Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Soziales & Bildung

Wegen Amphibienwanderung:
Feldwege bei Heidelsheim bald nachts gesperrt

Feldwege zwischen Heidelsheim, Bruchsal und Kraichtal demnächst nachts gesperrt. Bruchsal/Heidelsheim/Kraichtal. Auch in diesem Jahr soll das relativ starke Vorkommen der Erdkröte auf der nordöstlichen Heidelsheimer Gemarkung auf der Wanderung zu den Laichgewässern geschützt werden. Weil die Amphibien nur in der Nacht unterwegs sind hat sich die nächtliche Sperrung von Feldwegen in der Wanderzeit als wirksamstes Mittel erwiesen. Je nach Witterung kann sich das Naturereignis über den Zeitraum...

  • Region
  • 17.02.21
Freizeit & Kultur
Gartenschläfer

Naturschutz im Garten
Nistkästen für heimische Vögel und Schlafmäuse bauen

Region (kn) Wer in den Wintermonaten Vorbereitungen für den Frühling treffen möchte, sollte schon jetzt an die Kinderstuben der heimischen Tiere denken, empfiehlt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Nicht nur viele Vogelarten, sondern auch Schlafmäuse wie der gefährdete Gartenschläfer und der Siebenschläfer, sind auf geschützte Orte wie Nistkästen für ihren Nachwuchs angewiesen. „Ältere Bäume mit Baumhöhlen oder dichte Hecken von Schlehen, Brombeeren oder Wildrosen bieten...

  • Bretten
  • 25.01.21
Freizeit & Kultur
Förderprojekte in den Bereichen Naturschutz und Kultur gesucht!

LEADER-Förderung
Förderprojekte in den Bereichen Naturschutz und Kultur gesucht

Kraichgau (kn) Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass die LEADER-Förderung im Kraichgau um zunächst zwei Jahre verlängert wird. Zwar sind von Seiten der EU noch nicht alle notwendigen Verordnungen verabschiedet, aber alle Zeichen deuten daraufhin. Somit hat sich auch das Land entschieden, die den LEADER-Regionen bereitgestellten Landesgelder weiterhin als Budget zu überlassen. Daher können bereits jetzt in zwei Förderbereichen Fördergelder ausgelobt werden. Landschaftspflege und Naturschutz...

  • Region
  • 15.01.21
Soziales & Bildung
 In etwa jedem dritten von mehr als 170 Gewöllen von Störchen hat die Karlsruher Studentin Franziska Fritz Teile aus Plastik gefunden.

Schnüre, Hartplastik und Gummi
Plastik in jedem dritten Storchen-Gewölle gefunden

Karlsruhe (dpa/lsw)   In etwa jedem dritten von mehr als 170 Gewöllen von Störchen hat die Karlsruher Studentin Franziska Fritz Teile aus Plastik gefunden. Mit einem Gewölle speit ein Storch nach dem Fressen wieder aus, was er nicht verdauen kann. Fritz hatte die ausgewürgten Klumpen aus Nestern zwischen Iffezheim (Landkreis Rastatt) und Altlußheim (Rhein-Neckar-Kreis) gesammelt und untersucht. Schnüre, Hartplastik und Gummi Neben Skelettresten kleiner Tiere und Panzerteilen von Insekten oder...

  • Region
  • 02.01.21
Soziales & Bildung

Grüne Meilen sammeln für ein besseres Klima
Kleine Umweltschützer im Einsatz

Die Kinder der katholischen Kita St. Elisabeth in Bretten haben sich an der Aktion „Grüne Meilen“ beteiligt. 45 Kinder haben in Zeitraum von 3 Wochen 1336 Meilen gesammelt. Dank der Mithilfe und des Engagements der Eltern, wurde wo es möglich war, auf das Fahren mit dem Auto verzichtet. Zu Fuß, mit Roller, Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln wurde der Weg zur Kita oder nach Hause bestritten. Auch am Wochenende blieb das Auto stehen und so wurde zu Fuß viel unternommen und entdeckt. Mit...

