Gesundheit

Beiträge zum Thema Gesundheit

Politik & Wirtschaft
FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung ist entsetzt über Innenminister Thomas Strobl (CDU).

MdB Christian Jung (FDP) zu „Querdenker“-Kundgebung:
Für das Sicherheitsdesaster von Stuttgart trägt Innenminister Thomas Strobl die politische Verantwortung

Bretten/Weingarten. Auch zwei Tage nach den massiven Regelverstößen und tausenden von Ordnungswidrigkeiten bei einer „Querdenker“-Kundgebung in Stuttgart zeigt sich der FDP-Bundestagsabgeordnete und zukünftige Landtagsabgeordnete Christian Jung (Wahlkreis Bretten) immer noch entsetzt. „Niemand fühlt sich in der grün-schwarzen Landesregierung für dieses Superspreading-Event ohne Abstand und Maske am Samstag in Stuttgart verantwortlich. In diesem Fall liegt die Verantwortlichkeit aber klar bei...

  • Bretten
  • 05.04.21
SeniorenAnzeige
txn. Der Führerschein bedeutet Mobilität und Selbstständigkeit bis ins hohe Alter. Um möglichst sicher unterwegs zu sein, sollten Senioren regelmäßig die eigene Fahrtüchtigkeit überprüfen. Foto: Syda Productions/Fotolia/Itzehoer
2 Bilder

Senioren sollten auf Fahrtüchtigkeit achten
Auch im Alter routiniert am Steuer

txn. Wer viele Jahre Erfahrung am Steuer hat, fährt auch im Alter sicher – das wird oft angenommen. Allerdings können nachlassende Sehkraft, Hörprobleme und die Nebenwirkungen von Medikamenten die Reaktionsgeschwindigkeit im Straßenverkehr deutlich verringern. Auch der Schulterblick fällt vielen Senioren nicht mehr leicht. In der dunklen Jahreszeit erschweren Nebel, Schnee oder Glatteis das Fahren zusätzlich. „Eine jährliche Überprüfung der Sehkraft sollte für jeden Autofahrer...

  • Bretten
  • 09.02.21
SeniorenAnzeige
txn. Das Immunsystem macht keine Pause und sollte nicht nur im Alter unterstützt werden. Das gelingt nur, wenn über die täglichen Mahlzeiten ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente aufgenommen werden. Wer nicht genug isst, kann Defizite über Trink­nahrung aus der Apotheke ausgleichen. Foto: ammentorp/123rf.com

Auf Ernährung achten
Gesund durch die Grippesaison

txn. Im Alter und bei bestimmten Krankheiten lassen die Selbstheilungskräfte des Körpers und die Abwehrkräfte nach: Wunden verheilen langsamer, das Immunsystem schwächelt, Viren und Bakterien werden nicht mehr so zuverlässig abgewehrt. Deswegen brauchen Ältere und Vorerkrankte einen besonderen Schutz. Für sie ist eine Grippeimpfung ratsam. Aber damit allein ist es nicht getan. Um lange fit und gesund zu bleiben, sind ausreichend Schlaf, Bewegung, genügend Flüssigkeit und eine ausgewogene,...

  • Bretten
  • 09.02.21
SeniorenAnzeige
Um fit genug fürs Fußballspielen mit dem Enkelkind zu sein, braucht der Körper genug Nährstoffe. Wer sie nicht über die Nahrung aufnehmen kann, findet Hilfe bei Nahrungsergänzungsmitteln. Foto: djd/Lebensmittelverband Deutschland/Syda Productions - stock.adobe.com
2 Bilder

Die ausreichende Nährstoffzufuhr ist gerade für Senioren wichtig
Fit im Alter - darauf sollte man achten

(djd). Natürlich wollen Senioren möglichst lange körperlich und geistig fit bleiben, um die Zeit für sich und mit ihren Enkeln zu genießen. Wichtig hierfür ist eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden Nährstoffzufuhr. Doch gerade in der kalten Jahreszeit kann es unter anderem schwierig werden, genug Vitamin D zu bekommen. Denn in der Regel bildet der Körper das sogenannte „Sonnenvitamin“ selbst, wenn er in Kontakt mit Sonnenlicht kommt. Im Winter meiden viele Senioren jedoch den...

