„Rio rockt!“ zum zehnten Mal in Rinklingen
Partyspaß und Abschiedsstimmung

„Rio rockt!“ war zum zehnten Mal in Rinklingen.
18Bilder

Bretten-Rinklingen (war) „Wir wünschen uns ganz viel Spaß und Party. Es wäre gut, wenn es ein Sprungbrett-Gig wäre, denn unser Ziel ist es, auch auf anderen Festivals wie dem ‚Kultival‘ in Gölshausen zu spielen.“ Dies sagte Frontfrau Darleen Lehmann des Openers „Powerbeat“ vor dem zehnten „Rio rockt!“ am vergangenen Samstagabend in der Rinklinger Sporthalle. Die sechs-köpfige Newcomerband aus dem Brettener Umkreis ging als Sieger aus dem von der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Rinklingen und der Brettener Woche veranstalteten Nachwuchsbandwettbewerb hervor. Ihr Bewerbungsvideo überzeugte und auch auf der Bühne boten die Bandmitglieder rund um Lehmann dem Publikum in der ausverkauften Halle einen energiegeladenen und stimmungsvollen Vorgeschmack auf die Hauptband. Mit Songs wie „Bitch“, im Original von Meredith Brooks, oder „I love Rock `n` Roll“, im Original von Joan Jett and the Blackhearts, wirbelten sie auf der Bühne herum, bevor sie diese nach ihrer Zugabe „Shot Through the Heart", im Original von Bon Jovi, wieder verließen.

Emotionales Abschiedskonzert

„Milestone“, die nach 20 Jahren an diesem Abend ihr Abschiedskonzert gaben, begeisterten wie angekündigt, durch ihre „geballte Mischung aus Show, Action, Animation und Musik für so ziemlich jeden Party-Geschmack", und das in entsprechenden Kostümen mit Liedern wie „Amadeus“ von Falco oder „Engel“ von Rammstein. Sängerin Tressa „Rose“ Schreiber ließ sich im wahrsten Sinne des Wortes auf den Händen der Fans mitten im Publikum tragen. Am Ende der Show warfen sie und Bandleader Achim Dürr ihre getragenen T-Shirts und neue Slips als Erinnerung an die Band ins Publikum. Endgültig verabschiedet wurde die Band mit den Klängen von „Es ist Zeit für uns, zu gehen“ der Band Unheilig.

„Wir freuen uns über die Megaparty"

Innerhalb der zehnjährigen Geschichte von „Rio rockt!“ war die Band insgesamt viermal dabei (2011, 2012, 2015 und 2019). „Die Halle war immer ausverkauft. Darauf sind wir schon ein bisschen stolz“, sagte Dürr vor dem Konzert. Das Publikum indes durfte noch eine ganze Weile mit der Band „Elfriede’s Journey“ den Abend genießen und zum Beispiel zu Cover-Klängen von „I need a hero“, im Original von Bonnie Tyler, tanzen. Für die Band war dies das letzte Konzert in diesem Jahr, danach ist Babypause bis zum 28. März 2020. „Wir freuen uns über die Megaparty. Wir sind schon das vierte Mal mit dabei. Dass wir als kleine Band schon in den Anfangsjahren nach sieben Jahren Headliner sind, das ist schon ein tolles Gefühl“, sagte Mario Pietrantuoni von „Elfriede’s Journey“ und verlieh damit dem gelungenen Abend nochmals Ausdruck.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.