Alles zum Thema Natur

Beiträge zum Thema Natur

Freizeit & Kultur

Großes Futterangebot für Igel dank mildem Herbst

Für Igel gibt es in diesem Jahr ein reichliches Angebot, um sich vor dem Winterschlaf die nötigen Fettreserven anzufressen. Stuttgart (dpa/lsw) In dem bislang milden Herbst finden sie noch viele Insekten, Regenwürmer, Asseln, Schnecken und Mücken, wie der Naturschutzbund (Nabu) Baden-Württemberg mitteilte. Selbst der späte Nachwuchs habe noch Zeit, um sich Winterspeck anzufressen. In dem bis zu sechs Monate dauernden Schlaf verlieren Igel zwischen 20 und 40 Prozent ihres Körpergewichts....

  • Bretten
  • 25.10.18
Freizeit & Kultur

Sonnenöl und -creme: Schaden die vielen Badegäste den Seen?

Bei der anhaltenden Hitze dieser Tage strömen die Menschen an die Badeseen. Tausende, oft erheblich mit Sonnenschutz eingecremte Besucher schmeißen sich in das kühle Nass. Schaden die vielen Badegäste dem Ökosystem der Gewässer? Konstanz (dpa/lsw) Sonnencreme ist tatsächlich nicht unbedingt schädlich, sagt Experte Bernhard Schink vom Lehrstuhl für Mikrobielle Ökologie der Universität Konstanz. Zwar wisse man nicht ganz genau, was die Hersteller in ihre Sonnencremes mischen. Generell seien...

  • Bretten
  • 07.08.18
Freizeit & Kultur

Anzahl der Wildkatzen im Südwesten steigt

Die Wildkatze breitet sich in Baden-Württemberg immer weiter aus. Stuttgart (dpa/lsw) «Es ist eine klare Ausbreitungstendenz erkennbar», sagte Axel Wieland, Wildkatzenexperte des BUND. Wie viele Wildkatzen in den Wäldern im Südwesten beheimatet seien, lasse sich zwar nicht genau erfassen. Totfunde, Aufzeichnungen von Wildkameras und Nachweise durch Genmaterial ließen diesen Schluss dennoch zu, erklärte Wieland. «Erst durch den genetischen Austausch wird das Überleben der Wildkatzen...

  • Bretten
  • 21.07.18
Freizeit & Kultur

Kreisjugendring-Aktionstage Natur und Umwelt vom 16.-28. März

Vom 16.3. – 28.3.2018 finden unsere Aktionstage Natur und Umwelt mit insgesamt 27 einzelnen Mitmach-Aktionen für Kinder, Jugendliche und Familien statt. Wir freuen uns sehr, dass viele Organisationen und Vereine im ganzen Landkreis mitmachen! Durch die Aktionen in der Natur können Kinder und Jugendliche ein Bewusstsein für die Verletzlichkeit und Gefährdung unserer Umwelt entwickeln. Es geht dabei um bewusstes Konsumverhalten und um Nachhaltigkeit, aber auch um Draußensein, um ein...

  • Region
  • 01.03.18
Politik & Wirtschaft

Biologische Vielfalt fördern: Walzbachtal gewinnt Förderpreis

Den diesjährigen Wettbewerb "Natur nah dran" haben 13 baden-württembergische Kommunen gewonnen. Stuttgart (dpa/lsw) Für die naturnahe Umgestaltung und dauerhafte Pflege von Grünanlagen erhalten die Sieger jeweils bis zu 15.000 Euro Fördermittel, wie das Umweltministerium am Montag in Stuttgart mitteilte. Ziel des Projektes ist es, die biologische Vielfalt in Kommunen zu unterstützen. Insgesamt 64 Teilnehmer In diesem Jahr gewannen die Städte Eberbach, Ettenheim, Hechingen, Ladenburg,...

  • Region
  • 19.02.18
Freizeit & Kultur
10 Bilder

Tag der offenen Tür im Naturkundemuseum Karlsruhe

Es war ein erfolgreicher Tag der offenen Tür im Naturkundemuseum Karlsruhe am 11.11.2017.Von 10.00 Uhr bis 18.00Uhr waren wieder einmal  die Türen für alle offen. Ob von dem  Leben in der Urzeit,Klima und Lebensräume,Welt der Insekten,Mineralien,Geologie am Oberrhein bis hin zu Afrikanische Lebensräume. Alle Naturwissenschaftliche fragen werden durch Ausstellung ,Vorträge und freundlichem Personal für jeden beantwortet.Auch für die Kinder gab es extra Führungen wo sie teilnehmen konnten und...

