Kurpfalz Bären

Beiträge zum Thema Kurpfalz Bären

Sport
Manager Armin Wagner (Kurpfalz Bären) hatte erst am Samstag morgen Klarheit bzgl. des Matches seines Teams versus den HC Leipzig, der nach zwei Corona-Fällen mit einem Rumpfteam von 8 Spielerinnen antreten sollte, schon in Leipzig im Bus saß...
FotoArchiv Merkel+Merkel
3 Bilder

Zweite Damenhandball-Bundesliga - Ketsch - Kurpfalz Bären
Partie zwischen den Red Ladies aus Ketsch/Kurpfalz Bärinnen und dem Handball Club Leipzig wegen weiterer Corona-Fälle endgültig abgesagt

Die Ereignisse, Meldungen, Meinunsgverschiedenheiten zwischen den Kurpfalz Bären, dem Handballbund und der HC Leipzig, die letzten Endes auf HBF/DHB-Geheiß mit einem Rumpfteam in Ketsch antreten sollten, schon in Leipzig im Bus saßen, nahm kein Ende, als dann auch noch ein Trainer positiv getestet wurde...Erst dann ....Aber sehen & lesen sie den sportbuzzer-bericht: https://www.sportbuzzer.de/artikel/zwei-positive-coronafalle-beim-hc-leipzig-spiel-in-ketsch-fallt-aus/

  • Region
  • 13.09.21
Sport
Manager Armin Wagner nach dem Sieg im letzten Erstliga Match im Mai gegen Mainz 05...Hofft auf einen Sieg versus Leipzig, demnächst auch einen gegen Mainz 05, das in Leipzig abgewatscht wurde (27:19 für die Leepscher) und die Ablösung des Tabellenführers VfL Waiblingen durch seine Kurpfalz Bären, die Tabellenspitze lockt und Franzi Steil ist dito on fire.
FotoArchiv Merkel+Merkel
9 Bilder

Damenhandball-Bundesliga-Saison 21/22 + Zweite Damenhandball-Bundesliga 21/22
Kurpfalz Bärinnen vor dem nächsten Coup? Samstag kommt der HC Leipzig! Und Franzi Steil will mit einer starken Defense die nächsten 2 Punkte

Am Samstag 18 Uhr empfangen die Ketscher Red Ladies, angeführt von der Torjägerin und Halblinken Lara Eckhardt (jeweils 9 Treffer gegen Nürtingen und Herrenberg) den Handball Club Leipzig, der, bevor er in die Insolvenz ging, 19mal Deutscher Meister wurde, DDR-Championships eingerechnet. Das Spiel ist insofern reizvoll, als Leipzig sein erstes Match klar mit 27:19  gegen den Absteiger und Aufstiegsaspiranten Mainz 05 gewonnen hat, also positiv unterwegs ist, und auch Ketsch durch die klaren...

  • Region
  • 09.09.21
Sport
Lea Marmodee auf dem Weg ihre Linksaußen-Position einzunehmen. Ungewohnte Pfade gegen Handbal Venlo im Testspiel...
FotoArchiv Merkel+Merkel
6 Bilder

Zweite Damenhandball-Bundesliga Saison 21/22
Regisseurin Lea Marmodee von den Ketscher Kurpfalz Bären kämpft um ihren Stammplatz in der Zentrale

Lea Marmodee ist eines der Eigengewächse aus der Jugend-Talentschmiede der Kurpfalz Bären, die Trainer Adrian Fuladdjusch, der jetzt beim Buxtehuder SV Assistent von Dirk Leun bei der ersten Mannschaft ist und des Weiteren hauptverantworlich für die A-Jugend und das Juniorinnen-Team, so engagiert wie erfolgreich managte. Ihre Position, ihre Lieblingsposition ist die der Regisseurin in der zentralen Rückraum-Mitte. Außerdem ist sie aufgrund ihrer niedrigeren Hebel prädestiniert dafür die...

