Anzeige

Natürlich dämmen

Dämmen mit nachwachsenden Rohstoffen: Holzfaser-Dämmplatten verbinden hohe Energieeffizienz mit einer positiven Ökobilanz. Foto: djd/Sto SE & Co.KGaA/Martin Duckek
3Bilder
  • Dämmen mit nachwachsenden Rohstoffen: Holzfaser-Dämmplatten verbinden hohe Energieeffizienz mit einer positiven Ökobilanz. Foto: djd/Sto SE & Co.KGaA/Martin Duckek
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

Holzfaser-Dämmplatten für den Massivbau verbinden Effizienz mit Nachhaltigkeit

(djd). Holz ist eines der ältesten Baumaterialien des Menschen, seit Jahrhunderten ist es für seine Vielseitigkeit, Robustheit und für die guten Wärmedämmeigenschaften bekannt. Warum also nicht auch die moderne Energiesparfassade mit dem nachwachsenden Rohstoff gestalten? Immer mehr Bauherren und Modernisierer interessieren sich für Dämmsysteme aus natürlichen Materialien, zum Beispiel aus Holzfasern. Wichtig ist es dabei, sowohl auf die Herkunft als auch die Qualität des Holzes zu achten: Denn alternative Dämmstoffe müssen ebenfalls gute Werte aufweisen, professionell verarbeitbar sein und über viele Jahre der Nutzung halten.

Hohe Dämmwirkung, geringes Gewicht

Holzfaserplatten begannen ihren Siegeszug bei der Dämmung von Dächern sowie von Fassaden im Holzbau. Heute gibt es aber auch Wärmedämm-Verbundsysteme mit Holzfaser-Dämmung, die ebenso gut für den Massivbau geeignet sind. Sie verbinden eine geringe Wärmeleitfähigkeit mit einer einfachen Handhabung und einer positiven Ökobilanz. So wurde beispielsweise StoTherm Wood jetzt zur Nutzung an Massivhausfassaden nochmals weiterentwickelt: Zum einen ist das Gewicht der Dämmplatte deutlich gesunken, zum anderen wurde die Dämmeffizienz weiter gesteigert und entspricht jetzt der Wärmeleitstufe 039. Die Dämmung spart aber nicht nur Heizenergie im Winter - zugleich verbessert sie den Hitzeschutz im Sommer und schluckt ganzjährig effizient störenden Schall von außen. Dabei weist das Material eine hohe Witterungsbeständigkeit sowie Widerstandsfähigkeit gegen Mikroorganismen auf.

Auf Herkunft der Hölzer achten

Auch ökologisch bietet die Holzfaserdämmung viele Vorteile: Der Rohstoff erfüllt hohe Ansprüche an Emissionen und ist nach vielen Jahrzehnten der Nutzung recyclingfähig. Für diese Eigenschaften wurde das System mit dem Umweltzeichen Blauer Engel ausgezeichnet. Bei der Gestaltung der Holzfaser-Dämmfassade kann der Hausbesitzer aus zahlreichen Varianten wählen, ob mit mineralischen oder organischen Putzen sowie mit vielen Farben. Eine individuelle Beratung dazu gibt es beim Fachhandwerker vor Ort, der auch die professionelle Montage der Dämmung übernimmt. Unter www.zukunft-fassade.de/wood findet man ausführliche Informationen.

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.