Wald

Beiträge zum Thema Wald

Soziales & Bildung
Kraichgauer Forstbezirksleiter Simon Boden, Oberderdinger Bürgermeister Thomas Nowitzki und Förster Michael Deschner (von links) im Lehnwald.

Waldwoche der Heinrich-Blanc-Schule Großvillars
Bürgermeisterbesuch im Lehnwald

Oberderdingen-Großvillars (kn) Der Oberderdinger Förster Michael Deschner hat gemeinsam mit dem Forstbezirksleiter für den Kraichgau Simon Boden die Oberderdinger Waldwochen organisiert. Teilgenommen haben 255 Kinder aus dem Gemeindekindergarten Flehingen, dem katholischen Kindergarten St. Maria Oberderdingen sowie der Samuel-Friedrich-Sauter-Schule Flehingen und der Heinrich-Blanc-Schule Großvillars. Themenschwerpunkt ForstwirtschaftBei den Waldwochen haben sich die Viertklässler der...

  • Region
  • 16.06.22
Freizeit & Kultur
7 Bilder

Im Ort und im Wald
Wössinger Mammutbäume

Walzbachtal-Wössingen/Region (wb) Im Grunde genommen gehören sie nicht zu den einheimischen Gewächsen. Trotzdem erfreuen sich Mammutbäume in unseren Breiten großer Beliebtheit. So sind sie oft in Parkanlagen quer durch die Republik anzutreffen. Vermutlich liegt es an den stattlichen Ausmaßen, dass die Baumart auch in unseren Gefilden so beliebt ist. Weithin sichtbarer Vertreter prägt Wössinger Ortsbild mit Einen inzwischen beachtlich großen Mammutbaum findet man im Wössinger Südwesten. Er steht...

  • Region
  • 08.05.22
Freizeit & Kultur

Obst- und Gartenbauverein Jöhlingen e.V.
Einladung zum Waldspaziergang

Ein Nachmittag im Wald für Familien mit Kindern, neugierigen Erwachsenen, interessierten Naturliebhabern … Mit SaBienchen den Frühlingswald entdecken Ein Tag im Wald speziell für Familien mit Kindern Der Frühling lockt nicht nur die Bienchen auf die Wiese und in den Wald nach süßen Erlebnissen. Was SaBienchen bei ihrem Besuch im Wald so alles erfahren und entdecken kann, können Eltern mit ihren Kindern an diesem Nachmittag miterleben. Wir werden erkunden, was sich auf dem Waldboden oder hoch...

  • Region
  • 22.04.22
Politik & Wirtschaft

Investition für klimaneutralen Waldumbau
34.640 Euro bei Eichensubmission erzielt

Oberderdingen (kn) Das Forstamt führte am 23. März 2022 die jährliche Eichensubmission in Bruchsal durch. Insgesamt 60 Eichenstämme aus dem neuen Revier „Sickinger-Hügelland“ standen zum Verkauf. Darunter stammen 20 Eichenstämme mit 41 Festmeter aus Oberderdingen. Nach den Holzmarkt-Prognosen war mit vielen Bietern und somit entsprechend hohen Preisen zu rechnen. Für die Derdinger Eichen wurden durchschnittlich 860 Euro je Festmeter erzielt, der Spitzenpreis lag bei 1.209 Euro pro Festmeter....

  • Region
  • 11.04.22
Freizeit & Kultur
Symbolbild.

Gondelsheim bekommt Bürgerwald
4.000 Bäume für 4.000 Gondelsheimer gepflanzt

Gondelsheim (kn) Gondelsheim hat einen echten Bürgerwald bekommen. Am 2. April wurden 4.000 Bäume gepflanzt – für jeden Einwohner einen. Ermöglicht haben das die Einwohner selbst, denn sie waren es, die für fünf Euro einen entsprechenden Baum gekauft haben und nun auch selbst pflanzen können. „Wir sind froh und stolz zugleich, dass die Idee 4.000 Bäume für 4.000 Gondelsheimer zu pflanzen in der Bevölkerung so gut ankam“, sagt Bürgermeister Markus Rupp. Er war zugleich froh, gemeinsam mit den...

