Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Bauen & WohnenAnzeige
Kompost, Rindenhumus oder Holzfasern können Torf ersetzen. Foto: djd/FNR e.V./Leika production - stock.adobe.com
3 Bilder

Es geht auch ohne Torf
Beim Gärtnern auf klimafreundliche Pflanzerde setzen

(djd). Unzählige Balkonkästen, Töpfe und Kübel warten darauf, in der Gartensaison mit Blumen aller Art bepflanzt zu werden. Was aber nur wenige Hobbygärtnerinnen und -gärtner wissen: Sie können dabei auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem sie bei der Wahl der Pflanzerde genauer hinsehen und auf torfhaltige Produkte verzichten. Torf ist in Tausenden von Jahren aus abgestorbenen Pflanzen in Mooren entstanden und gilt als effektiver Kohlenstoffspeicher. Legt man Moore trocken,...

  • Bretten
  • 13.06.22
Bauen & WohnenAnzeige
Foto: pexels.com/SWK Bank/akz-o
2 Bilder

Kluge Ökokredite gefragt
Deutsche geben mehr für Klimaschutz aus

(akz-o) Laut dem Bundesumweltamt halten aktuell 65 Prozent der Deutschen den Umwelt- und Klimaschutz für ein sehr wichtiges Thema. Grüne Investitionen nehmen deutlich zu. Neben der Elektromobilität liegen vermehrt andere ökologische Anschaffungen im Trend. So werden etwa Solarstromspeicher, Sonnenkollektoren, Wärmepumpen, Geothermie- oder Blockheizkraftwerke verstärkt nachgefragt. Die ökologische Wende ist da. Doch es gibt ein zentrales Problem beim Umsetzen der guten Vorsätze: Nicht jeder hat...

  • Bretten
  • 03.06.22
Politik & Wirtschaft
8 Bilder

Besuch in der Klimaarena
Mit Wundern rechnen

Omas for Future Bretten und der NABU-Arbeitskreis Klimaschutz besuchen gemeinsam die Klimaarena in Sinsheim. Zunächst erhielten die Besucher eine "Übersichtsführung" über das ganze Gelände. Ziel der Führung Nina Wilhelmy, die Leiterin der Besucherbetreuung der Klimaarena Sinsheim begleitete die Brettener Gruppe durch das 1.400 qm große Innengelände und den 14.000 qm großen Außenbereich. Ziel jeder ihrer Führungen ist es, "Menschen zu inspirieren und zu sensibilisieren", wie sie betonte....

  • Bretten
  • 02.06.22
Soziales & Bildung
Klimaschutz in Kraichtal, wir legen los - Reges Interesse herrschte am Klimatag in der Markgrafen-Gemeinschaftsschule
7 Bilder

Kraichtaler Klimatag gab Anregungen und Impulse
Loslegen und ernst machen mit dem Klimaschutz

Der erste Kraichtaler Klimatag in Münzesheim in der Markgrafen-Gemeinschaftsschule rief großes Interesse hervor und hatte einen erfreulich guten Besuch. Er stand unter dem Thema „Klimaneutral leben – Wir in Kraichtal legen los. „Es war ein toller Erfolg", konnte das Projektteam „Klima“ am Ende zufrieden feststellen. Es hatte sich gegründet bei einem Bürgerprozess, den die Stadt Kraichtal angestoßen hatte. Klimaschutz, ein Thema, das „unter den Nägeln brennt“Offensichtlich brennt das Thema...

  • Region
  • 22.05.22
Soziales & Bildung
2 Bilder

Klimatag Kraichtal
Initiativkreis beteiligt sich mit interessanten Beiträgen beim 'Kraichtaler Klimatag

Initiativkreis beteiligt sich mit interessanten Beiträgen beim 'Kraichtaler Klimatag' Ein hervorragendes Programm, das von der 'Projektgruppe Klimaschutz' und der Stadt Kraichtal zusammengestellt wurde: am Samstag, den 21. Mai findet von 13 bis 18 Uhr in der Markgrafen-Gemeinschaftsschule in Kraichtal-Münzesheim der 'Kraichtaler Klimatag' statt. Auch der Initiativkreis Energie Kraichgau e.V. (IEK) bringt sich mit einer Reihe von Kurzvorträgen und einem Infostand ein. Das Motto für die gesamte...

