Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Politik & Wirtschaft
Wichtiger Inhalt des Klimaschutzgesetzes ist unter anderem die Photovoltaik-Pflicht für Nicht-Wohngebäude.

Emission von Treibhausgasen in Baden-Württemberg soll bis 2030 um 42 Prozent im Vergleich zu 1990 verringert werden
Regierung einigt sich auf Klimaschutzgesetz

Region (kn) Die baden-württembergischen Regierungsfraktionen aus Bündnis 90/Die Grünen und CDU haben sich auf einen gemeinsamen Entwurf des Klimaschutzgesetzes geeinigt und damit den Weg für dessen Verabschiedung freigemacht. Kernziel des Gesetzes ist es, die Emission von Treibhausgasen in Baden-Württemberg bis 2030 um 42 Prozent im Vergleich zu 1990 zu verringern. „Klimaschutz ist die größte Herausforderung für die Zukunft unserer Gesellschaft. Dieses Gesetz ist ein wichtiger Schritt, um...

  • Region
  • 22.05.20
Politik & Wirtschaft
Fast noch nie gab es in Baden-Württemberg einen so trockenen April wie in diesem Jahr.

Winter war viel zu warm
«Alarmierende Analyse»: März und April waren extrem trocken

Stuttgart (dpa/lsw)  Fast noch nie gab es in Baden-Württemberg einen so trockenen April wie in diesem Jahr. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 habe es nur zweimal in einem April noch weniger Niederschläge gegeben, berichtete das Umweltministerium am Donnerstag und sprach von einer «alarmierenden Analyse». In den Monaten März und April sei nach Messungen der Landesanstalt für Umwelt etwa 40 Prozent weniger Regen im Südwesten gefallen als im langjährigen Mittel. «So alarmierend,...

  • Region
  • 08.05.20
Politik & Wirtschaft
An den lichten Stellen in den Baumkronen sind die Schäden, die die Dürrejahre ausgelöst haben, zu sehen.
  3 Bilder

Interview mit dem Forstbezirksleiter Simon Boden zum Zustand des Waldes in der Region
Ist der Wald noch zu retten?

Region (ger) Der April war wieder viel zu trocken, nach 2018 und 2019 droht ein drittes Dürrejahr in Folge. Nicht nur die Landwirtschaft, sondern auch der Wald leiden unter der zurückgehenden Niederschlagsmenge. Auch hier im Kraichgau sind viele Bäume abgestorben, und wenn man beim Waldspaziergand den Blick nach oben richtet, sieht man lichte Kronen. Redakteurin Katrin Gerweck hat Simon Boden, Forstbezirksleiter für den Kraichgau, zum Zustand des Waldes befragt. Herr Dr. Boden, laut dem...

  • Region
  • 06.05.20
Politik & Wirtschaft
Der Klimaschutz darf auch in der Corona-Krise nicht zur Nebensache werden - das betonen mehrere baden-württembergische Städte in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Klimakrise ist existenzielle Bedrohung
Städte mahnen Klimaschutz auch in Corona-Krise an

Karlsruhe (dpa/lsw)   Der Klimaschutz darf auch in der Corona-Krise nicht zur Nebensache werden - das betonen mehrere baden-württembergische Städte in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Vor einem Jahr, am 2. Mai 2019, rief Konstanz als erste deutsche Stadt den «Klimanotstand» aus. Seitdem sind bundesweit Dutzende Städte diesem Beispiel gefolgt. Mancherorts gibt es nun Befürchtungen, dass durch finanzielle Ausfälle wegen der Corona-Krise ehrgeizige Klimaziele nicht erreicht...

  • Region
  • 01.05.20
Politik & Wirtschaft

Earth Hour
Licht aus und ein Zeichen für unseren Planeten setzen

Pforzheim (kn) Am heutigen Samstag, den 28. März 2020, findet weltweit die Earth Hour statt. Punkt 20.30 Uhr Ortszeit schalten Millionen von Menschen für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz und einen lebendigen Planeten zu setzen. Das ist die Earth Hour, die Stunde der Erde. Machen Sie auch mit und werden Sie Teil der größten Umweltschutzaktion der Welt - einfach von Zuhause aus! „Bei uns im Enzkreis sind bereits die Folgen des Klimawandels spürbar. Wir verzeichnen...