  • Region
  • 03.04.22
Freizeit & Kultur
5 Bilder

Irreführender Name
Der Ewige Weg in Walzbachtal

Walzbachtal-Jöhlingen (wb) Man möchte meinen, bei einem Ewigen Weg handelt es sich um eine immerwährende Strecke, ohne ein absehbares Ende. Beim Ewigen Weg im Wald des östlichsten Zipfels der Walzbachtaler Teilgemeinde Jöhlingen ist dies natürlich nicht so. Er ist etwa 3,5 Kilometer lang und führt ausschließlich durch den Wald. Als Wanderweg eignet er sich daher bestens. Je nach Sichtweise beginnt er etwa 300 Meter nördlich vom „Wössinger Ohr“. Wenn man den Wald dort betritt, führt er zunächst...

  • Region
  • 14.03.22
Politik & Wirtschaft
Das kühle und feuchte Wetter im vergangenen Frühjahr hat die baden-württembergischen Wälder kurz aufatmen lassen.

Feuchtes und kühles Wetter hat die baden-württembergischen Wälder kurz aufatmen lassen
2021 war Verschnaufpause für den stark belasteten Wald

Stuttgart (dpa/lsw) Das kühle und feuchte Wetter im vergangenen Frühjahr hat die baden-württembergischen Wälder zwar kurz aufatmen lassen, aber trotz der Verschnaufpause warnt Forstminister Peter Hauk auch weiter vor einer besorgniserregenden Lage. Experten sprechen mit Blick auf die vergangenen Monate von einer leichten Besserung, sie betonen aber auch, die Lage sei weiter angespannt. Grundwasservorräte seien nach den trockenen und heißen Sommern seit 2018 nicht wieder gefüllt. Allerdings...

  • Bretten
  • 12.11.21
Soziales & Bildung
Tausend Bäume sollen in den Neuwiesen gepflanzt werden.

Freiwillige Helfer für 11. Dezember 2021 gesucht
Baumpflanzaktion der Gemeinde Oberderdingen

Oberderdingen (kn) Die Gemeinde Oberderdingen veranstaltet eine Baumpflanzaktion im Bereich Neuwiesen. Am Samstag, 11. Dezember, um 13 Uhr werden Bürgermeister Thomas Nowitzki und Förster Michael Deschner 900 Eichen und 100 Elsbeeren im Gemeindewald pflanzen und benötigen dafür jede tatkräftige Unterstützung. Gruppen und Helfer gesucht, die 1.000 Bäume pflanzen Im vergangenen Jahr hat sich die Gemeinde an der landesweiten kommunalen Klimaschutzaktion „1.000 Bäume für 1.000 Kommunen“ des...

  • Region
  • 19.10.21
Freizeit & Kultur
Qual der Wahl
5 Bilder

Wegenetz der Wandergruppe des TV Wössingen
Wandertipp für heiße Tage

Walzbachtal-Wössingen (wb) Schon seit Jahren gibt es, von Wössingen kommend, an der Straße nach Stein einen Waldparkplatz mit dort beschriebenen Wanderrouten. Der Turnverein Wössingen hat von hier gleich fünf Wanderwege beschildert. Obwohl schon ein wenig in die Jahre gekommen, sind die Markierungen noch gut auszumachen. Die Wanderzeiten reichen von 45 Minuten bis zu 2 ½ Stunden. Mit einer Ausnahme verlaufen die Wege größtenteils im Wald, was an sonnigen Sommertagen für einen angenehmen...

  • Region
  • 09.07.21
Freizeit & Kultur

Mehr Besucher im Wald schaden Fauna
Wildtiere im "Corona-Stress"

Stuttgart (dpa/lsw) In der Coronakrise hat es die Menschen verstärkt in den Wald gezogen - darunter leiden die dort lebenden Wildtiere. «Eine intensivere Freizeitnutzung im Wald birgt zunächst insbesondere die Gefahr von Störungen der Tierwelt, selbst dann, wenn die Personen auf den Wegen bleiben», heißt es in einer Antwort des Ministeriums für ländlichen Raum auf eine Anfrage der FDP-Landtagsfraktion. Störungsempfindliche Arten kämen zwar nicht überall vor, seien durch eine hohe Anzahl von...

  • Bretten
  • 05.06.21
Freizeit & Kultur
Vom Eschentriebsterben befallene Eschenkrone.