  • Region
  • 15.05.22
Politik & Wirtschaft
Bürgermeister Michael Nöltner (rechts) und Antonio Lima von der Firma Weiland Garten- und Landschaftsbau setzten den ersten Klimabaum am Seedamm.

Klimabäume für Bretten
Stadt lässt 71 Bäume in der Kernstadt und den Stadtteilen pflanzen

Bretten (kn) Das Unternehmen Weiland Garten- und Landschaftsbau pflanzt aktuell im Auftrag der Stadtverwaltung Bretten Bäume im gesamten Stadtgebiet. Das teilt die Pressestelle der Gemeinde mit. Insgesamt 71 Exemplare werden bis Ende April im Rahmen der jährlichen Baumpflanzaktion gesetzt. Vor allem Ersatz für geschädigte Bäume „Bei den zahlreichen Pflanzungen handelt es sich zum überwiegenden Teil um Ersatzpflanzungen für geschädigte und nicht standsichere Bäume. Hierauf werden wir auch in den...

  • Bretten
  • 25.04.22
Politik & Wirtschaft
Was wir verlieren: Streuobstwiese Gewann "Steingasse - Zwischen den Wäldern". Blick vom Trassenverlauf oberhalb des Rinklinger Umspannwerkes .
3 Bilder

Auswirkungen und Widersprüche
Südwestumfahrung - Oder: Was wollen wir wirklich?

Die Variantenuntersuchung des Regierungspräsidiums Karlsruhe zur Südwestumfahrung Bretten geht auf die Zielgerade. Aus den Informationen aus Presse sowie des Regierungspräsidium Karlsruhe geht hervor, dass die als Südwestumfahrung bezeichnete Alternative der derzeitige Favorit in den Planungen ist. Was bedeutet diese Variante? Eine Trasse, rund 500m vor der Abfahrt B294 aus Pforzheim kommend, zwischen Pferdeklinik und Bauernhof Müller, den Rechberg querend, zwischen Grillplatz und Umspannwerk...

  • Bretten
  • 24.04.22
Politik & Wirtschaft
Die Photovoltaik-Pflicht für alle neuen Wohngebäude ab dem 1. Mai hat große Potenziale für die Erzeugung von grünem Strom und für den Klimaschutz.

Energiewende
Solarpflicht in Baden-Württemberg bietet große Potenziale

Stuttgart (dpa/lsw) Die Photovoltaik-Pflicht für alle neuen Wohngebäude ab dem 1. Mai hat große Potenziale für die Erzeugung von grünem Strom und für den Klimaschutz. Das geht aus Berechnungen des Energieversorgers Eon und des Thinktanks Energy Brainpool hervor. Solaranlagen könnten Jahresstrombedarf für 480.000 Haushalte decken Bei konstanter Bautätigkeit könnten diese Solaranlagen demnach in den kommenden 15 Jahren mehr als 8,7 Terrawattstunden grünen Strom erzeugen und so insgesamt 4,9...

  • Region
  • 23.04.22
Politik & Wirtschaft

Nachhaltige Entscheidungen sollen in Knittlingen Alltag werden: Der Agenda 2030-Koordinator, Dr. Jannis Hoek, Knittlingens Bürgermeister Alexander Kozel und die Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung Edith Marqués Berger vor dem Knittlinger Rathaus.

Landkreis unterstützt
Knittlingen schmiedet Pläne zu nachhaltigem Engagement

Knittlingen (kn) Einen Prozess zur nachhaltigen Entwicklung möchte Bürgermeister Alexander Kozel anstoßen. Zu einem ersten Beratungsgespräch brachten Edith Marqués Berger und Dr. Jannis Hoek von der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung im Landratsamt Enzkreis einen fair produzierten Fußball als Antrittsgeschenk mit ins Knittlinger Rathaus. Knittlingen möchte Fair Trade Town werden „In den Haushaltsberatungen wurde bereits beschlossen, dass Knittlingen Fair Trade-Town werden soll“, sagt...