  • Bretten
  • 21.12.20
Politik & Wirtschaft
Ein neues Förderprogramm richtet sich an kommunale wie auch private Waldbesitzer. Unter anderem sind Maßnahmen des Waldnaturschutzes förderfähig. Konkret ließen sich mit Fördermitteln beispielsweise wertvolle Bäume wie diese alte Eiche im Birkenfelder Gemeindewald, die der Leiter des Forstreviers Birkenfeld-Engelsbrand, Fabian Kuhr, stolz zeigt, erhalten und sichern.

Für kommunale und private Waldbesitzer
Neue Fördermöglichkeiten im Waldnaturschutz

Region (enz) Mittlerweile ist es Herbst geworden und Baden-Württemberg hat den dritten Dürre-Sommer in Folge hinter sich. Dies stellt einen enormen Stressfaktor für die Natur und damit auch die Wälder dar. Vielerorts im Land sind einzelne Bäume abgestorben und größere Schadflächen entstanden. „Auch die Wälder im Enzkreis haben dieses Jahr wieder sehr unter der anhaltenden Hitze und Trockenheit gelitten“, berichtet der Forstdezernent des Enzkreises, Dr. Daniel Sailer. Um dieser Entwicklung...

  • Region
  • 12.11.20
Freizeit & Kultur
2 Bilder

Das DRK Bretten-Büchig beendet seine Gieß-Aktion

Bretten-Büchig.  Mitte August fuhren die Mitglieder des DRK Ortsvereins Bretten-Büchig zum ersten Mal mit dem Lkw durch Büchig, um die städtischen Baum- und Grünanlagen mit dringend benötigtem Wasser zu versorgen. Dass dies fehlte, zeigte die Natur sehr deutlich. Viele Bürgerinnen und Bürger kamen mit den Helfern hierüber ins Gespräch und gaben durchweg positive Rückmeldungen zur Gieß-Aktion. Nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung war der Lkw als Wassertransporter am letzten...

  • Bretten
  • 29.09.20
Politik & Wirtschaft
Nach drei Jahren Trockenheit besteht auch im Südwesten Waldbrandgefahr.

Baden-Württemberg bereitet sich vor
Waldbrände am Rhein?

Bruchsal (dpa/lsw)  Zeigt der Blick nach Kalifornien, was Baden-Württemberg im Klimawandel bevorstehen könnte? Seit drei Jahren hat es in großen Teilen des Landes viel zu wenig geregnet. Unter anderem in der Rheinebene vertrocknen Bäume. Es besteht die Gefahr von Wald- und Buschbränden. Projekt wird in Bruchsal vorgestellt Um vorbereitet zu sein, arbeiten Waldbesitzer, Forstverwaltung, Landkreise, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk zusammen. Sie suchen nach Möglichkeiten, Brände zu verhindern...

  • Region
  • 25.09.20
Politik & Wirtschaft
Die "Fridays for Future"-Bewegung führt ihre nächste Versammlung in Karlsruhe am Freitag, 25. September, von 11 Uhr bis 13.30 Uhr, als Menschenkette über mehrere Kilometer Länge durch.

2.000 Teilnehmende am Freitag erwartet
"Fridays for Future": Straßensperrungen für Menschenkette

Karlsruhe (kn) Die "Fridays for Future"-Bewegung führt ihre nächste Versammlung am Freitag, 25. September, von 11 Uhr bis 13.30 Uhr, als Menschenkette über mehrere Kilometer Länge durch. Die Menschenkette beginnt an der Kreuzung Moltke-/Erzbergerstraße, führt durch die Moltkestraße und den Schlossgarten, über die Richard-Willstätter-Allee sowie die Straße Am Fasanengarten bis zur Parkstraße. Rund 2.000 Teilnehmende werden erwartet. Streckenabschnitte ab 11 Uhr gesperrt Ab 11 Uhr müssen aus...