  • Region
  • 28.03.20
Politik & Wirtschaft

Im Zuge der Klimaschutzdebatte
Deutlicher Mitgliederzuwachs für Grüne und Grüne Jugend

Stuttgart (dpa/lsw)   Im Zuge der Klimaschutzdebatte haben die Grünen und ihre Nachwuchsorganisation einen rasanten Mitgliederzuwachs in Baden-Württemberg verzeichnet. In der Landespartei nahm die Zahl seit Anfang 2019 um rund 3000 auf jetzt rund 13 800 Mitglieder zu, wie die Landesgeschäftsstelle auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart mitteilte. Bei der Grünen Jugend hat sich die Zahl der Mitglieder nach Angaben von Co-Landeschef Deniz Gedik seit Juli 2018 mehr als verdoppelt -...

  • Region
  • 01.03.20
Politik & Wirtschaft

„Was kann der Verbrennungsmotor für den Klimaschutz leisten?“
Herzliche Einladung zum Bürgerempfang CDU Pfinztal am 26.2.2020 mit Prof. Dr. sc. techn. Thomas Koch

Herzliche Einladung an alle BürgerINNEN zum Bürgerempfang mit Prof. Dr. sc. techn. Thomas Koch Leiter des Instituts für Kolbenmaschinen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zum Thema „Was kann der Verbrennungsmotor für den Klimaschutz leisten?“ am Mittwoch, den 26 Februar 2020 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Pfinztal Söllingen, Hauptstr. 57 Nehmen Sie an diesem Abend die Gelegenheit wahr, mit Thomas Koch persönlich Ihre Anliegen und Anregungen zu erörtern. Die Landtagsabgeordnete...

  • Region
  • 17.02.20
Politik & Wirtschaft
Haushaltsberatung in Walzbachtal: 2020 wollen Gemeinderat und Verwaltung „kleinere Brötchen backen“.

Bei der Haushaltsverabschiedung in Walzbachtal werben die Fraktionen für Sparkurs und Steuererhöhung
Fokus künftig auf kleinere Projekte

WALZBACHTAL (ch) Die großen Investitionen der vergangenen Jahre überschatten die Walzbachtaler Haushaltsplanungen für das laufende Jahr. Bürgermeister Timur Özcan hatte bereits in seiner Rede anlässlich der Haushaltseinbringung von einer „sehr schwierigen Situation“ gesprochen, die „keine großen Investitionen“ erlaube. Künftig soll der Fokus auf kleinere Projekte gelegt werden. Die Entschlossenheit, mehr zu sparen und zugleich neue Einnahmequellen zu erschließen, wird vom Gemeinderat...

  • Region
  • 29.01.20
Politik & Wirtschaft

Brettener Gemeinderat begrüßt Klimaschutz-Workshop am 14. März/Kritik von CDU und AfD
„Aufbruch der Stadt in den Klimaschutz“

Bretten (hk) In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates am gestrigen Dienstagabend standen – neben dem Bericht über die Arbeit des Jugendgemeinderats (JGR), vorgetragen von JGR-Sprecherin Jana Freis sowie des ehrenamtlichen Jugendschutzbeauftragten („Kümmerer“) – im Besonderen die Themen Klimaschutzprozess und Klimaanpassungsprogramm im Fokus. Grundlage des zweiten Tagesordnungspunktes war ein Antrag von Bündnis90/Die Grünen vom 24. Oktober 2019. Darin wird der Gemeinderat unter anderem gebeten,...

  • Bretten
  • 29.01.20
Politik & Wirtschaft

Grüne Oberderdingen bringen Klimaschutzantrag ein
Klimaneutralität der Gemeinde bis 2035 gefordert

OBERDERDINGEN (kn) Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Oberderdinger Gemeinderat will ihre Gemeinde im Klimaschutz voranbringen. Mit dem Antrag, Oberderdingen bis zum Jahre 2035 klimaneutral aufzustellen, streben die Grünen nach eigenen Angaben ein ambitioniertes Ziel an. Oberderdingen soll mit gutem Beispiel vorangehen "Gerne hätten wir einen Antrag zum Klimaschutz fraktionsübergreifend eingebracht, dies scheiterte allerdings an der mangelnden Kooperationsbereitschaft der anderen...

  • Region
  • 26.01.20
Politik & Wirtschaft
  2 Bilder

Neujahrsempfang 2020 der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe
„Wir brauchen eine Verkehrswende, um die Klimaschutzziele zu erreichen!“

KARLSRUHE (kn) „Mobilität ist vielfältig, und es gibt viele Möglichkeiten, Verkehrsmittel zu kombinieren. Es sinnvoll zu tun: darauf kommt es an“, erklärte IHK-Präsident Wolfgang Grenke auf dem diesjährigen Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe. „Ich bin überzeugt: in den nächsten zehn Jahren werden und müssen wir unser Fortkommen anders organisieren. Aber wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Wir wissen: Durch die Digitalisierung haben wir völlig neue Möglichkeiten, den...