Am 21. März ist "Internationaler Tag der Wälder"
Unscheinbarer Pilz gefährdet Eschenbestände

Region (kn) Das Eschentriebsterben greift auch im Landkreis Karlsruhe weiter um sich. Das teilte das Landratsamt Karlsruhe in einer Pressemitteilung mit. „Selbst große Exemplare dieser heimischen Baumart sind durch den aus Asien eingewanderten Pilz mit dem deutschen Namen Falsches Weißes Stengelbecherchen so stark geschädigt, dass sie absterben“, sagt Umweltdezernent Prof. Dr. Jörg Menzel anlässlich des „Internationalen Tag der Wälder“ am 21. März. Herausforderung für Forstpersonal Der erstmals...

  • Bretten
  • 21.03.21
Politik & Wirtschaft
2 Bilder

Interview mit Bürgermeister Thomas Nowitzki
"Unser ganzes Leben auf den Kopf gestellt"

Oberderdingen (bea) Das Jahr 2020 war für die Gemeinde Oberderdingen ein Jahr voller Herausforderungen. Der Gemeinderat musste am 11. November einen Nachtragshaushalt mit einem Fehlbetrag von rund vier Millionen Euro beschliessen. Zum Jahresende sprach die Brettener Woche/kraichgau.news mit Bürgermeister Thomas Nowitzki über das vergangene Jahr und die Aussichten für 2021. Herr Nowitzki, welche Auswirkungen hatte Corona im laufenden Jahr auf die Gemeinde Oberderdingen? Corona hat unser ganzes...

  • Region
  • 30.12.20
Freizeit & Kultur
Blatt vs. Handschuh
5 Bilder

Exoten im Wössinger Gemeindewald
Bäume mit Riesenblättern am oberen Walzbach

Am Ende des Wössinger Ernstweges, gleich zu Beginn des Waldes wurde eine kleine Fläche neu aufgeforstet. Dort fällt eine kleine Baumgruppe ins Auge die mit riesigen Blättern ausgestattet ist. Riesig ist bei dem Blattwerk durchaus wörtlich zu nehmen. Im Falle der Wössinger Exemplare hängen im Bereich der Baumkrone Blätter von einem Durchmesser von 60 oder mehr Zentimetern. Selbst der Blattstiel kann gut einen Zentimeter Durchmesser haben und fast einen halben Meter lang sein. Gerade in diesen...

  • Region
  • 12.11.20
Politik & Wirtschaft
Ein neues Förderprogramm richtet sich an kommunale wie auch private Waldbesitzer. Unter anderem sind Maßnahmen des Waldnaturschutzes förderfähig. Konkret ließen sich mit Fördermitteln beispielsweise wertvolle Bäume wie diese alte Eiche im Birkenfelder Gemeindewald, die der Leiter des Forstreviers Birkenfeld-Engelsbrand, Fabian Kuhr, stolz zeigt, erhalten und sichern.

Für kommunale und private Waldbesitzer
Neue Fördermöglichkeiten im Waldnaturschutz

Region (enz) Mittlerweile ist es Herbst geworden und Baden-Württemberg hat den dritten Dürre-Sommer in Folge hinter sich. Dies stellt einen enormen Stressfaktor für die Natur und damit auch die Wälder dar. Vielerorts im Land sind einzelne Bäume abgestorben und größere Schadflächen entstanden. „Auch die Wälder im Enzkreis haben dieses Jahr wieder sehr unter der anhaltenden Hitze und Trockenheit gelitten“, berichtet der Forstdezernent des Enzkreises, Dr. Daniel Sailer. Um dieser Entwicklung...

  • Region
  • 12.11.20
Freizeit & Kultur
Tolle Preise für kreative Ideen gibt es bei der Sommeraktion des Forstamts zu gewinnen.

Viele Preis zu gewinnen: Tolle Ideen für Erlebnisse im Wald
Endspurt beim Sommerrätsel für Kinder

Enzkreis (kn) Die Sommeraktion der Waldpädagogen des Enzkreises geht in die letzte Runde: Noch bis Ende September stehen auf den Seiten des Kreis-Forstamts unter www.enzkreis.de/Forstamt/Waldpädagogik für Kinder Aufgaben bereit, die es zu erfüllen und per Foto zu dokumentieren gilt. Die schönsten Einsendungen werden mit einem Preis belohnt. Heimischen Wald als Erlebnisraum entdecken Ob spannende Aufgabe oder kniffliges Rätsel – wichtig ist Susanne Kienzle vor allem der Spaß dabei. Und natürlich...