  • Region
  • 24.09.20
Politik & Wirtschaft
Bürgermeister Timur Özcan und Baubetriebshofleiter Sebastian Engel bei den umgestalteten Flächen zur Auszeichnung „Goldene Wildbiene“.
3 Bilder

Walzbachtal gewinnt beim Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“
Vorbild im Artenschutz

Walzbachtal (kn) Der natürliche Lebensraum für Wildbienen und andere Insekten wird immer knapper. Rund 42 Prozent der heimischen Insektenarten sind in ihrem Bestand extrem reduziert oder vom Aussterben bedroht. Dabei sind sie für unser Ökosystem unersetzlich: Sie bestäuben Blüten, bekämpfen Schädlinge und tragen zur Fruchtbarkeit der Böden bei. Der Rückgang der Insekten hat auf den Menschen und die Umwelt extrem negative Auswirkungen. Bunte Wildblumen  Walzbachtal zeigt mit der...

  • Region
  • 24.09.20
Soziales & Bildung
Für die Schulkinder ist die Herstellung von frisch gepresstem Apfelsaft meist der Höhepunkt des Streuobstprojektes. Mit großer Begeisterung werden Äpfel gesammelt, gepresst und der frische Saft anschließend verkostet.

Fortsetzung  im Schuljahr 2020/2021 geplant
Schulprojekt „Die Streuobstwiese – unser Klassenzimmer im Grünen“

Enzkreis (kn) Insgesamt 27 Schulklassen haben in der Vergangenheit begeistert die Streuobstwiesen im Enzkreis als „grünes Klassenzimmer“ genutzt und diesen einzigartigen Lebensraum intensiv kennengelernt. Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schulschließungen im Frühjahr konnten jedoch die meisten der laufenden Klassenprojekte nicht mehr abgeschlossen werden. Wie sich der Schulbetrieb im neuen Schuljahr gestalten wird, kann derzeit noch niemand zuverlässig vorhersagen....

  • Region
  • 05.07.20
Politik & Wirtschaft

Naturschutz steht weiter ganz oben auf der Agenda der Gemeinde
Aktion „Gondelsheim blüht“ auch in Zeiten von Corona wichtig

Gondelsheim (kn) In den kommenden Wochen wird es in Gondelsheim einen farbenfrohen Anblick geben. Im Rahmen der zweiten Auflage der Aktion "Gondelsheim blüht" werden die ausgesäten Blühmischungen auf dem Gemeindegebiet an verschiedenen Stellen wieder blühen. Eine Fläche von rund 150 Ar, oder 150.000 Quadratmetern, haben die Landwirte dafür bereitgestellt. "Gondelsheim blüht" ist ein Beitrag der Gemeinde zum Umweltschutz Die Premiere vor einem Jahr sei bereits ein voller Erfolg gewesen, heißt es...

  • Region
  • 14.06.20
Freizeit & Kultur
Naturschützer registrieren derzeit ungewöhnlich viele tote Blaumeisen in Baden-Württemberg und mehreren anderen Bundesländern.

Krankheit: Bislang mehr als 500 kranke und tote Blaumeisen

Stuttgart (dpa/lsw)   Naturschützer registrieren derzeit ungewöhnlich viele tote Blaumeisen in Baden-Württemberg und mehreren anderen Bundesländern. Allein im Südwesten seien bislang mehr als 500 erkrankte oder tote Vögel gemeldet worden, bundesweit seien es mehr als 8200 Exemplare, teilte der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) am Dienstag mit. Apathisch und aufgeplustert am Boden Vereinzelt fallen sie den Angaben zufolge dadurch auf, dass sie apathisch und aufgeplustert auf dem Boden sitzen...

  • Region
  • 15.04.20
Freizeit & Kultur

Baden-Württemberg
Erste Schwalben angekommen

Stuttgart (dpa/lsw) Sie gelten als Glücksboten und kündigen den Sommer an: Die ersten Schwalben sind zurück im Südwesten. Die nur 12 bis 18 Zentimeter großen Vögel haben zum Teil mehr als 12 000 Flugkilometer hinter sich, wie der Naturschutzbund (Nabu) am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Dies sei eine unglaubliche Leistung. Die Mehl-, Rauch- und Uferschwalben sowie die seltene Felsenschwalbe kehren demnach jedes Jahr an ihre Brutplätze zurück. Flugkünstlern ein Zuhause geben Die Vögel haben...