  • Region
  • 14.01.20
Politik & Wirtschaft
Der Klimaschutz soll ein großer Schwerpunkt der grün-schwarzen Koalition im kommenden Jahr sein.

«Klimaschutz schafft Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze von morgen.»
Klimaschutz ein großer Schwerpunkt für Grün-Schwarz 2020

Stuttgart (dpa/lsw)  Der Klimaschutz soll ein großer Schwerpunkt der grün-schwarzen Koalition im kommenden Jahr sein. Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz sagte der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart, ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz für Baden-Württemberg zu beschließen, habe für die Grünen Priorität. «Klimaschutz schafft Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze von morgen.» Eckpunkte eines neuen Klimaschutzgesetzes hat Grün-Schwarz bereits beschlossen. Sie müssen nun in ein Gesetz gegossen...

  • Region
  • 29.12.19
Bauen & WohnenAnzeige
Große Glasflächen lassen das Zuhause freundlich und hell wirken. Eine Wärmeschutzverglasung sorgt dafür, dass dies nicht zulasten der Heizkosten geht. Foto: djd/Wirus Fenster
  4 Bilder

Wärme nicht zum Fenster rauswerfen
Mit neuen Fenstern die Heizkosten senken und den Immobilienwert steigern

(djd). Klimaschutz ist eine Mammutaufgabe - und eine, zu der jeder einen Beitrag leisten kann. So können etwa Eigentümer älterer Gebäude meist in vergleichsweise kurzer Zeit ihren Energiebedarf und damit die persönliche Kohlendioxidbilanz spürbar verbessern. Gut ein Drittel (35 Prozent) des Endenergiebedarfs geht laut der Deutschen Energie-Agentur auf das Konto von Immobilien. Entsprechend groß sind die Sparpotenziale. Die Fassade und das Dach dämmen, alte Heizungen austauschen sowie die...

  • Bretten
  • 09.12.19
Bauen & WohnenAnzeige
Foto: vdnr/akz-o
  6 Bilder

Nachhaltig modernisieren mit Holzfaser-Dämmstoffen
Klimaschutz durch Dämmung mit nachwachsenden Rohstoffen

(akz-o) In älteren und schlecht gedämmten Häusern ist es an kalten Tagen oft ungemütlich und kühl. Dies gilt selbst für gut geheizte Räume, wenn die Wände kalt sind. Gleichzeitig geht durch schlecht gedämmte Wände und Decken ein großer Teil der Heizwärme verloren – das schadet der Umwelt und macht sich in hohen Heizkosten bemerkbar. Im Rahmen einer Renovierung ist es daher empfehlenswert, Dach und Fassade professionell dämmen zu lassen. Fällt die Wahl auf Holzfaser-Dämmstoffe, ist die neue...

  • Bretten
  • 09.12.19
Politik & Wirtschaft
Wollen ihrer Vorbildfunktion gerecht werden und den Klimaschutzpakt Baden-Württemberg stärken: 14 Verwaltungschefs haben mit ihrer Unterschrift ein deutliches Signal für den Klimaschutz auf kommunaler Ebene gesetzt zur sichtlichen Freude von Landrat Bastian Rosenau und Erstem Landesbeamten Wolfgang Herz (hinten Erster und Sechster von links).

14 Enzkreisgemeinden unterzeichnen Klimaschutzpakt
Starkes Zeichen für den Klimaschutz

Enzkreis (enz) Bis 2040 sollen alle Gemeindeverwaltungen in Baden-Württemberg klimaneutral sein. Dieses ehrgeizige Ziel verfolgt der Klimaschutzpakt des Landes Baden-Württemberg. 14 Bürgermeister im Enzkreis haben nun im Landratsamt Enzkreis mit ihrer Unterschrift unter die unterstützende Erklärung der Gemeinden besiegelt, dass sie ihre Vorbildfunktion als Kommune wahrnehmen wollen und sich auf den Weg machen werden, um ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. „Der Klimawandel holt uns...

  • Bretten
  • 05.12.19
Politik & Wirtschaft
Umstrittene Gewerbepläne: Noch ist Ackerfläche, wo dereinst das interkommunale Gewerbegebiet „Bauschlotter Platte“ entstehen soll. Im Hintergrund die Ausläufer des bestehenden Gewerbegebiets Göbrichen.

Geplantes interkommunales Gewerbegebiet "Bauschlotter Platte" erhitzt in Neulingen die Gemüter
Bürger sollen entscheiden

NEULINGEN (rol) „Aus einem Guss“ soll der Bürgerentscheid zum geplanten, von Teilen der Einwohner erst seit Kurzem heftig kritisierten interkommunalen Gewerbegebiet „Bauschlotter Platte“ in Neulingen-Göbrichen sein. Das kündigt Bürgermeister Michael Schmidt auf Nachfrage an und erklärt, was er damit meint: Der Termin für den Bürgerentscheid soll so festgelegt werden, dass vorher ausreichend Zeit für Diskussions- und Informationsveranstaltungen bleibt, bei denen beide Seiten ihre Sichtweise...

  • Region
  • 13.11.19
Politik & Wirtschaft
Der Klimawandel macht sich nach der Beobachtung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) auch in Baden-Württemberg bemerkbar.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann zum Klimawandel
"Knackige Winter gibt es nicht mehr"

Stuttgart (dpa/lsw) Der Klimawandel macht sich nach der Beobachtung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) auch in Baden-Württemberg bemerkbar. "Die kalten Winter, wie ich sie als Kind regelmäßig noch erlebt habe, gibt es nicht mehr. Das nehme ich seit Längerem schon so wahr", sagte er «Stuttgarter Zeitung» und «Stuttgarter Nachrichten» (Dienstag). Er erzählte, wie er als Kind zu Weihnachten in die Kirche gegangen sei, drei Kilometer hinab ins Tal nach Zwiefalten. "Auf dem Rückweg...

  • Bretten
  • 12.11.19
Politik & Wirtschaft
An der Eröffnungsfeier der Klima Arena hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) teilgenommen.

Über 3600 Menschen am ersten Tag in «Klima Arena»

Sinsheim (dpa/lsw) Die «Klima Arena» in Sinsheim war am Samstag das erste Mal für Besucher geöffnet - und mehr als 3.600 Menschen kamen nach Angaben des Betreibers. Die Erwartungen seien damit weit übertroffen worden, sagte Bernd Welz. Er ist Vorstandsmitglied bei der Klimastiftung für Bürger, die die neue Ausstellung betreibt. Alles zum Thema Klimaschutz In der «Klima Arena» konnten die Besucher etwa erfahren, wie sie durch kleine Aktionen etwas zum Klimaschutz beitragen können. Die Schau...

  • Region
  • 13.10.19
Bauen & WohnenAnzeige
Klimafreundliche Kraft- und Brennstoffe können durch verschiedene Verfahren erzeugt werden. Im Projekt "Aufwind" des "Algen Science Centers" im Forschungszentrum Jülich etwa wird die Produktion von Algen und deren Umwandlung zu Biokerosin untersucht. Foto: djd/IWO - Institut für Wärme und Oeltechnik/Forschungszentrum Jülich/Ralf-Uwe Limbach
  5 Bilder

Energie: Erneuerbare Brennstoffe können beim Erreichen der Klimaziele helfen
Die Zukunft im Tank

(djd). Wie werden wir in Zukunft heizen? Eine Antwort aus der Wissenschaft lautet: beispielsweise mit sogenannten E-Fuels, also erneuerbaren Brennstoffen, die mit grünem Strom hergestellt werden. Deutschland hat ehrgeizige Klimaziele und will seine Emissionen an Treibhausgasen drastisch senken. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, sind Kreativität und Erfindergeist gefordert. "Für einen erfolgreichen Klimaschutz ist es wichtig, auf einen breiten Technologie- und Energieträgermix zu setzen",...

  • Bretten
  • 27.09.19
Bauen & WohnenAnzeige
Große Glasflächen lassen das Zuhause freundlich und hell wirken. Eine Wärmeschutzverglasung sorgt dafür, dass dies nicht zulasten der Heizkosten geht. Foto: djd/Wirus Fenster
  4 Bilder

Mit neuen Fenstern die Heizkosten senken und den Immobilienwert steigern
Wärme nicht zum Fenster rauswerfen

(djd). Klimaschutz ist eine Mammutaufgabe - und eine, zu der jeder einen Beitrag leisten kann. So können etwa Eigentümer älterer Gebäude meist in vergleichsweise kurzer Zeit ihren Energiebedarf und damit die persönliche Kohlendioxidbilanz spürbar verbessern. Gut ein Drittel (35 Prozent) des Endenergiebedarfs geht laut der Deutschen Energie-Agentur auf das Konto von Immobilien. Entsprechend groß sind die Sparpotenziale. Die Fassade und das Dach dämmen, alte Heizungen austauschen sowie die...

