Heimat- und Museumsverein Kraichtal

Beiträge zum Thema Heimat- und Museumsverein Kraichtal

Freizeit & Kultur
Der jüdische Friedhof in Oberöwisheim: Beim Tag des offenen Denkmals liegt 2019 in Kraichtal ein Schwerpunkt auf besonderen Friedhöfen.

Kraichtal beteiligt sich wieder am Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019
Friedhöfe in Oberöwisheim und Neuenbürg im Fokus

KRAICHTAL (kc) Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Kraichtal gemeinsam mit dem Heimat- und Museumsverein Kraichtal und dem Heimatverein Neuenbürg am Aktionstag der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter dem Motto "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur". Am zweiten Sonntag im September öffnen deutschlandweit wieder historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen und bieten „Geschichte zum Anfassen“. Museen offen – Eintritt frei Neben...

  • Region
  • 20.08.19
Freizeit & Kultur
Zu Besuch beim Bürgermeister: Ulrich Hintermayer (Zweiter von rechts) zeigte dem amerikanischen Gast, Cynthia Millar (Dritte von rechts) gemeinsam mit Franz Fuchs, Brigitta und Wolfgang Gult und Josef Pable (rechts) das Rathaus Kraichtal in Münzesheim, bevor es zum Ortsrundgang nach Neuenbürg ging.

Amerikanische Familienforscherin Cynthia Millar zu Gast in Kraichtal

Ihr Name ist Cynthia Millar und sie ist wohnhaft in der Großstadt St. Louis in Missouri am Mississippi, USA. Ihre Vorfahren stammen aus Kraichtals kleinstem Stadtteil Neuenbürg.. Auf der Suche nach ihren deutschen Wurzeln konnte dank der deutschen Kolonie „Germanna Foundation“ in den USA der Kontakt zum Heimat- und Museumsverein Kraichtal hergestellt werden. Kraichtal (sn) So kam es, dass sich die Wege der Kraichtaler Josef Pable, Franz Fuchs, Brigitta und Wolfgang Gult sowie der Amerikanerin...

  • Bretten
  • 08.10.18
Freizeit & Kultur
Im Ersten Deutschen Zuckerbäckermuseum in Gochsheim können kleine und große Schokoladenliebhaber miterleben, wie „süße Versuchungen“ kreiert werden.

Ein Genuss für alle Sinne / Schokolade im Zuckerbäckermuseum

Deutschlands erstes Zuckerbäckermuseum bietet nebst süßen Versuchungen auch eine Stadtführung an. Genuss auf allen Ebenen. Kraichtal (sn) Schokolade soweit das Auge reicht gibt es im Zuckerbäckermuseum in Gochsheim. Am 07.10.18 können die Besucher/innen von 13:00 bis 18:00 Uhr über ausgefallene Guss- und Backformen schmunzeln, aber auch die Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz. Die Schokoladenmanufaktur Schell aus Gundelsheim entführt die Gäste an diesem Tag in eine „süße Welt aus Schokolade“....

  • Region
  • 01.10.18
Freizeit & Kultur
Vor Treibjagden spielen Jagdhornbläser vor der romantischen Kulisse des ehemaligen Wasserschlosses auf. Foto: ch
3 Bilder

Dehom in Kraichtal: Bürgeraktion weckte Schlossruine aus Dornröschenschlaf

(ch) Aus ihrem über 40-jährigen Dornröschenschlaf ist die Ruine des Menzinger Wasserschlosses zwischen 1992 und 2002 durch eine vom Heimat- und Museumsvereins Kraichtal ins Leben gerufene Bürgeraktion erweckt worden. Ehrenamtliche Helfer befreiten die Reste des in den letzten Kriegstagen 1945 zerstörten Renaissance-Baus in etwa 4500 Arbeitsstunden von Schutt, Bäumen und Dornenhecken und sicherten mit fachlicher Unterstützung den Bestand. Dafür wurde der Verein im Jahr 2001 vom...

  • Region
  • 16.03.17
Freizeit & Kultur

Dehom in Kraichtal: Rezept für "Reiche und arme Verheierte"

Altes Kraichtaler Kochrezept, gesammelt vom Heimat- und Museumsverein Kraichtal Zubereitung 4 große Kartoffeln in kleine Schnitze schneiden, in Salzwasser weich kochen und 1 Stengel Lauch zufügen. Statt Wasser kann man auch Fleischbrühe nehmen, es schmeckt besser. Von 2 Eier Spätzle herstellen und diese mit den gekochten Kartoffeln vorsichtig vermengen. 1 große, in Streifen geschnittene Zwiebel in Butter goldgelb rösten und damit die Suppe abschmelzen. Wenn nötig, mit etwas Brühe auffüllen. Mit...

  • Region
  • 14.03.17
Freizeit & Kultur

Dehom in Kraichtal: Rezept für "Laubfrösche"

Ein altes Kraichtaler Kochrezept, gesammelt vom Heimat- und Museumsverein Kraichtal: "Nehme die großen Blätter Spinat, wasche sie rein, schütte kochendes Wasser darüber und alsdann wieder kaltes; nimm die Blätter heraus, lege sie aufs Nudelbrett und fülle sie mit folgender Fülle: Es werden nach Belieben drei bis vier Wecke geweicht und wieder ausgedrückt. Thue dann fein gewiegte (gehackte) Zwiebel und Petersilie daran, schütte dieses zu den Wecken. Man kann auch fein gewiegtes Fleisch, welches...

  • Region
  • 14.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.