  • Region
  • 11.11.17
Freizeit & Kultur

Mehr als 26 angebliche Wolfssichtungen im Oktober

Seit ein Wolf im Kreis Heilbronn drei Lämmer gerissen hat, gehen bei der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg immer mehr Berichte über Wölfe ein. Freiburg/Stuttgart (dpa/lsw) Seit ein Wolf im Kreis Heilbronn drei Lämmer gerissen hat, sind die Baden-Württemberger gewarnt: Bei der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg gehen immer mehr Berichte über Wölfe ein. "Wir merken, dass die Leute aufmerksamer sind", sagte Wildbiologe Felix Böcker. Im Oktober allein...

  • Bretten
  • 04.11.17
Wellness & LifestyleAnzeige
Fotoschule des Sehens (Hrsg.)
Grundlagen Naturfotografie
Profifotos in 3 Schritten
Faszinierende Bildideen und ihre Umsetzung
2016
224Seiten
116 Fotos + 11 Grafiken
ISBN 978-3-86910-217-7
€ 16,99[D] / € 17,40[A]
Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich.
3 Bilder

Buch-Tipp: Reisen heißt Fotografieren - Ratgeber im Foto-Sommer 2017

kraichgau.news verlost 3x1 Fotoratgeber "Grundlagen Naturfotografie" von Peter Uhl und Martina Walther-Uhl , erschienen im Humboldt-Verlag. Die Bücher können bei der Brettener Woche/Kraichgauer Bote im Kraichgau-Center, Pforzheimer Straße 46, in Bretten abgeholt werden. Die GewinnerInnen werden auf kraichgau.news bekanntgegeben. (pm) Die Fotoschule des Sehens ist bekannt für ihre Workshops, Seminare und Fotoreisen. In der Reihe „1,2,3 Fotoworkshop kompakt" veröffentlichen Peter Uhl und...

  • Bretten
  • 31.08.17
Soziales & Bildung
Jetzt blüht er wieder: der Klatschmohn.

Kinderecke: Klatschmohn, Blume des Jahres 2017

Die Loki-Schmidt-Stiftung, eine Vereinigung zum Schutz gefährdeter Pflanzen, hat den Klatschmohn zur Blume des Jahres ernannt. Damit soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Vielfalt unserer heimischen Pflanzenwelt in Gefahr ist. Bis vor wenigen Jahren blühten die großen, zarten, roten Blüten vor allem auf Äckern zwischen Getreidehalmen. Durch den verstärkten Einsatz von Spritzmitteln und Technik in der Landwirtschaft sieht man Klatschmohn heute eher an Straßenböschungen als auf...

  • Bretten
  • 23.05.17
Soziales & Bildung
Lurchi unterwegs. Feuersalamander sind selten und stehen unter Naturschutz.

Kinderecke: „Salamandra salamandra“ heißt der Feuersalamander

Jedes Kind kennt den schwarzen, glänzenden Kerl mit seinen leuchtend gelben Flecken und dem fast magisch klingenden lateinischen Namen "Salamdra salamandra". Aber habt ihr schon einmal einen in der Natur gesehen? Feuersalamander sind überwiegend nachts aktiv und mögen es gerne feucht. Sie leben sehr versteckt, daher begegnet man ihnen selten. Wenn man einen sieht, ist man erstaunt, wie groß er ist: Feuersalamander werden bis zu 20 Zentimeter lang. Sie kommen vor allem in naturnahen...

  • Bretten
  • 04.05.17
Soziales & Bildung

Kinderecke: April, April - der macht, was er will

Freut ihr euch auch so, dass es wieder bunter draußen wird? Osterglocken und Krokus blühen, die Bäume bekommen dicke Knospen und zarte Blätter entfalten sich zaghaft. Der Frühling ist da, allerdings kann es manchmal noch sehr kalt und nass sein, es ist April. Dem April sagt man nach, wettermäßig ein launischer Monat zu sein. Mal Sonne, mal Regen oder sogar Schnee, und das alles womöglich an einem Tag. Diese Unberechenbarkeit hängt mit der Wetterlage zusammen, die im April bei uns herrscht. In...

  • Bretten
  • 23.04.17
Soziales & Bildung
Kakaofrüchte sehen ein bisschen wie Rugybälle aus.
2 Bilder

Kinderecke: Kakao – Köstlichkeit aus den Tropen

Habt ihr zu Ostern viele Schoko-Hasen und -Eier gegessen? Schokolade ist was Feines, aber wisst ihr auch, woraus sie gemacht wird? Die wichtigste Zutat von Schokolade ist Kakao. Kakaobäume wachsen in den Tropen, also in Südamerika und Afrika rund um den Äquator. Sie mögen nämlich ein feuchtes und heißes Klima, stehen aber gerne im Schatten. Daher werden Kakaobäume nie alleine angepflanzt, sondern stets zusammen mit anderen tropischen Bäumen. An den Stämmen und dicken Ästen des Kakaobaumes...