  • Bretten
  • 09.02.21
SeniorenAnzeige
Sowohl die Senioren selbst als auch ihre Angehörigen legen größten Wert auf Professionalität, Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit, wenn es um persönliche Unterstützung geht. Foto: djd/BDSAD/Marcel-H. Favretto
2 Bilder

Leistungen zur Entlastung von Angehörigen werden oft nicht abgerufen
Das bürokratische Dickicht der Pflege

(djd). Rund drei Millionen pflegebedürftige Menschen werden bundesweit zu Hause von ihren Angehörigen gepflegt. Das bedeutet für diese eine enorme körperliche und psychische Belastung. Zwar deckt die Pflegeversicherung viele Bedürfnisse der Pflegebedürftigen über Tages-, Nacht-, Verhinderungs- und Kurzzeitpflege sowie Alltagsentlastungsleistungen ab. „Dies ist allerdings ein recht unübersichtlicher Dschungel von Leistungen, die zudem aus verschiedenen Töpfen bezahlt werden“, erklärt Carolin...

  • Bretten
  • 09.02.21
Senioren
Foto: pikselstock/shutterstock.com/Ontex/akz-o
3 Bilder

Hilfsmittel bei Inkontinenz
Hygiene-Produkte für ein uneingeschränktes Leben

(akz-o) Wenn die Blase schwächelt, geben Inkontinenz-Produkte Sicherheit. Die diskreten „Helferlein“ sorgen für zuverlässigen Schutz gegen Missgeschicke – niemand muss sich heute noch durch Inkontinenz in seinen Aktivitäten einschränken lassen. Damit die Versorgung mit Hygiene-Artikeln das Portemonnaie nicht zu sehr belastet, gibt’s Unterstützung von der Krankenkasse. Doch wie in jeder Gemeinschaft gilt auch in der Versichertengemeinschaft, dass persönliche Vorlieben manchmal zum Wohl aller...

  • Bretten
  • 09.02.21
Senioren
Bei rezeptfreien Arzneien ist fachliche und kompetente Beratung unablässig. Foto: Kzenon - stock.adobe

Bei rezeptfreien Arzneien ist Beratung wichtig
Wenn Husten, Verstopfung und Co. plagen, ist vor allem der Apotheker gefragt

(djd). Bei Alltagsbeschwerden wie Kopfschmerzen, Erkältung oder Magen-Darm-Problemen greifen Menschen hierzulande – häufig in Eigenregie – zu rezeptfreien sogenannten OTC-Präparaten (Over The Counter). Diese Selbstmedikation ist ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems in Deutschland. 65 Prozent der Menschen sind dabei mit dem Angebot der in Apotheken frei erhältlichen Arzneimittel sehr zufrieden oder zufrieden – Frauen (70 Prozent) noch etwas mehr als Männer (61 Prozent). Das zeigt der...

  • Bretten
  • 09.02.21
SeniorenAnzeige
Foto: Thomas_EyeDesign/gettyimages.com/akz-o
3 Bilder

Neues Medikament?
Das verrät der Beipackzettel

(akz-o) Eine Vielzahl von Informationen in kleiner Schrift, dazu eine Menge medizinischer Fachbegriffe – das Lesen der Beipackzettel von Medikamenten kann mühsam sein und Patienten in einigen Fällen verunsichern. Ein paar Tipps können helfen, die wichtigsten Informationen für eine sichere Anwendung zu finden. Worauf Patienten vor der Einnahme eines neuen Medikaments achten sollten, erklärt Dr. Johannes Schenkel, ärztlicher Leiter der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD). Bei Fragen...

