Benefiz-Weihnachtsessen für Alleinstehende und finanzschwache Familien: Anmeldefrist beginnt

Wann? 16.12.2018 12:00 Uhr

Wo? Stadtparkhalle, Postweg 52, 75015 Bretten DEauf Karte anzeigen
"Keiner soll alleine sein": Zum Ausklang des Benefiz-Weihnachtsessens gibt es wie immer Kaffee und weihnachtliches Gebäck. Foto: ch
  Bretten: Stadtparkhalle |

Unter dem Motto „Keiner soll alleine sein“ findet am 16. Dezember wieder ein Benefiz-Weihnachtsessen für Alleinstehende und finanzschwache Familien statt.

BRETTEN (ch) Sie sind Nachbarn, Mitbewohner, flüchtige Bekannte oder auch alleinerziehende Mütter eines Kindergarten- oder Schulkinds. Weil sie einsam, alleinstehend, krank oder finanziell schwach sind, fühlen sie sich von vielen normalen Aktivitäten ausgeschlossen. Gerade die Weihnachtszeit stürzt manche dieser Menschen in eine persönliche Krise. Wenn alle Welt in der Familie zusammenkommt, sich gegenseitig beschenkt und Freude bereitet, wird die eigene Notlage noch schwerer erträglich.

Für ein paar Stunden die Sorgen vergessen

Für diese Menschen ist das alljährliche Benefiz-Weihnachtsessen unter dem Motto „Keiner soll alleine sein“ vielfach der einzige Lichtblick, der sie für ein paar Stunden ihre bedrückende Situation vergessen lässt. So soll es auch dieses Jahr wieder sein, wenn Uli Lange mit dem „Festival der guten Taten“, die Brettener Woche/Kraichgauer Bote und die Stadt Bretten am dritten Adventssonntag, 16. Dezember, um 12 Uhr ins weihnachtlich geschmückte Foyer der Brettener Stadtparkhalle einladen. Einlass ist schon um 11.30 Uhr.

Alleinstehende und Familien willkommen

Wie in den acht Jahren zuvor sorgt Sponsor Martin Holler für ein kostenloses Mittagsbüffet mit bunten Salaten, verschiedenen warmen Fleischgerichten, Beilagen und Desserts sowie zum Ausklang Kaffee und weihnachtliches Gebäck – ein ausgiebiges Festessen, das sich einige sonst gar nicht leisten könnten. Neben Alleinstehenden sind wie immer auch Familien mit Kindern aus Bretten und der Region herzlich willkommen.

Weihnachtsmusik und Bescherung

Damit vor, während und nach dem Essen weihnachtliche Atmosphäre aufkommt, hat die beliebte Band „Zeitlos“ ein heiter-besinnliches Musikprogramm zusammengestellt. Unterstützt wird sie durch ein neues Duo, dessen Namen Uli Lange noch nicht verrät. Mit Musik geht alles besser. Diese Erkenntnis bestätigt sich Jahr für Jahr erneut, wenn die Versammelten in geselliger Runde auftauen, von sich erzählen und beim Mitsingen bekannter Lieder für ein paar Stunden ihre Sorgen und Traurigkeit ablegen können. Und wenn dann Uli Lange zur Bescherung schreitet und kleine Weihnachtsgeschenke verteilt, schaut er allenthalben in strahlende Gesichter. So verwundert es nicht, wenn er sagt: „Die Fröhlichkeit, Dankbarkeit und Herzlichkeit bei „Keiner soll alleine sein“ beeindrucken mich immer aufs Neue.“

Fahrdienst für Gehbehinderte

Für ältere und gehbehinderte Menschen gibt es wieder einen Fahrdienst. Er kann maximal 20 Menschen abholen, leider jedoch keine Rollstuhlfahrer. Alleinstehende können wie bisher eine Begleitung mitbringen. Aber für alle gilt: Eine Anmeldung ist unerlässlich. Wer abgeholt werden möchte, muss das bei der Anmeldung angeben. ch

Anmeldefrist

Anmeldung persönlich oder per Telefon bei der Geschäftsstelle der Brettener Woche/Kraichgauer Bote im Kraichgau-Center, Pforzheimer Straße 46, Telefon 07252/939610.
Anmeldeschluss ist am 30. November.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.