  • Region
  • 24.08.21
Sport
Meret Ossenkopp (15) hat Rebecca Engelhardt (82) nach Pass von Samira Brand (ganz rechts) den Ball abgeluchst und startet einen ihrer zahlreichen Konter. Spezialistin für Empty Goals (3) an diesem Abend in der Neurotthalle.
FotoArchiv Merkel+Merkel
22 Bilder

Damenhandball-Bundesliga Saison 2020/21
Buxtehuder SV mit klarem Arbeitssieg (29:20/ 18:13) am Mittwochabend in der Ketscher Neurotthalle

Der seit Wochen mit argen Verletztungsproblemen konfrontierte Buxtehuder SV bezwang die Ketscher Kurpfalz Bären letzten Endes klar mit 29:20, tat sich aber in der Anfangsphase und nach der Pause gegen die aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft der TSG Ketsch schwer, obwohl die Messe nach einem 18:13 für den BSV in der Pause schon gelesen schien. Von Anfang an profitierten die Spielerinnen von Buxtehude, vor allem die wieselflinke Meret Ossenkopp auf Rechtsaußen, von der sehr offensiven...

  • Region
  • 06.05.21
Sport
Samira Brand (RM/Ketsch) versucht die Regisseurin des VfL Oldenburg, Merle Carstensen, am Durchbruch zu hindern.
FotoArchiv Merkel+Merkel
28 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 20/21
Kurpfalz Bären unterliegen nach großartiger erster Halbzeit (13:11) dem VfL Oldenburg denkbar knapp mit 23:24

Die Kurpfalz Bären starteten ins drittletzte Heimspiel dieser Bundesliga-Saison in der Ketscher Neurotthalle mit Leonie Moormann im Tor, Rebecca Engelhardt auf Linksaußen, Lara Eckhardt im linken Rückraum, mit den beiden Kreisläuferinnen Elena Fabritz und Lena Feiniler, mit Saskia Fackel auf halbrechts, Sophia Sommerrock auf Rechtsaußen und Samira Brand auf der Spielmacherpositon, und zwar in der Offensive. Musste auf Defensive umgeschaltet werden, rotierte Elena Fabritz, die ja lange pausieren...

  • Region
  • 05.04.21
Sport
Sophie Lütke, die Spielmacherin der Hallenserinnen, ist von Samira "Sam" Brand unfair gestoppt worden. Szene aus der zweiten Hälfte.
FotoArchiv Merkel+Merkel
11 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 20/21
Wildcats (SV Union Halle-Neustadt) siegen dank starker erster Hälfte in Ketsch (30:23) gegen die Kurpfalz Bären

In der fünften Minute erzielte Lea Gruber (RR) von den Wildcats bereits das 4:1, was Trainer Adrian Fuladdjusch (Ketsch) dazu veranlasste, eine Auszeit zu nehmen, um die Abwehr zu stabilisieren, die große Lücken aufwies. Aber auch in der Folgezeit waren Pia Dietz am Kreis, Swantje Heimburg auf Rechtsaußen und Regisseurin Sophie Lütke, unterstützt von Helena Mikkelsen (RR), nicht zu stoppen und beim Stand von 4:13 , Swante Heimburg hatte zum 13:4 für Halle eingenetzt, musste Adrian Fuladdjusch...

  • Region
  • 21.02.21
Sport
Saskia Fackel von den Ketscher Kurpfalz Bären, die mit 4 Treffern dazu beitrug, dass das Match gegen die Bad Widlunger Vipers bis zum Schluss sehr eng blieb...
FotoArchiv Merkel+Merkel
2 Bilder

Handball Bundesliga Frauen / Saison 2020/21
Kurpfalz Bärinnen verlieren denkbar knapp bei den Vipers (30:32, 14:15), Alina Otto erzielt erst 12 Sekunden vor Schluss das entscheidende 32:30

Auch im neunten Match blieben die Kurpfalz Bärinnen aus Ketsch in Bad Wildungen (Vipern) punkt-und sieglos. Alina Otto erzielte 12 Sekunden vor Schluss das entscheidende Tor, nach einem No-Look-Pass der überragenden Jana Scheib, die nicht nur mit diesem Pass auf Zuruf, sondern auch mit 8 Feldtoren, die überragende Akteurin auf der Wildunger Platte in der Ense-Halle  war. Ketsch blieb stets eng dran, ging sogar in der 47.Minute in Führung (24:23) und glich in der 56. nochmals zum 29:29 aus. Ein...

  • Region
  • 18.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.