  • Region
  • 16.04.22
Bauen & WohnenAnzeige
Eine neue Brennwertheizung tut nicht nur der Umwelt gut, sondern auch dem Portemonnaie. Eine solche moderne Heizung kann man auch mieten statt kaufen. Foto: djd/www.ewe.de/Getty Images/FlamingoImages
4 Bilder

Mieten statt kaufen
Klimaschutz: Aus Kostengründen muss niemand auf den Heizungstausch verzichten

(djd). In den letzten vier Jahren ist der globale Klimawandel auch in Deutschland und seinen Nachbarländern deutlich spürbar geworden: Auf die Dürre- und Hitzejahre 2018 und 2019 folgte in diesem Jahr der große Regen mit Überschwemmungen und Flutkatastrophen. Die Menschen spüren mehr denn je: Klimaschutz und CO2-Reduktion geht jeden etwa an, und jeder kann und sollte seinen Beitrag dafür leisten. Im privaten Bereich besteht der größte Handlungsbedarf, hier kann in der Summe auch am meisten...

  • Bretten
  • 11.04.22
Politik & Wirtschaft
Nur durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien ist die Energiewende zu schaffen.

Weg von Öl und Gas
Förderprogramme für die Energiewende in Baden-Württemberg

Region (kn) "Der schreckliche Krieg in der Ukraine verdeutlicht aktuell unsere große Abhängigkeit von Rohstoffimporten aus dem Ausland. Wir sind immer noch angewiesen auf Kohle, Öl und Gas aus anderen Ländern, um den Energiebedarf Deutschlands zu decken. Die steigenden Heizkosten und Treibstoffpreise der letzten Monate bereiten nun vielen Menschen finanzielle Sorgen und schüren noch zusätzlich Existenzängste in diesen ohnehin schwierigen Zeiten", heißt es in einer Pressemitteilung der Brettener...

  • Region
  • 22.03.22
Politik & Wirtschaft
8 Bilder

Omas for Future machen für Klimastreik mobil
Erster Infostand der Omas... und gleich mittendrin...

Omas for Future Bretten machen für Klimastreik mobil. Erster Infostand der Omas. „Huch, alle Quizheftchen sind schon weg, das ging aber schnell!“, war am ersten Infostand der „Omas for Future“ in Bretten zu hören. Die Nachfrage nach Informationsmaterial und nach persönlichen Gesprächen war groß. Oft ging es darum, was die/der Einzelne bewirken kann. Dazu gibt es eine ganze Palette von Möglichkeiten: -Koch-und Essgewohnheiten ändern, zum Beispiel weniger Fleisch essen -mehr Fahrrad fahren...

  • Bretten
  • 21.03.22
Soziales & Bildung

Initiativkreis Energie Kraichgau e.V.
Kurzvortrag zum Globalen Klimastreik

Initiativkreistreffen mit Kurzvortrag und Vorbereitung zum Globalen Klimastreik am 25. März Am vergangenen Dienstag (15.3.) fand das Treffen des Initiativkreis Energie Kraichgau e.V. (IEK) statt. Den Auftakt bildete ein Vortrag zum Thema 'Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre wieder entnehmen'. Klaus Schestag referierte über die Entnahme von CO2 aus der Atmosphäre, was aus Sicht der Klimawissenschaft zur Erreichung des 1,5°-Zieles neben den vielen anderen Klimaschutz-Maßnahmen notwendig ist....

  • Region
  • 20.03.22
Politik & Wirtschaft
2 Bilder

Globaler Klimastreik am 25.3.
Mit den Omas for Future nach Bruchsal

Am Samstag, den 19.3. sind die "Omas for Future" von 8.30-13.00 Uhr mit einem Infostand vor dem Weltbrunnen in Bretten und informieren über ihre Aktivitäten. Maßgeblich geht es auch um den Klimastreik am 25.03. Herzliche Einladung am Infostand der neuen Brettener Bewegung vorbeizuschauen!

  • Bretten
  • 18.03.22
Freizeit & Kultur
Wir dieses Fachwerkgebäude am Löwenhof noch im Februar 2022 für die Gartenschau 2031 zerstört?
2 Bilder

Altstadtrettung Bretten
Die Brettener Gartenschau als Klima- und Altstadtkiller?

Ich habe nichts gegen die Gartenschau. Sie wird Besucher in unsere schöne Stadt ziehen, was dem Kulturleben und der Wirtschaft höchst wahrscheinlich nicht zum Nachteil gereichen wird. Vergangene Woche habe ich allerdings durch Spione der www.altstadtrettungbretten.de erfahren, dass anscheinend bereits kommende Woche die Fachwerkscheune aus dem Jahr 1738 (s. Balkeninschrift auf dem Foto) abgerissen werden soll. Angeblich um Platz zu schaffen für die Gartenschau 2031. Mehr weiß ich...