  • Region
  • 31.08.20
Politik & Wirtschaft
Herbstfärbung im Hochsommer: Viele Bäume zeigen deutliche Schäden durch die anhaltende Trockenheit und werfen ihr Laub bereits ab.
4 Bilder

Anhaltende Trockenheit
Bäume zeigen bereits Herbstfärbung und werfen Laub ab

Region (enz) Vielerorts zeigt sich der Wald im Enzkreis in den letzten Tagen bereits in Herbstfarben. Vor allem das Buchenlaub nimmt jetzt schon die typischen Gelb- und Brauntöne an – fast zwei Monate zu früh. Joachim Hailer, Förster des Gemeindewaldes Wiernsheim, erklärt die frühe Färbung mit dem fehlenden Regen in den letzten vier Monaten. Das Phänomen zeigt sich insbesondere an Standorten, die wenig Wasser speichern können. Dort kommen vor allem die Buchen in Trockenstress. Am...

  • Region
  • 10.08.20
Freizeit & Kultur

Höchste Waldbrandstufe wird Mitte der nächsten Woche erreicht / Rauchverbot im Wald bis einschließlich Oktober
„Am Wochenende herrscht im ganzen Land erneut hohe Waldbrandgefahr“

Stuttgart (kn) Hitze und Trockenheit haben Bodenvegetation, Laubreste, Nadelstreu und auf dem Waldboden liegende Äste und Reisig extrem ausgetrocknet. "Die Prognosen sagen für das Wochenende praktisch für das ganze Land erneut eine hohe Waldbrandgefahr voraus. Ein umsichtiges Verhalten der Waldbesucher ist die Grundvoraussetzung, um Waldbrände zu vermeiden“, sagte Forstminister Peter Hauk MdL. Viele Menschen würden während der Corona-Pandemie und in den Sommerferien die Zeit und das schöne...

  • Region
  • 07.08.20
Freizeit & Kultur
Mit Gespür und GPS - Wolfgang Eberle
5 Bilder

In Stein gemeißelt
Ein Sisyphusarbeiter unterwegs

Wössingen (wb/we) Das Auffinden von Grenzsteinen ist oft eine mühselige Angelegenheit. Man muss schon eine gewisse Hartnäckigkeit an den Tag legen, um solche alten Grenzmarken aufzuspüren. Ortskenntnis und geschichtliches Interesse sind weitere Anlagen, die gelegt sein sollten. All diese Eigenschaften sind bei Wolfgang Eberle reichlich vorhanden. Der Moderator diverser Walzbachtaler Führungen ist gerade dabei, die alten Wössinger Gemarkungssteine zu archivieren und so für die Nachwelt zu...

  • Region
  • 16.05.20
Politik & Wirtschaft
An den lichten Stellen in den Baumkronen sind die Schäden, die die Dürrejahre ausgelöst haben, zu sehen.
3 Bilder

Interview mit dem Forstbezirksleiter Simon Boden zum Zustand des Waldes in der Region
Ist der Wald noch zu retten?

Region (ger) Der April war wieder viel zu trocken, nach 2018 und 2019 droht ein drittes Dürrejahr in Folge. Nicht nur die Landwirtschaft, sondern auch der Wald leiden unter der zurückgehenden Niederschlagsmenge. Auch hier im Kraichgau sind viele Bäume abgestorben, und wenn man beim Waldspaziergand den Blick nach oben richtet, sieht man lichte Kronen. Redakteurin Katrin Gerweck hat Simon Boden, Forstbezirksleiter für den Kraichgau, zum Zustand des Waldes befragt. Herr Dr. Boden, laut dem...