  • Bretten
  • 09.02.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Stimmungstiefs, Müdigkeit und Antriebslosigkeit gehören zu den typischen Symptomen einer Schilddrüsenunterfunktion. Foto: djd/www.forum-schilddruese.de/Getty
2 Bilder

Wenn die Schilddrüse aufs Gemüt schlägt
Fehlfunktionen können Stimmungsschwankungen, Ängste und Depressionen auslösen

(djd). Wenn die Stimmung immer wieder in den Keller sinkt, der Antrieb fehlt, sich nervöse Ängste breitmachen oder Schlafstörungen die Nachtruhe rauben, liegt schnell der Verdacht auf eine psychische Erkrankung nahe. Nicht selten ist aber ein kleines Organ im Hals für den seelischen Ausnahmezustand verantwortlich: die Schilddrüse. Sie produziert wichtige Hormone, die den gesamten Stoffwechsel beeinflussen - und damit auch den von Nervenzellen und Gehirn. Dadurch können sich...

  • Bretten
  • 12.01.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Regelmäßige Bewegung wird von der Krankenkasse jetzt noch stärker belohnt - Zuschüsse kann man auch für einen Fitnesstracker erhalten. Foto: djd/IKK classic/Getty Images/Ridofranz
2 Bilder

Neue Bonusprogramme der Krankenkassen
Vorsorgeuntersuchungen und ein gesunder Lebensstil lohnen sich auch finanziell

(djd). Ob Yogakurs oder Rückentraining: Schon lange können Versicherte von der Krankenkasse Zuschüsse und Geldprämien für gesundheitsbewusstes Verhalten bekommen. Seit Jahresbeginn wird Prävention noch umfassender gefördert. Versicherte haben in der Regel die Wahl, ob sie sich einen Bonus bar auszahlen lassen oder einen Zuschuss der Kasse in Anspruch nehmen. "Letzterer ist normalerweise deutlich höher als die Auszahlung", erklärt Maren Soehring von der IKK classic. Sich gut um seine Gesundheit...

  • Bretten
  • 12.01.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Bewegung ist die beste Medizin bei Rückenschmerzen – am besten gelenkschonend mit Stöcken. Foto: pixabay.com/akz-o
3 Bilder

Volkskrankheit „Rücken“
Tipps für einen rückenfreundlichen Lebensstil

(akz-o) Wir alle haben es inzwischen schon gehört: „Sitzen ist das neue Rauchen!“ Keine Frage, wir sitzen zu viel: bei der Arbeit, beim Essen, vor dem Fernseher und im Auto. Und wir haben dabei zu viel Stress: durch Zeitdruck, schlechte Nachrichten und andere gestresste Zeitgenossen. Beides ist schlecht für den Rücken. Denn der braucht Bewegung – und Entspannung. Wie so oft in Gesundheitsdingen kommt es dabei auf die richtige Balance an. Bewegung – mit sinnvoller Belastung In vielen Fällen von...

  • Bretten
  • 12.01.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Foto: zinkevych/stock.adobe.com/akz-o

Die Krebsmedizin wird immer besser
Den Tumor sichtbar machen: CT und PET

(akz-o) Biomarker, künstlich sichtbar gemachte Krebszellen und elektrische Felder gegen Tumoren: Was früher als Science-Fiction gegolten hätte, ist heute aktueller Stand in der Krebsmedizin.Den Tumor sichtbar machen: CT und PET Große Fortschritte haben bildgebende Verfahren gemacht. Etwa die Positronen-Emissions-Tomografie (PET), die auch das Münchner LMU Klinikum einsetzt. Die PET nutzt eine schwach radioaktiv markierte Substanz, Tracer genannt, die Patienten gespritzt wird. Tumoren haben im...