  • Bretten
  • 07.02.22
Bauen & WohnenAnzeige
Mehrfacher Nutzen: Eine Holzfaserdämmung tut dem Klimaschutz gut, fördert die Wohngesundheit und hilft nachhaltig beim Energiesparen. Foto: djd/steico.com
4 Bilder

Gut fürs (Raum-)Klima
Natürliche Dämmung mit Holzfasern bietet nachhaltige Vorteile

(djd). Egal ob Neubau oder Altbausanierung: Effektive Wärmedämmung ist heute eine Selbstverständlichkeit, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Doch wie gut ist die ausgewählte Dämmlösung für das Raumklima? Diese Frage liegt Hausbesitzern ebenso am Herzen. Praxiserfahrungen und Forschungsergebnisse machen deutlich, dass natürliches Dämmen mit Holzfasern mehrfachen Nutzen bietet und nachhaltig sowohl der Umwelt als auch den Bewohnern selbst guttut. Das Material speichert bereits während...

  • Bretten
  • 04.02.22
Politik & Wirtschaft
FDP-Landtagsabgeordneter Christian Jung am 23.1.2022 bei einer Online-Veranstaltung der Freien Demokraten.

Energieeffizienz - FDP fordert Lösung
Häuslebauer brauchen Planungssicherheit

Zum sofortigen Antragsstopp der Förderung für energieeffiziente Gebäude FDP-Landtagsabgeordneter Christian Jung: Bauwilligen muss Planungssicherheit gegeben werden Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ist gefordert, eine Lösung im Sinne der Häuslebauer zu schaffen Stuttgart/Region Karlsruhe/Bretten/Stutensee. Für eine Planungssicherheit für Bauwillige setzt sich der nordbadische FDP-Landtagsabgeordnete Christian Jung (Wahlkreis Bretten) ein, nachdem es gerade durch das Bundesministerium für...

  • Bretten
  • 27.01.22
Politik & Wirtschaft

Neue Bewegung in Bretten wird größer
Oldies for Future treffen sich wieder

„Was können wir für eine lebenswerte Zukunft für uns, unsere Kinder und Enkel tun?“ „Welche konkreten Schritte kann ich mit meinem Einkaufsverhalten oder bei der Zubereitung meiner Mahlzeiten umsetzen?“ „Wie können wir überhaupt noch Vertrauen in die Zukunft haben?“ „Wie schaffen wir es in Bretten möglichst schnell klimaneutral zu werden?“ Die Brettener Bewegung „Oldies for Future“, die zur Gruppe der „Omas for Future“ mit über 70 Regionalgruppen in Deutschland, Österreich und der Schweiz...

  • Bretten
  • 23.01.22
Politik & Wirtschaft

Omas for Future in Bretten gegründet

Oldies in Bretten machen sich angesichts des fortschreitenden Klimawandels ernsthafte Sorgen um die Zukunft ihrer Enkel*innen. Deshalb gründeten sie eine Regionalgruppe der Omas for Future. „Uns ist bewusst geworden, wie gefährdet unsere Lebensgrundlagen durch den Klimawandel sind. Und dass wir alle seit Jahrzehnten dazu beitragen, dass das so ist. Deshalb sind es auch wir, die etwas dagegen tun können. Jede/r Einzelne, jeden Tag“, sagen die Oldies. Also beschlossen sie, sich für die Umwelt...

  • Bretten
  • 02.12.21
Bauen & WohnenAnzeige
Die x-change dynamic Wärmepumpe (links) bildet die umweltfreundliche Basis für ein hocheffizientes Heizsystem. Im Zusammenspiel mit Wärmespeicher (Mitte), Wärmepumpen-Heizkörpern und/oder Flächenheizung/-kühlung sowie einer intelligent eingebundenen x-well Wohnraumlüftung (oben Mitte) lassen sich im System maximale Energieeinsparungen erzielen.
6 Bilder

3 Tipps für die Renovierung
Heizung erneuern?

(akz-o) Energie- und Kostenfresser Nummer 1 ist in vielen Haushalten das Heizsystem: Veraltete Komponenten arbeiten nicht mehr effizient und greifen nicht optimal ineinander. Die Investition in ein durchdachtes und abgestimmtes System kann hier langfristig enorme Einsparungen bescheren – und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten. Tipp 1: Alte Ölkessel raus – Wärmepumpe rein Der erste Schritt: die Auswahl des richtigen Wärmeerzeugers. Als besonders...

