Handel Corona

Beiträge zum Thema Handel Corona

Politik & Wirtschaft
Angesichts der weiter sinkenden Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg verbreitet das baden-württembergische Landesgesundheitsamt (LGA) vorsichtigen Optimismus.

Landkreistag warnte vor "Ausweichverkehr" / Weitere Öffnung von Schulen am 15. März
Lockdown im Südwesten aufgeweicht: Lockerung auf Kreisebene

Stuttgart (dpa/lsw) In Baden-Württemberg dürfen Stadt- und Landkreise mit niedrigen Infektionszahlen den Corona-Lockdown von Montag an stärker lockern. Darauf haben sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Kultusministerin Susanne Eisenmann am Donnerstagabend geeinigt. Konkret heißt das: In Kreisen, die stabil unter 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in sieben Tagen liegen, kann unter anderem der Einzelhandel schrittweise öffnen. Landkreistag warnte vor "Ausweichverkehr" Die...

  • Bretten
  • 05.03.21
Politik & Wirtschaft

Bis zu 12.000 Geschäftsschließungen und Insolvenzen erwartet
Einzelhandelsumsätze steigen im Südwesten trotz Umsatzminus mehrerer Branchen

Stuttgart (dpa/lsw) Trotz der für Zehntausende Betriebe existenzbedrohlichen Corona-Pandemie sind die Gesamtumsätze des Einzelhandels in Baden-Württemberg im Vorjahr sogar etwas gestiegen. Die Branche habe im Jahresvergleich 3,1 Prozent mehr umgesetzt als noch 2019, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Stuttgart mit. Grund sind vor allem stark gewachsene Geschäfte im Lebensmittelbereich, dort gingen die Erlöse um 8,4 Prozent nach oben. Das Plus in diesem extrem umsatzstarken...

  • Bretten
  • 19.02.21
Politik & Wirtschaft

Gelder für Händler kommen nur teilweise an/Click & Collect als Chance
Hilfen für den Einzelhandel

Bretten/Region (bea/hk) "Click & Collect", zu Deutsch "anklicken und abholen", ist seit dieser Woche für den Einzelhandel wieder erlaubt. Seit 16. Dezember mussten viele Händler in Baden-Württemberg ihre Ladentüren schließen, durften jedoch einen Lieferservice anbieten. Gastronomen mussten ihre Betriebe bereits im November schließen. Diese Regelungen der Bundes- und Landesregierungen sorgten seitdem für enorme Umsatzeinbußen bei vielen Händlern. Im Gegenzug wurden seitens des Staates...

  • Bretten
  • 13.01.21
Politik & Wirtschaft

Zu hohe Zugangshürden für Hilfen
Lage durch neuen Lockdown für Einzelhändler «katastrophal»

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Verlängerung des Corona-Lockdowns durch Bund und Länder wirkt sich nach Ansicht der Einzelhändler katastrophal auf die Branche aus. «Je länger der Lockdown andauert, desto mehr Unternehmen kommen an die Grenzen ihrer Möglichkeiten und desto mehr werden pleitegehen», sagte Sabine Hagmann, die Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands Baden-Württemberg, der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten». Im schlimmsten Fall müsse man damit rechnen, dass sich...

  • Bretten
  • 06.01.21
Politik & Wirtschaft

Umsatz von rund 111,4 Milliarden Euro erwartet
Corona beschert Stuttgarter Börse starken Umsatzanstieg

Stuttgart (dpa/lsw) Das turbulente Börsenjahr 2020 hat der Stuttgarter Börse das umsatzstärkste Jahr seit langem beschert. Der Handelsplatz setzte voraussichtlich rund 111,4 Milliarden Euro um, wie Börsen-Chef Michael Völter am Mittwoch mitteilte. Damit liege der Umsatz über die verschiedenen Anlageklassen hinweg rund 63 Prozent über dem Vorjahresniveau und habe den höchsten Stand seit 2008 erreicht. «Die Deutschen haben in der Coronakrise die Wertpapiere für sich entdeckt.» Dax um rund vier...

  • Bretten
  • 31.12.20
Politik & Wirtschaft

Mehr als 10.000 Rückzahlungen über 87 Millionen Euro
Unternehmen zahlen zu viel erhaltene Corona-Hilfe zurück

Stuttgart (dpa/lsw) Rund neun Monate nach der Auszahlung von Corona-Soforthilfe für existenzbedrohte Kleinunternehmen erfolgen nun Rückzahlungen im größeren Umfang. Inzwischen hätten die Empfänger mehr als 10.000 Rückzahlungen über gut 87 Millionen Euro geleistet, sagte die Chefin der landeseigenen L-Bank, Edith Weymayr, den «Stuttgarter Nachrichten». Erst nach der Auszahlung werde geprüft, ob die Angaben stimmten. «Viele Antragsteller konnten zunächst ja auch gar nicht wissen, wie lange der...

  • Bretten
  • 30.12.20
Politik & Wirtschaft
Um den Einzelhandel und die Gastronomie auch während des zweiten Lockdowns zu stärken, hat die Stadt Bretten erneut die Aktion „Bretten hält zusammen“ ins Leben gerufen.
2 Bilder

Stadt Bretten bündelt Informationen, um lokale Wirtschaft zu unterstützen
„Bretten hält zusammen“ - Gastronomie & Einzelhandel auch jetzt erreichbar

Bretten (kn) Um den Einzelhandel und die Gastronomie auch während des zweiten Lockdowns zu stärken, hat die Stadt Bretten erneut die Aktion „Bretten hält zusammen“ ins Leben gerufen. Auf der Homepage „Erlebe Bretten“ informierten Händler und Gastronomen, über ihre momentane Erreichbarkeit, Angebote und Aktionen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Unterstützung der Brettener Bürger benötigt „Wir alle lieben unsere Stadt und sehnen uns danach, im nächsten Jahr gemütliche...

  • Bretten
  • 18.12.20
Politik & Wirtschaft
Agathe Pohl (links) und Heike Böhm kritisieren die Pläne für einen erneuten Lockdown im Land.

Kunsthandwerker sollen für Weihnachtsgeschäft in Brettener Ladengeschäfte kommen
"Der Lockdown wäre eine Katastrophe"

Bretten (bea) Bereits vor der Verkündung der neuen Coronaverordnung Mitte Oktober, warnte der Baden-Württembergische Landesvater Winfried Kretschmann vor einem erneuten Lochdown. Nun forderte Innenminister Thomas Strobl (CDU) einen einwöchigen, totalen Lockdown, falls sich die Corona-Lage weiterhin zuspitzen sollte. Doch was würde dies für die Brettener Innenstadt-Händler bedeuten? "Für uns wäre das eine Katastrophe" "Für uns wäre das eine Katastrophe", sagt Agathe Pohl, Sprecherin der ...

  • Bretten
  • 28.10.20
Politik & Wirtschaft

Ministerin Hoffmeister-Kraut fordert Hilfe für Kleidungs- und Schuhgeschäfte
40 Million Euro für Marketingmaßnahmen

Stuttgart (dpa/lsw) - Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) fordert angesichts der Corona-Pandemie Sonderhilfen des Landes explizit für stationäre Kleidungs- und Schuhgeschäfte. Sie wolle sich in der grün-schwarzen Landesregierung dafür einsetzen, diese Branche zusätzlich mit insgesamt 40 Millionen Euro zu unterstützen, sagte Hoffmeister-Kraut den Zeitungen «Heilbronner Stimme» und «Mannheimer Morgen» (Samstag). Viele Einkäufe im Onlinehandel Sie begründete den...

  • Region
  • 21.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.