  • Bretten
  • 02.04.20
Freizeit & Kultur

BUND-Ökotipp
Gegen den Lagerkoller: Stadtnatur entdecken

Region (kn) Der Frühling ist da und lädt dazu ein, Zeit außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen. Der Aufenthalt im eigenen Garten oder auf der Wiese nebenan ist für Bewohnerinnen und Bewohner des ländlichen Raums eine willkommene Abwechslung in Zeiten von eingeschränkter Bewegungsfreiheit. In den Städten wird das schon deutlich schwieriger: Grünflächen sind begrenzt vorhanden, gleichzeitig ist Abstandhalten das Motto der Stunde. „Aktuell wird bewusst, wie wertvoll unser Stadtgrün ist“,...

  • Region
  • 29.03.20
Soziales & BildungAnzeige

Sämann Stein- und Kieswerke feiern Jubiläum mit Tagen der offenen Tür
90 Jahre Steine in Bewegung

MÜHLACKER (ch) Mit Tagen der offenen Tür an drei ihrer vier Standorte feiert die Sämann Stein- und Kieswerke GmbH & Co. KG von Mai bis September 2020 ihr 90-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „90 Jahre Rock´n Roll – Steine in Bewegung“ wartet auf die Besucher am 23. Mai im Steinbruch Knittlingen/Bretten, am 27. Juni im Kieswerk Wintersdorf und am 19. September im Steinbruch Illingen, jeweils ab 12 Uhr, ein attraktives Rahmenprogramm für Groß und Klein. Naturstein, Kies und Sand aus einer Hand...

  • Region
  • 18.03.20
Freizeit & Kultur
Bitte auf Vögel achtgeben: Der Naturschutzbund Baden-Württemberg (Nabu) hat private und berufliche Gärtner zu einer vogelfreundlichen Heckenpflege aufgefordert.

Pflege- und Rückschnitte erst wieder im Juli
Nabu bittet Gärtner um Rücksicht auf Vögel

Stuttgart (dpa/lsw)   Bitte auf Vögel achtgeben: Der Naturschutzbund Baden-Württemberg (Nabu) hat private und berufliche Gärtner zu einer vogelfreundlichen Heckenpflege aufgefordert. Brütende Tiere dürften nicht gestört werden, teilte Stefan Bosch, Nabu-Fachbeauftragter für Vogelschutz, am Dienstag mit. Gärtner sollen auch mit kleineren Pflege- und Rückschnitten bis Juli warten. Vögel beim Nestbau Laut Nabu sind Vögel zurzeit wieder auf Partnersuche und bauen ihre Nester. In Hecken und...

  • Region
  • 11.03.20
Politik & Wirtschaft

Artenschutz in den öffentlichen Fokus rücken
Bauern übergeben 90 000 Unterschriften für Volksantrag

Stuttgart (dpa/lsw) Mit einem Volksantrag wollen die Bauern in Baden-Württemberg ihre Sicht der Dinge beim Artenschutz in den öffentlichen Fokus rücken. Sie übergaben am Freitag in Stuttgart rund 90 000 Unterschriften an den Landtag, um eine Plenardebatte zu dem Thema anzustoßen. Ursprünglich war der Volksantrag eine Reaktion der Bauern auf das sogenannte Bienen-Volksbegehren für mehr Artenschutz. Dieses hatte viele Landwirte im Südwesten verärgert. Im Dezember einigten sich...

  • Region
  • 06.03.20
Freizeit & Kultur

Erstmals soll auch Nachwuchs folgen
Zwei neue Geparden in der Wilhelma

Stuttgart (dpa/lsw) Ein neues Geparden-Geschwisterpaar erwartet die Besucher der Wilhelma in Stuttgart - und erstmals soll auch Nachwuchs folgen. Ein zu den Brüdern passendes Weibchen soll in Kooperation mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) gefunden werden, wie der zoologisch-botanische Garten am Dienstag mitteilte. Denn um dem Aussterben der Tiere entgegenzuwirken, treffe der Zoo Vorbereitungen für eine Zucht der Raubkatzen. Lange Zeit galten Geparden in Zoos den Angaben zufolge...

  • Region
  • 18.02.20
Freizeit & Kultur
Die Mühe hat sich gelohnt: Durch die vielen blühenden Pflanzen ist der Tisch für Wildbienen und andere Insekten reich gedeckt

Vielfältige Aktivitäten im vergangenen Jahr
Engagement des BUND gewürdigt

Für seine unermüdliche und richtungsweisende Arbeit zur Erhaltung der Artenvielfalt wurde der Bund für Umwelt- und Naturschutzschutz Deutschland (BUND) Bretten von NaturLife und EDEKA im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Kein Wunder, zeigte doch der Rückblick bei der Jahreshauptversammlung der BUND Ortsgruppe Bretten, dass auch das Jahr 2019 wieder arbeitsreich und durch vielfältige Aktivitäten geprägt war. Schwerpunkte waren wie auch in den vergangenen Jahren der Schutz der Amphibien und...

  • Bretten
  • 15.02.20
Freizeit & Kultur
Beerenwanze
6 Bilder

zu wenig qualifizierte Artenkenner
Nur was man kennt kann man auch schützen!

Die bereits vor Jahren von der Bundesregierung im Rahmen einer „Nationalen Strategie zur Entwicklung der Natur“ ergriffenen Maßnahmen reichen nicht aus, um die Artenvielfalt zu erhalten. Die Zerstörung von Lebensräumen für wildlebende Pflanzen und Tiere geht ungebremst weiter, ebenso die Belastung der Natur durch Umweltgifte. Verschärfend kommt hinzu, dass es zu wenig qualifizierte Artenkenner gibt. So hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bei einer Umfrage festgestellt,...

  • Bretten
  • 05.02.20
Politik & Wirtschaft

Bienenfreunde beerdigen Volksbegehren

Stuttgart (dpa/lsw) Die Initiatoren des Volksbegehrens «Rettet die Bienen» wollen nicht länger für ihre Forderungen mobilisieren. Das teilte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch mit. Man werde einem alternativen Gesetzentwurf für mehr Artenschutz zustimmen. Man rufe die Unterstützer auf, den Dialog mit der Landwirtschaft und der Politik zu unterstützen. Landwirte setzten sich dagegen Gegen das Volksbegehren und seine weitreichenden Forderungen etwa mit Blick auf Pestizidverbote...

  • Bretten
  • 18.12.19
Wellness & Lifestyle

Viele Mäusearten in Baden-Württemberg bedroht

Stuttgart (dpa/lsw) Viele Mäusearten in Baden-Württemberg sind nach Auskunft eines Experten bedroht. Besonders schlecht steht die Familie der Spitzmäuse da, wie der Karlsruher Landschaftsökologe Harald Brünner sagt. Sieben der neun hier vorkommenden Spitzmausarten seien bedroht. Insgesamt stehen 40 Prozent der Mäusearten in Baden-Württemberg auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Obwohl die Liste zuletzt 2001 aktualisiert wurde, habe sich die Lage seitdem nicht wirklich verändert, sagte...

  • Bretten
  • 17.11.19
Politik & Wirtschaft
Umstrittene Gewerbepläne: Noch ist Ackerfläche, wo dereinst das interkommunale Gewerbegebiet „Bauschlotter Platte“ entstehen soll. Im Hintergrund die Ausläufer des bestehenden Gewerbegebiets Göbrichen.

Geplantes interkommunales Gewerbegebiet "Bauschlotter Platte" erhitzt in Neulingen die Gemüter
Bürger sollen entscheiden

NEULINGEN (rol) „Aus einem Guss“ soll der Bürgerentscheid zum geplanten, von Teilen der Einwohner erst seit Kurzem heftig kritisierten interkommunalen Gewerbegebiet „Bauschlotter Platte“ in Neulingen-Göbrichen sein. Das kündigt Bürgermeister Michael Schmidt auf Nachfrage an und erklärt, was er damit meint: Der Termin für den Bürgerentscheid soll so festgelegt werden, dass vorher ausreichend Zeit für Diskussions- und Informationsveranstaltungen bleibt, bei denen beide Seiten ihre Sichtweise...

  • Region
  • 13.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.