  • Bretten
  • 12.01.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Der Winter stellt alle Menschen in diesem Jahr vor besondere Herausforderungen: Erkältungsinfekte sollten frühzeitig behandelt werden. Foto: Stock Rocket/stock.adobe.com/akz-o

Gerade jetzt besonders wichtig
Die Körperabwehr natürlich unterstützen

(akz-o) COVID-19 ist in aller Munde in diesen schwierigen Zeiten. Endlich sind nun Impfstoffe am Start. Dennoch ist es nach wie vor sehr wichtig, dass jede und jeder Einzelne gut für sich sorgt, die notwendigen Hygienevorschriften beachtet und sich bestmöglich vor Infektionen schützt. Es gibt über 200 verschiedene Viren, welche für ein breites Spektrum von grippalen Atemwegsinfekten verantwortlich sind. Jeder grippale Infekt aber schwächt den Organismus und erhöht die Anfälligkeit für eine...

  • Bretten
  • 12.01.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Emotionale Belastung und Hektik schlagen vielen Menschen auf den Magen. Homeschooling, Homeoffice oder Isolation: Stressige Situationen gibt es derzeit besonders viele. Foto: pixabay.com/akz-o
3 Bilder

Wenn Stress auf Magen und Darm schlägt
Was wir gegen Stress tun können

(akz-o) Zebras bekommen keine Magengeschwüre. Zumindest nicht vom Stress. Sind die Löwen hinter ihnen her, jagen sie – elektrisiert von Stresshormonen – durch die Savanne. Doch kurz darauf, wenn die Gefahr vorbei ist, grasen sie wieder friedlich und entspannt. Warum klappt das bei uns Menschen nicht – zumal wir nicht mal vor Löwen fliehen müssen? Und vor allem: Was können wir tun, damit uns Stress nicht, wie so häufig, auf Magen und Darm schlägt? Wenn weder „Kämpfen“ noch „Fliehen“ geht Die...

  • Bretten
  • 12.01.21
Soziales & Bildung

«In jedem Fall wieder Präsenz»
Kultusministerin Eisenmann für offene Schulen

Stuttgart (dpa/lsw) Kultusministerin Susanne Eisenmann will sich mit aller Macht um die Wiedereröffnung zumindest von Grundschulen und Kitas nach dem 10. Januar einsetzen. «Ich gehe davon aus und werbe sehr dafür, dass wir Kitas und Grundschulen in jedem Fall wieder in Präsenz öffnen und auch Klasse 5, 6 und 7 sowie die Abschlussklassen im Blick haben - unabhängig von den Inzidenzzahlen», sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Keine Verlängerung der Ferien Gerade...

  • Bretten
  • 28.12.20
Politik & Wirtschaft

Eröffnung des Zentralen Impfzentrums in der Stuttgarter Liederhalle
Baden-Württemberg beginnt mit dem Impfen

Stuttgart (dpa/lsw) Nach der Impfstoff-Lieferung in Baden-Württemberg werden am heutigen Sonntag die ersten Menschen im Südwesten gegen das Coronavirus geimpft. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gesundheitsminister Manfred Lucha (beide Grüne) eröffnen um 13 Uhr das Zentrale Impfzentrum (ZIZ) in der Stuttgarter Liederhalle. Am Sonntag sollen auch mobile Impfteams in Alten- und Pflegeheime ausströmen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums soll bereits am Sonntag in allen zentralen...

  • Bretten
  • 27.12.20
Politik & Wirtschaft

Intensivbetten zu 84 Prozent belegt
3.499 neue Infektionen im Südwesten - 42 weitere Todesfälle

Stuttgart (dpa/lsw) Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Baden-Württemberg ist innerhalb eines Tages um 3.499 Fälle gestiegen. Das sind etwas weniger als am Vortag (4.391). Nach Angaben vom Donnerstag (Stand 14.00 Uhr) verzeichnete das Landesgesundheitsamt zudem 42 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus (Vortag: 64). Die Zahl der bisher nachgewiesenen Fälle im Land stieg damit auf aktuell 225.344. Als genesen gelten den Angaben zufolge 161.101 Menschen im Südwesten. 4-372...

