Kinoprogramm in der Kinostar Filmwelt Bretten vom 23. bis zum 29. Juni

Ein ganzes halbes Jahr: Warum wird Louisa Clark nur für sechs Monate als emotionale Stütze für den im Rollstuhl sitzenden William Traynor eingestellt?
4Bilder
  • Ein ganzes halbes Jahr: Warum wird Louisa Clark nur für sechs Monate als emotionale Stütze für den im Rollstuhl sitzenden William Traynor eingestellt?
  • Foto: Kinostar Filmwelt Bretten
  • hochgeladen von Kraichgau News

Diese Woche neu im Kino: Eine junge Frau, die sich um einen depressiven Rollstuhlfahrer kümmert, ein erfolgloser Schauspieler, der sich in Lügen verstrickt, ein Mann, der in der Mitte seines Lebens das Kajakfahren für sich entdeckt und die Geschichte von Frankenstein aus der Sicht seines Gehilfen Igors.

Ein ganzes halbes Jahr (FSK 12)

Louisa Clark (Emilia Clarke) und William Traynor (Sam Claflin) könnten kaum unterschiedlicher sein. Sie ist eine junge Frau aus der Kleinstadt, die in einem Café arbeitet und mit ihrem einfachen Leben zufrieden ist, obwohl sie noch bei ihren Eltern (Brendan Coyle, Samantha Spiro) wohnt und ihr Freund Patrick (Matthew Lewis) so gar nicht zu ihr passt. Will dagegen ist depressiv und launisch, seit er, der vormals erfolgreiche, draufgängerische Banker, im Rollstuhl sitzt. Zwei Jahre ist sein Unfall her, sein Leben hält Will nicht mehr für lebenswert – doch da lernt er Louisa kennen, die ihren Job im Café verloren hat und von Wills Mutter Camilla (Janet McTeer) nun für sechs Monate angestellt wurde, als emotionale Stütze für den Sohn. Lou kennt von Anfang an keine falsche Zurückhaltung und so verstehen sie und Will sich nach ersten Anlaufschwierigkeiten bald sehr gut. Sie merkt, dass ihr Wills Glück immer wichtiger wird – und ist alarmiert, als ihr dämmert, warum sie nur für sechs Monate eingestellt wurde…

God Of Happiness (FSK 12)

Der georgische Auswanderer Giorgi (Lasha Bakradze) ist ein erfolgloser Schauspieler, der gemeinsam mit dem Afrikaner Ngudu (Elie James Blezes) in einer heruntergekommenen Hütte am Rande Stuttgarts in den Tag hinein lebt. Doch als seine 15-jährige Tochter Tina (Tina Meliava), die er seit zehn Jahren nicht gesehen hat, eines Tages überraschend ihren Besuch ankündigt, steht er vor einem Problem. Bislang hat Giorgi ihr bei ihrem gelegentlichen Kontakt stets von seinem Erfolg vorgeschwärmt, doch nun werden seine Geschichten auf die Probe gestellt. Um die Illusion weiterhin aufrechtzuerhalten, arrangiert er mit Ngudus Hilfe rechtzeitig vor der Ankunft seiner Tochter eine pompöse Villa als temporäre Bleibe. Obendrein überzeugt er die Varieté-Künstlerin Mia (Nadeshda Brennicke), sich als seine Frau auszugeben. Doch Tina ist keineswegs auf den Kopf gefallen und je mehr Giorgi versucht, an seinen Lügen festzuhalten, desto mehr droht die Situation außer Kontrolle zu geraten.

Nur Fliegen ist schöner (FSK 0)

Mit 50 Jahren verläuft das Leben in geregelten Bahnen. Das gilt auch für Michel (Bruno Podalydès): Der Grafikdesigner hat eine Anstellung zu den üblichen Zeiten von neun bis fünf, ist verheiratet und die Kinder sind schon aus dem Haus. Doch die alltägliche Routine fängt an, ihm gehörig auf die Nerven zu gehen. Wie sehr träumt er von einem anderen Leben. Eines Tages sieht Michel das Foto eines Kajaks und ist sofort hellauf begeistert von dem kleinen Ruderboot. Schnell ist es bestellt und Michel kann an nichts anderes mehr denken, als es zusammenzubauen und sich in die Freiheit zu träumen. Rasch wird aber daraus Wirklichkeit, als seine Frau Rachelle (Sandrine Kiberlain) Wind davon bekommt und ihn kurzerhand an einem Fluss aussetzt. Kaum auf sich allein gestellt, trifft Michel auf eine ländliche Bohème. Die Unbeschwertheit, süßen Früchte und der Alkohol sind einfach zu verlockend, um sie je wieder zu verlassen...

Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn (FSK 16)

Igor (Daniel Radcliffe), der spätere Assistent Victor von Frankensteins (James McAvoy), fristet zunächst noch ein jämmerliches Dasein als buckliger Freak in einem Londoner Zirkus, wo er tagtäglich zur Belustigung der Zuschauer gequält und geschlagen wird. Niemand erkennt, dass es sich bei Igor in Wahrheit um einen hochintelligenten jungen Mann handelt – selbst wenn er in seiner raren Freizeit medizinische Fachbücher regelrecht verschlingt, wird er dafür von den anderen Artisten nur ausgelacht und gehänselt. Erst als Victor Frankenstein das Talent von Igor bemerkt und ihn zu sich nach Hause holt, scheint die Tortur endlich vorüber. Igor hilft Victor bei dessen Forschungen und verliebt sich sogar in die Trapezkünstlerin Lorelei (Jessica Brown Findlay). Allerdings werden Victors Experimente zugleich immer verrückter – was den religiösen Inspektor Turpin (Andrew Scott) auf den Plan ruft und Igor irgendwann dazu zwingt, sich zwischen seiner Dankbarkeit gegenüber seinem Retter und seinen eigenen wissenschaftlichen Moralvorstellungen zu entscheiden…

Spielzeiten

Donnerstag
17.30 & 20.15 „Ein ganzes halbes Jahr“
17.45 & 20.00 „Central Intelligence“
18.00 „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ in Digital 3D
20.30 „God of Happiness“

Freitag
17.30, 20.15 & 22.45 „Ein ganzes halbes Jahr“
17.45, 20.00 & 22.15 „Central Intelligence“
18.00 „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ in Digital 3D
20.30 „God of Happiness“
22.30 „The Nice Guys“
22.15 Spar-Kino 4€: „Central Intelligence“

Samstag
15.00, 17.30, 20.15 & 22.45 „Ein ganzes halbes Jahr“
15.30, 17.45, 20.00 & 22.15 „Central Intelligence“
15.45 „Angry Birds - Der Film“
18.00 „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ in Digital 3D
20.30 „God of Happiness“
23.00 Sneak Preview – Überraschungsfilm

Sonntag
15.00, 17.30 & 20.15 „Ein ganzes halbes Jahr“
15.00 „Angry Birds - Der Film“
15.30, 17.45 & 20.00 „Central Intelligence“
18.00 EM-Übertragung - Achtelfinale: Deutschland - ??? (Verschiebung ist möglich wenn wir nicht Gruppen erster werden)
21.00 „God of Happiness“

Montag
17.30 & 20.15 „Ein ganzes halbes Jahr“
17.45 & 20.00 „Central Intelligence“
18.00 „God of Happiness“
20.00 Programmkino: „Nur Fliegen ist schöner“
22.45 „Im Sommer wohnt er unten“
22.45 „Transfer“
22.45 „Global Player“

Dienstag
17.30 & 20.15 „Ein ganzes halbes Jahr“
17.45 & 20.00 „Central Intelligence“
18.00 „God of Happiness“
20.00 Englisches Programm: „Victor Frankenstein“
22.45 „Im Sommer wohnt er unten“
22.45 „Transfer“
22.45 „Global Player“

Mittwoch
17.30 & 20.15 „Ein ganzes halbes Jahr“
17.45 & 20.00 „Central Intelligence“
18.00 „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ in Digital 3D
20.30 „God of Happiness“
22.45 „Im Sommer wohnt er unten“
22.45 „Transfer“
22.45 „Global Player“

Weitere Infos

Weitere Infos auf der Homepage der Kinostar Filmwelt Bretten.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen