Waldsterben

Beiträge zum Thema Waldsterben

Politik & Wirtschaft
Den Wäldern geht es besorgniserregend schlecht. Vor allem Fichten kommen mit der Trockenheit und Hitze der letzten Jahre nicht zurecht.

Waldzustandsbericht im Ausschuss für Umwelt und Technik des Kreistags
Hitze, Trockenheit und Schädlinge setzen den Wäldern weiterhin stark zu

Kreis Karlsruhe (kn) Das Jahr 2020 war das zweitwärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen und es war zudem das dritte Jahr in Folge mit ausgeprägter Frühjahrstrockenheit. Die Auswirkungen auf die Wälder im Landkreis Karlsruhe wurden im Ausschuss für Umwelt und Technik am 29. April geschildert, der coronabedingt in der Sporthalle der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee stattfand, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamts. Über 150.000 Festmeter Schadholz auf 2.500 Hektar Schadfläche...

  • Region
  • 30.04.21
Politik & Wirtschaft

Baden-Württemberg bereitet sich vor
Waldbrände am Rhein?

Bruchsal (dpa/lsw)  Zeigt der Blick nach Kalifornien, was Baden-Württemberg im Klimawandel bevorstehen könnte? Seit drei Jahren hat es in großen Teilen des Landes viel zu wenig geregnet. Unter anderem in der Rheinebene vertrocknen Bäume. Es besteht die Gefahr von Wald- und Buschbränden. Projekt wird in Bruchsal vorgestellt Um vorbereitet zu sein, arbeiten Waldbesitzer, Forstverwaltung, Landkreise, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk zusammen. Sie suchen nach Möglichkeiten, Brände zu verhindern...

  • Region
  • 25.09.20
Politik & Wirtschaft
Die Dürre der letzten Jahre hinterlassen Spuren im Wald: Bei vielen Buchen werden die Kronen licht.

Anhaltende Dürreschäden
Kretschmann und Palmer sprechen von neuem Waldsterben

Tübingen (dpa/lsw)   Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) sehen Anzeichen eines neuen Waldsterbens wie in den 80er Jahren. Das sagten sie bei einem Termin mit Forstminister Peter Hauk (CDU) im Schönbuch-Naturpark (Kreis Tübingen) am Freitag. Das Treffen hätte eigentlich bereits am Montag stattfinden sollen. Wegen des Tods eines einjährigen Mädchens infolge eines Unfalls mit einem Begleitfahrzeug von Kretschmann hatte der...

  • Region
  • 12.09.20
Politik & Wirtschaft
An den lichten Stellen in den Baumkronen sind die Schäden, die die Dürrejahre ausgelöst haben, zu sehen.
3 Bilder

Interview mit dem Forstbezirksleiter Simon Boden zum Zustand des Waldes in der Region
Ist der Wald noch zu retten?

Region (ger) Der April war wieder viel zu trocken, nach 2018 und 2019 droht ein drittes Dürrejahr in Folge. Nicht nur die Landwirtschaft, sondern auch der Wald leiden unter der zurückgehenden Niederschlagsmenge. Auch hier im Kraichgau sind viele Bäume abgestorben, und wenn man beim Waldspaziergand den Blick nach oben richtet, sieht man lichte Kronen. Redakteurin Katrin Gerweck hat Simon Boden, Forstbezirksleiter für den Kraichgau, zum Zustand des Waldes befragt. Herr Dr. Boden, laut dem...

  • Region
  • 06.05.20
Freizeit & Kultur

Fast jeder dritte Baum im Land deutlich geschädigt

Wirklich gut geht es dem Wald im Südwesten nach wie vor nicht: Fast jeder dritte Baum (31 Prozent) gilt als "deutlich geschädigt", wie aus dem Waldzustandsbericht 2017 hervorgeht, den Forstminister Peter Hauk (CDU) heute vorlegen wird.Stuttgart (dpa/lsw) Wirklich gut geht es dem Wald im Südwesten nach wie vor nicht: Fast jeder dritte Baum (31 Prozent) gilt als "deutlich geschädigt", wie aus dem Waldzustandsbericht 2017 hervorgeht, den Forstminister Peter Hauk (CDU) heute vorlegen wird. Der...

  • Bretten
  • 18.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.