Durchblutungsstörungen

Beiträge zum Thema Durchblutungsstörungen

Wellness & LifestyleAnzeige
Cholesterin. Quelle: clipdealer.com
8 Bilder

Expert*innen informierten zu: Tag des Cholesterins 2021
Was bedeuten Cholesterinwerte für meine Gesundheit?

Nach wie vor zählen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie ein Herzinfarkt und Schlaganfall zu den häufigsten Todesursachen. Allein hierzulande sterben jedes Jahr mehr als 350.000 Menschen daran. Zu den Risikofaktoren gehören unter anderem erhöhte Blutfettwerte, oft unter dem Begriff Cholesterinwerte zusammengefasst. Doch es geht vor allem um einen Cholesterinwert: das LDL-Cholesterin. Ist er dauerhaft zu hoch, können sich Ablagerungen in den Blutgefäßen bilden – der Beginn einer...

  • Bretten
  • 21.06.21
Wellness & LifestyleAnzeige
9 Bilder

Expert*innen der DGFF (Lipid-Liga) informieren am Lesertelefon
Was bedeuten Cholesterinwerte für meine Gesundheit?

Dass zu hohe Blutfettwerte die Gesundheit gefährden und schwere Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall verursachen oder begünstigen können, ist den meisten Menschen bewusst. Doch wenn es um konkrete Zahlen geht, wissen viele nicht, was die eigenen Blutfettwerte über ihre Gesundheit und mögliche Risiken verraten. Gesamtcholesterin, LDL- und HDL-Cholesterinwerte, Triglyceride und Lipoprotein(a) – schon die Anzahl der Blutfettwerte ist verwirrend. Auf welche Werte kommt es besonders an und...

  • Bretten
  • 16.06.21
Wellness & LifestyleAnzeige
10 Bilder

Ihr Arzt kann Ihnen helfen, schmerzhafte nächtliche Wadenkrämpfe zu bekämpfen
Kampf dem Wadenkrampf

(akz-o) Mehr als 2,8 Millionen Deutsche kennen die plötzlichen Schmerzen in den Waden, die sie nachts ohne Vorwarnung aus dem Schlaf reißen. Manchmal dauern die Krämpfe mehrere Minuten lang oder die Beschwerden machen sich sogar bis in den Tag hinein bemerkbar. Bei einem Wadenkrampf zieht sich die Muskulatur spontan und mit hoher Intensität zusammen. Die Wade – oder manchmal ist auch die Muskulatur am seitlichen Schienbein betroffen – fühlt sich hart an und schmerzt. Im Durchschnitt dauern die...

  • Bretten
  • 29.07.20
SeniorenAnzeige
An heißen Sommertagen kommt es gerade bei Senioren öfter zu Problemen mit Schwindel und Benommenheit. Foto: djd/Telcor Forschung/Syda Productions - stock.adobe.com
2 Bilder

Gleichgewichtsprobleme können besonders Senioren im Sommer belasten
Achtung: heiß und schwindelig

(djd). Nach zwei Supersommern sind die meisten Menschen auch dieses Jahr wieder auf viele heiße Tage eingestellt. Doch nicht jeder freut sich gleichermaßen über blauen Himmel und 30 Grad im Schatten. Gerade bei älteren Menschen gehen mit der Sommerhitze oft Kreislaufprobleme einher, die zu Schwindel und Benommenheit führen können. Das liegt unter anderem daran, dass sie häufiger an Grunderkrankungen wie Arteriosklerose, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Problemen und Diabetes leiden, die mit...

  • Bretten
  • 23.06.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Wer im Alter aktiv bleibt, kann Schwindel leichter die Stirn bieten. Foto: djd/Vertigoheel/Getty
2 Bilder

Rückzug ist der falsche Weg

So können Senioren Schwindel die Stirn bieten (djd). Die Sicht verschwimmt, der Boden schwankt, der Schreck fährt einem in alle Glieder: Obwohl die Symptomatik oft nur kurz anhält, kann plötzlicher, unerklärlicher Schwindel beängstigend sein. Vor allem bei älteren Menschen gerät der Gleichgewichtssinn häufiger außer Kontrolle. Die Symptome reichen von leichtem Schwanken bis hin zu heftigem Drehschwindel mit Orientierungsverlust. Viele Betroffene fürchten die nächste Attacke, denn sie schlägt...

  • Bretten
  • 08.02.19
Wellness & LifestyleAnzeige

Schlaganfall: Sport ist die wirksamste Therapie

Wer nach einem Schlaganfall einen zweiten verhindern möchte, sollte Sport treiben. Körperliche Bewegung schützt offenbar am besten vor einem weiteren Gefäßverschluss wie eine Studie zeigt. Verengte Gefäße in Gehirn können zu einem Schlaganfall. Bei körperlich trägen Patienten ist die Gefahr, dass es erneut zu derartigen Gefäßverschlüssen oder Durchblutungsstörungen kommt, fünfmal größer auf als bei körperlich aktiven. Die Höhe des Blutdrucks spielt hierbei eine deutlich geringere Rolle. Prof....

  • Bretten
  • 15.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.