  • Bretten
  • 18.04.17
Soziales & Bildung
Rhabarber hat sehr große Blätter. Essen kann man aber nur die Stiele.

Kinderecke: Rhabarber Rhabarber Rhabarber*

Ein Zungenbrecher? Nein, Rhabarber ist ein schmackhaftes Gewächs im Garten, das man jetzt im zeitigen Frühjahr bereits auf dem Markt kaufen kann. Aus Rhabarber bäckt man leckeren Kuchen – am liebsten mit Baiserhaube – oder bereitet ein köstliches Kompott zu. Auch Rhabarber-Marmelade ist beliebt. Aber was ist Rhabarber eigentlich, ein Obst oder ein Gemüse? Und woher hat er diesen merkwürdigen Namen? Der lateinische Name des Rhabarbers lautet Rheum rhabarberum und leitet sich aus dem...

  • Bretten
  • 16.04.17
Soziales & Bildung
Auf Holzbohlen balanciert man durchs Moor.
6 Bilder

Kinderecke: Das Weingartener Moor - ein schönes Ausflugsziel

Für alle Daheimgebliebenen in den Osterferien bietet es sich an, mal wieder einen schönen Ausflug zu machen. Kennt ihr schon das Weingartener Moor? Das Weingartener Moor ist ein Naturschutzgebiet zwischen Weingarten und Grötzingen. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Feuchtgebiet. Im Weingartener Moor gibt es Tümpel, Teiche und einen größeren See. Umgeben ist es von einem verwunschenen, naturbelassenen Wald, einem so genannten Bruchwald. So nennt man einen Wald in einem...

  • Bretten
  • 15.04.17
Soziales & Bildung
Wenn die Kirschen blühen, ist es eindeutig Frühling!

Kinderecke: Frühling, wann kommst du?

Alle sehnen ihn herbei, aber wann er wirklich da ist, darüber gibt es verschiedene Theorien: Der Frühling! Gute Nachrichten für alle Wintergeplagten: Am 1. März beginnt der Frühling. Allerdings nur der meteorologische. In diesem Fall bedeutet das, dass die Meteorologen, die Wetterkundler, das so festgelegt haben. Um die Jahreszeiten im Laufe der Jahre und Jahrzehnte besser miteinander vergleichen zu können, haben sie festgelegt, dass Frühling, Sommer, Herbst und Winter jeweils genau drei...

  • Bretten
  • 27.03.17
Freizeit & Kultur

„Über die Flure Menzingens“ – Wandertour mit Gerhard Wöhrle

„Über die Flure Menzingens“ – Eine Wanderung mit geschichtsträchtigen Ausblicken inmitten kraichgautypischer Natur bietet der Wanderführer Gerhard Wöhrle am Samstag, 4. März, an. Menzingen (pm) Wanderführer Gerhard Wöhrle nimmt Naturliebhaber am Samstag, 4. März, mit auf eine Tour durch seinen Heimatort Menzingen. Die rund acht Kilometer lange Wanderung führt vorbei an der Waldmühle, unzähligen Wiesen, Feldern und Äckern sowie jeder Menge Reben. Fürs Auge sind außerdem der ehemalige...

  • Region
  • 31.01.17
Soziales & BildungAnzeige
Lena Gaczensky erlernt den Beruf einer Pflanzentechnologin im Leibnizinstiut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gatersleben.
2 Bilder

Pflanzentechnologin: Aus Liebe zum Getreidekorn

(akz-o) Im Gewächshaus, auf dem Feld und im Labor: Die angehende Pflanzentechnologin Lena Gaczensky lernt an einem Forschungsinstitut den Anbau und die Züchtung neuer Kulturpflanzen. Mit einem kleinen Beet hat alles angefangen. Kartoffeln, Tomaten und Salat pflanzte Lena Gaczensky als Kind im Garten ihrer Eltern. Ihr Interesse für die Biologie nahm hier seinen Anfang, berichtet sie. „Mein Opa war Landwirt. Deshalb habe ich einen guten Einblick in das Landwirtschaftliche“, sagt die heute...