  • Bretten
  • 01.12.21
Politik & Wirtschaft
Auf dem „Dach Haus Zion“: Peter Mayer (Sozialwerk Bethesda) sowie Jörg Stahl, Alessandra Braun und Günther Röhm (BürgerEnergie Nordschwarzwald) (v.l.)
2 Bilder

Kooperation mit Bürgerenergie Nordschwarzwald
Sozialwerk Bethesda nimmt in Sternenfels Photovoltaikanlage in Betrieb

Sternenfels (kn) In Sternenfels hat das Sozialwerk Bethesda vor etwa zwei Jahren eine neue Wohnanlage für Senioren gebaut. Umweltaspekte seien dabei schon früh in der Planungsphase eingeflossen, heißt es in einer Presseerklärung. Mit der Bürgerenergie Nordschwarzwald sei ein Partner gefunden worden, der diesen Wunsch der Nachhaltigkeit mit umgesetzt habe. Das Ergebnis dieser Partnerschaft sei, dass ein großer Teil der Dachflächen nun zur Stromerzeugung durch erneuerbare Energien genutzt...

  • Bretten
  • 12.11.21
Soziales & Bildung
Tausend Bäume sollen in den Neuwiesen gepflanzt werden.

Freiwillige Helfer für 11. Dezember 2021 gesucht
Baumpflanzaktion der Gemeinde Oberderdingen

Oberderdingen (kn) Die Gemeinde Oberderdingen veranstaltet eine Baumpflanzaktion im Bereich Neuwiesen. Am Samstag, 11. Dezember, um 13 Uhr werden Bürgermeister Thomas Nowitzki und Förster Michael Deschner 900 Eichen und 100 Elsbeeren im Gemeindewald pflanzen und benötigen dafür jede tatkräftige Unterstützung. Gruppen und Helfer gesucht, die 1.000 Bäume pflanzen Im vergangenen Jahr hat sich die Gemeinde an der landesweiten kommunalen Klimaschutzaktion „1.000 Bäume für 1.000 Kommunen“ des...

  • Region
  • 19.10.21
Bauen & WohnenAnzeige
Im Winter helfen Rollläden, Heizkosten zu sparen und aktiven Klimaschutz zu betreiben. Foto: djd/Schanz Rollladensysteme
4 Bilder

Weniger Heizkosten, mehr Gemütlichkeit
Moderne Rollläden sparen Energie und schützen zudem vor unerwünschten Blicken

(djd). Rollläden spielen ihre Vorteile zu jeder Jahreszeit aus. Im Sommer bewahren sie in den Innenräumen vor Hitze und zu viel Sonneneinstrahlung. Im Winter wiederum halten sie wertvolle Heizwärme drinnen und die Kälte draußen. Wenn es früh dunkel wird, schützen die Beschattungslösungen zudem vor neugierigen Blicken von Nachbarn und Passanten. Staatlich geförderter Klimaschutz In die Jahre gekommene Rollläden sollte man möglichst gegen moderne Varianten austauschen, diese Investition lohnt...

  • Bretten
  • 04.10.21
Bauen & WohnenAnzeige
Energetische Sanierung mit positiver Klimabilanz: Mit Holzfaser-Dämmung wird Gebäudebestand nachhaltig energieeffizient in einer modernen, neuwertigen Anmutung. Foto: steico.com/akz-o
5 Bilder

Sanieren mit Holzfaser-Dämmung macht`s einfach
Klimaschutz beginnt zu Hause

(akz-o) Klimaschädliche CO₂-Emissionen können wir nur reduzieren, wenn Energie nicht länger „verheizt“ wird. In Deutschland verursachen nicht oder schlecht gedämmte Bestandsgebäude rund ein Drittel der Treibhausgase. Eine Wärmedämmung zur Einsparung von Heizenergie ist deshalb eine effektive Klimaschutzmaßnahme. Mit Steico Holzfaser-Dämmstoffen schützen Bauherren das Klima noch besser, denn diese speichern zusätzlich große Mengen CO₂ – je nach Rohdichte bis zu 0,4 Tonnen pro Kubikmeter. Und das...

  • Bretten
  • 04.10.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.