Fast jeder dritte Baum im Land deutlich geschädigt

Wirklich gut geht es dem Wald im Südwesten nach wie vor nicht.
  • Wirklich gut geht es dem Wald im Südwesten nach wie vor nicht.
  • Foto: Pixabay, RyanFSpack
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Wirklich gut geht es dem Wald im Südwesten nach wie vor nicht: Fast jeder dritte Baum (31 Prozent) gilt als "deutlich geschädigt", wie aus dem Waldzustandsbericht 2017 hervorgeht, den Forstminister Peter Hauk (CDU) heute vorlegen wird.

Stuttgart (dpa/lsw) Wirklich gut geht es dem Wald im Südwesten nach wie vor nicht: Fast jeder dritte Baum (31 Prozent) gilt als "deutlich geschädigt", wie aus dem Waldzustandsbericht 2017 hervorgeht, den Forstminister Peter Hauk (CDU) heute vorlegen wird. Der Zustand des Waldes ist damit schlechter als in den 90er Jahren, als der Begriff "Waldsterben" Konjunktur hatte.

Ganz ohne Schäden sind derzeit ebenfalls 31 Prozent der Bäume

Damals lag der Anteil der deutlich geschädigten Bäume teils unter 20 Prozent. Die höchsten Werte gab es zwischen 2005 und 2009 mit über 40 Prozent. Ganz ohne Schäden sind derzeit ebenfalls 31 Prozent der Bäume. Die Schadstufe Null wurde in den 80er-Jahren noch von über 40 Prozent erreicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.