  • Bretten
  • 09.01.17
Freizeit & Kultur
2 Bilder

Neue Outdoor-Highlights in der Region Kraichgau-Stromberg

Wandern und Radfahren – das sind die Themen der Region Kraichgau-Stromberg. Und genau hier stellt sie sich zukünftig noch besser auf: Am Sonntag, 7. Mai, wird der Kraichradweg eröffnet. Am Samstag, 24. Juni, startet der neu zertifizierte Eppinger Linien-Weg mit einem Wandermarathon in seine erste Saison. Bretten (pm) 70 Kilometer entlang der Kraich verbindet der neue Kraichradweg zehn Anliegergemeinden und drei Landkreise – und damit die attraktiven Regionen Naturpark Stromberg-Heuchelberg,...

  • Bretten
  • 05.01.17
Soziales & Bildung
Die Christrose zeigt sich in zartem Weiß und blüht sogar im Schnee.
2 Bilder

Kinderecke: Schneeweißchen und Rosenrot

Christrose und Weihnachtsstern treten zwar beide gerne zu Weihnachten auf, könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Wenn es in den Gärtnereien Christrosen und Weihnachtssterne zu kaufen gibt, dann ist Advent. Allerdings ist es nicht ratsam, die beiden nebeneinander zu pflanzen, denn Christrosen brauchen es kalt, der Weihnachtsstern dagegen stammt aus den Tropen und kann daher bei uns im Winter nur im Zimmer überleben. Christrose - Gebirgsgewächs aus kalten Gefilden Die Christrose wird...

  • Bretten
  • 12.12.16
Politik & Wirtschaft
Super-Mond über Wössingen
2 Bilder

Postet Eure Bilder vom Supervollmond

In der Nacht vom Montag, 14. November, spielen sich gleich zwei Besonderheiten am Himmel ab: Zum einen ist es Vollmond, zum anderen ist jener Vollmond so nah wie seit 1948 nicht mehr. Bretten (hk) In Peking (China) und in Sydney (Australien) hat er sich bereits so nah gezeigt wie seit 1948 nicht mehr: der „Supervollmond“. In der Nacht vom Montag, 14. November, ist es dann nach Sonnenuntergang auch in Deutschland möglich, das Naturspektakel aus atemberaubender Nähe zu betrachten. Dann wird...

  • Bretten
  • 14.11.16
Freizeit & Kultur

Ausstellung "Wunder der Natur" mit Bildern von Waltraud Morscheck

In einer neuen Ausstellung sind Acrylbilder und Aquarelle der Künstlerin Waltraid Morscheck zu sehen. Knittlingen. "Wunder der Natur" ist das Motto der Ausstellung mit Bildern der Knittlinger Malerin Waltraud Morscheck, die am Freitag, 21. Oktober 2016, beim Verein "Kunst und Kultur im Dorf" in der alten Schule in Freudenstein, Diefenbacher Straße 42, um 18bUhr eröffnet wird. Ausgestellt werden Acrylbilder und Aquarelle mit Naturmotiven. Die Öffnungsueiten sind vom 23. bis 30. Oktober...

  • Region
  • 13.10.16
Freizeit & Kultur
Ein Kind versucht, eine Kaulquappe zu fangen. (Symbolbild)

Drei Seen-Tour beim Kinderferienprogramm

Kinder, Eltern und Großeltern machten sich bei kompetenter Führung durch Helmut Niedermaier auf, Flora und Fauna auf der Drei See-Tour zu entdecken. Bretten/Knittlingen. Als Brettener und Knittlinger Gemeinschaftsveranstaltung wurde die Dreiseen-Tour im Rahmen der jeweiligen Kinderferienprogramme angeboten – ein wahrer Beitrag zur Völkerverständigung. Über 30 Kinder meldeten sich! Da auch Eltern und Großeltern mit wandern durften – die Spazierstöcke sollten aber noch rüstig sein, so die...

  • Bretten
  • 29.09.16
Soziales & Bildung

Rehe - hübsch, aber scheu

Die niedlichen Paarhufer sind die kleinste Hirschart Rehe gehören für mich zu den hübschesten Tieren überhaupt, findet ihr nicht auch? Sie haben eine anmutige Figur, große, sanfte Augen und eine niedliche, feucht-schwarze Nase. Früher dachte ich immer, der Hirsch sei der Mann vom Reh, aber tatsächlich ist das Reh die kleinste Art der Hirsche. Hirsch ist sozusagen der Familienname für alle Geweihträger, zu denen auch der Rothirsch, das Rentier und der Elch gehören. Der Mann vom Reh heißt...

  • Bretten
  • 20.08.16
  • 1
  • 2
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.