Käfer

Beiträge zum Thema Käfer

Freizeit & Kultur
2 Bilder

Vom Aussterben bedrohte Käferart
Seltener Fund in Bretten

Bretten. Der bis zu fünf Zentimeter große Käfer zählt zu den größten Käfern Mitteleuropas und ist leicht zu erkennen. „Die ersten Glieder seiner körperlangen Fühler weisen eine körnige Struktur auf. Daher der Name Körnerbock (Aegosoma scabricorne)“, erklärt Hans-Georg Leonhardt vom BUND Bretten. Dieser Bockkäfer ist in Mittel- und Südeuropa weit verbreitet, aber sehr selten. In Deutschland ist er vom Aussterben bedroht. Deshalb steht er auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten. In...

  • Bretten
  • 18.08.20
Freizeit & Kultur

Hirschkäfer in Büchig entdeckt

Ein stattliches Exemplar eines Hirschkäfers wurde dieser Tage im Brettener Ortsteil Büchig entdeckt. In einem Hausgarten krabbelte diese größte einheimische Käferart über den Gartenweg. Bei den männlichen Hirschkäfern, die eine Länge von bis zu neun Zentimetern erreichen können, sind die Oberkiefer geweihartig vergrößert. Die Weibchen sind deutlich kleiner und tragen kein Geweih. Der Bestand dieser Käferart hat durch die Beeinträchtigung seiner Lebensräume in Mitteleuropa stark abgenommen.Er...

  • Bretten
  • 13.05.20
Freizeit & Kultur

Seltener Stierkäfer entdeckt

„Er hat zwei krumm gebogene Hörner, genau so wie ein kleiner Ochse und heißt deshalb der Stierkäfer.“ So wird dieser zu den Mistkäfern zählende Käfer in einem Lehrbuch der Naturgeschichte von 1834 beschrieben. Vor allem die Männchen sind mit ihren Hörnern unverwechselbar. Hans-Georg Leonhardt, Naturfotograf des BUND, entdeckte kürzlich dieses eindrucksvolle Insekt im Brettener Umland. „Diesen Käfer habe ich, trotz seiner Größe von über zwei Zentimetern, bisher noch nie gesehen“, weiß Leonhardt....

  • Bretten
  • 27.04.17
Bauen & WohnenAnzeige
Schaurig schöner Garten mit Chrysanthemenbüschen.
2 Bilder

Halloween: Im Garten wird es schaurig

Den Garten mit kräftigen Farbeffekten zu Halloween zu gestalten, geht am besten mit farbenfrohen Spätblühern. (akz-o) Leuchtend große Augen, ein zahnloses Lächeln im Gesicht – es ist wieder Halloween. Traditionell wird Halloween am 31. Oktober gefeiert. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem in Irland und Schottland verbreitet. Die irischen Einwanderer in Amerika pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und verbreiteten das Fest schnell im ganzen Land. Die bestimmenden Farben von...

  • Bretten
  • 27.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.