  • Bretten
  • 27.09.19
Politik & Wirtschaft
Auf den Feldern von Alexander Kern ist beides zu sehen: Der Widerstand gegen das Volksbegehren mit dem Kreuz und Insektenschutz mit dem "Komblü"-Streifen.

Landwirte kritisieren Volksbegehren "Rettet die Bienen" als unverhältnismäßig
"Das würde Existenzen zerstören"

Bretten (swiz) Mit der freien Sammlung von Unterschriften ist am Dienstag, 24. September, das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt, auch bekannt unter dem Titel "Rettet die Bienen", gestartet. Der Gesetzesentwurf, den die Stuttgarter Berufsimker David Gerstmeier und Tobias Miltenberger initiiert haben, stellt an die Politik sehr weitreichende Forderungen. Die Kernanliegen sind dabei, den Anteil der Flächen, auf denen Pestizide genutzt werden, bis 2025 zu halbieren und Artenvielfalt...

  • Bretten
  • 25.09.19
Politik & Wirtschaft
Trockenheitsschäden im Walzbachtaler Wald: Revierförster Christian Wachter (rechts) und der Organisationsleiter im Forstbezirk Ost, Ludwig Thoma, begutachten Buchenkronen, die ihr Laub teilweise oder schon ganz verloren haben.
  6 Bilder

Rundfahrt durch den Walzbachtaler Forst zu den Brennpunkten von Trockenheitsschäden und Wiederaufforstung
Der Klimawandel beschleunigt den Waldumbau

WALZBACHTAL (ch) Ungewöhnlich früh hat in diesem Jahr im Walzbachtaler Wald die Einschlagsaison begonnen. Der Grund: Die vielen von zu langer Trockenheit geschädigten Bäume müssen weg. Ein weiteres Symptom des fortschreitenden Klimawandels, wie sich bei einer Rundtour mit Forstleuten zeigt. Gefährdete Kuppen- und Südlagen „Dass die Buche so schnell auf die Trockenheit reagiert, hat uns überrascht“, sagt der Walzbachtaler Förster Christian Wachter bei der Revierrundfahrt. Der 55-Jährige ist...

  • Region
  • 25.09.19
Politik & Wirtschaft
Der Gebäudesektor trug im vergangenen Jahr mit 117 Millionen Tonnen einen großen Teil zur deutschen CO2-Bilanz bei. Die IG BAU sieht ein erhebliches Einsparpotential durch energetische Sanierungen – und ruft als Umweltgewerkschaft zum Klima-Protest am 20. September auf.

IG BAU ruft Beschäftigte im Kreis Karlsruhe zur „Job-Klima-Pause“ auf
Am 20. September im Betrieb Zeichen für Klimaschutz setzen

KREIS KARLSRUHE (kn) Zeit fürs Klima am Arbeitsplatz: In den rund 10.600 Betrieben im Landkreis Karlsruhe sollen Beschäftigte am 20. September ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzen. Dazu ruft die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) auf. „Am internationalen Protesttag können auch Arbeitnehmer vor Ort mitmachen – und zum Beispiel eine längere Mittagspause einlegen. Von Fahrgemeinschaft bis Bürofenster-Sanierung Eine Job-Klima-Pause wäre ein wichtiges Signal. Denn das Thema geht jeden etwas an“,...

  • Region
  • 17.09.19
Politik & Wirtschaft
Legt Wert auf tatsächlich wirksame Maßnahmen für mehr Klimaschutz: der FDP-Bundestagsabgeordnete für Karlsruhe-Land, Dr. Christian Jung.

FDP bezweifelt Nutzen der Windkraft in der Region
JUNG: Geplanter "Windpark Lußhardt" - Idealisierter Klimaschutz wird nichts für das Klima bewirken

Landkreis Karlsruhe/Waghäusel/Berlin. Zum Zeitungsartikel "Droht Spargelwahlkreis die Verspargelung?" (Badische Neueste Nachrichten, 23.8.2019) und der aktuellen Debatte um den geplanten "Windpark Lußhardt" an der A5 zwischen Waghäusel und Kronau sagte FDP-Bundestagsabgeordneter und Regionalversammlungsmitglied Christian Jung (Karlsruhe-Land), am 26. August 2019: "Es ist unklug, den Gegnern des geplanten Windparks Lußhardt an der A5 zwischen Waghäusel und Kronau zu unterstellen, es gehe...

  • 26.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.