  • Region
  • 06.05.20
Freizeit & Kultur
Mächtige Eiche
4 Bilder

Schweigende Riesen
Botschafter aus vergangener Zeit

Region (wb) Wer mit besonders großen und alten Vertretern vergangener Zeiten Bekanntschaft machen möchte kann ein Waldstück besuchen, in dem Bäume stehen, die diesen beiden Attributen entsprechen. Im äußersten Osten von Wössingen, oberhalb des Gewannes Schiffleswiesen, können sie bewundert werden. Hier, im Grenzbereich zum Dürrenbüchiger - und Königsbacher Wald, stehen unweit des Waldrandes einige Exemplare mit stattlichen Ausmaßen. Es sind fast ausschließlich Buchen und Eichen die einen...

  • Region
  • 03.05.20
Politik & Wirtschaft

Land Baden-Württemberg will für Lußhardt-Windkraftstandort im Wald Pacht von Betreiberfirma in unbekannter Höhe
JUNG: TÜV-Pflicht für Windkraftanlagen nicht nur aus Brandschutzgründen notwendig

Kronau/Karlsruhe. Nach dem schweren Brand einer Windkraftanlage am Samstag (15.2.2020) zwischen Körle und dem Guxhagener Stadtteil Albshausen (Schwalm-Eder-Kreis) in Nordhessen spricht sich der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) prinzipiell für eine TÜV-Pflicht (Prüfpflicht) für Windkraftanlagen aus. Dazu sagte Christian Jung am Sonntag (16.2.2020): "Wenn wie beim aktuellen Brand der Windkraftanlage in Nordhessen eine Bundesstraße (B 83) gesperrt und die Anlage von der...

  • Region
  • 16.02.20
Politik & Wirtschaft
Trockenheitsschäden im Walzbachtaler Wald: Revierförster Christian Wachter (rechts) und der Organisationsleiter im Forstbezirk Ost, Ludwig Thoma, begutachten Buchenkronen, die ihr Laub teilweise oder schon ganz verloren haben.

Das war 2019:
Klimawandel wird im Wald sichtbar

Forstvertreter sind alarmiert wegen der erst mit Verzögerung aufgetretenen Trockenheitsschäden in den Kraichgau-Wäldern. REGION (ch) Böses Erwachen bei den Forstbehörden in der Region: Erst mit einjähriger Verzögerung haben sich dieses Jahr die Folgen des Dürrejahrs 2018 und viel zu trockener Vorjahre in den Wäldern bemerkbar gemacht. Während sich bislang die Aufmerksamkeit auf die trockenheitsanfälligen Fichtenbestände richtete, wurden in diesem Sommer erstmals auch bei den...

  • Region
  • 30.12.19
Politik & Wirtschaft
Trockenheitsschäden im Walzbachtaler Wald: Revierförster Christian Wachter (rechts) und der Organisationsleiter im Forstbezirk Ost, Ludwig Thoma, begutachten Buchenkronen, die ihr Laub teilweise oder schon ganz verloren haben.
6 Bilder

Rundfahrt durch den Walzbachtaler Forst zu den Brennpunkten von Trockenheitsschäden und Wiederaufforstung
Der Klimawandel beschleunigt den Waldumbau

WALZBACHTAL (ch) Ungewöhnlich früh hat in diesem Jahr im Walzbachtaler Wald die Einschlagsaison begonnen. Der Grund: Die vielen von zu langer Trockenheit geschädigten Bäume müssen weg. Ein weiteres Symptom des fortschreitenden Klimawandels, wie sich bei einer Rundtour mit Forstleuten zeigt. Gefährdete Kuppen- und Südlagen „Dass die Buche so schnell auf die Trockenheit reagiert, hat uns überrascht“, sagt der Walzbachtaler Förster Christian Wachter bei der Revierrundfahrt. Der 55-Jährige ist seit...

  • Region
  • 25.09.19
Politik & Wirtschaft

Klimaschutz
Demo für den Wald: Teilnehmer fordern schnelle Hilfe

Stuttgart (dpa/lsw) Schädlinge und Trockenheit setzen dem Wald stark zu: Förster, Waldbesitzer, Forstunternehmer und Naturschützer haben am Freitag in Stuttgart eine rasche finanzielle Unterstützung von der Politik gefordert, um die Folgen des Klimawandels bekämpfen zu können. Dieser sei längst in beängstigender Dimension im Land angekommen, sagte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Wald, Dietmar Hellmann, bei einer Demonstration vor mehreren Hundert Teilnehmern. "Waldschutz = Klimaschutz"...

  • Region
  • 07.09.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.