  • Bretten
  • 25.12.20
Blaulicht

Coronavirus
Mehr als 2400 Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa/lsw) Die Zahl der Corona-Infizierten in Baden-Württemberg ist um 2414 auf 104 702 gestiegen. Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Virus Gestorbenen stieg um 34 auf 2166, wie das Landesgesundheitsamt am Dienstag (Stand 16.00 Uhr) in Stuttgart mitteilte. Als genesen gelten den Angaben nach geschätzt 65 849 Menschen, 1334 mehr als einen Tag zuvor. Alle Landkreise liegen über Grenzwert Der Wert für Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche liegt bei 132,2 und ist der...

  • Bretten
  • 11.11.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Dr. Heinz-Jürgen Träger,
Arzt für Naturheilkunde und Allgemeinmedizin / Bad Mergentheim.

Von Bluthochdruck bis Demenz
Schlafstörungen sind Krankmacher

Wie tiefgreifend der Zusammenhang zwischen Nachtruhe und sowohl körperlicher als auch mentaler Gesundheit ist, wird in den letzten Jahren durch Forschungen der sogenannten Chronobiologie immer deutlicher. Wir sprachen mit dem Arzt für Naturheilkunde und Allgemeinmedizin, Dr. Heinz-Jürgen Träger aus Bad Mergentheim über den Zusammenhang zwischen anhaltenden Schlafstörungen und erhöhtem Blutdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Alzheimer und anderen Demenzformen. Und wir fragten, wie retardiertes...

  • Bretten
  • 21.09.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Wer gesund schläft, kann den Tag genießen. Ist der Schlaf gestört, kann das Dunkelheitshormon Melatonin – zugeführt in retardierter Form – die innere Uhr in Takt bringen.
4 Bilder

Warum gesunder Schlaf so wichtig ist
Schlafstörungen stören mehr als nur den Schlaf

„Ein erholsamer, ungestörter Schlaf ist Grundlage eines gesunden Organismus'. Wie tiefgreifend der Zusammenhang zwischen Nachtruhe und sowohl körperlicher als auch mentaler Gesundheit ist, wird in den letzten Jahren durch Forschungen der sogenannten Chronobiologie immer deutlicher. Anhaltende Schlafstörungen können erhöhten Blutdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Alzheimer und Demenz wenn nicht auslösen, so doch stark negativ beeinflussen. Melatonin, das berühmte „Dunkelheitshormon“, hilft in...

  • Bretten
  • 21.09.20
Soziales & Bildung

Was hilft gegen Sodbrennen und wie kann es vermieden werden?

Sodbrennen ist ein so alltägliches Symptom, dass es oft hingenommen wird, ohne sich weiter Gedanken darüber zu machen. Mitunter begleiten die Symptome Betroffene über Tage, vor allem dann, wenn das Aufstoßen zwar vorhanden, aber nicht besonders schmerzhaft ist. Allerdings sollte Sodbrennen ernst genommen und behandelt werden. Um langfristige Folgen von dauerhaftem Sodbrennen (Reflux) zu verhindern, gilt es, bereits frühstmöglich etwas dagegen zu tun. In den meisten Fällen hat es mit unserer...

  • Bretten
  • 17.09.20
Politik & Wirtschaft
FDP-Landtagskandidat Timo Imhof (l.) und FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (r.) besuchten das TherMarium in Bad Schönborn und informierten sich bei Bürgermeister Klaus Detlev Huge, Geschäftsführer Markus Hoppe und Mitarbeitern über die Situation des Wellness- und Gesundheitsparks.

FDP-Politiker Imhof und Jung in Bad Schönborn
Diskriminierung von Heilbädern durch Land Baden-Württemberg

Bad Schönborn. FDP-Landtagskandidat Timo Imhof (Wahlkreis Bruchsal) und FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Karlsruhe-Land) besuchten auf Einladung von Bürgermeister Klaus Detlev Huge den Wellness- und Gesundheitspark TherMarium Bad Schönborn. Im Gespräch mit Geschäftsführer Markus Hoppe und Mitarbeitern des seit 1972 bestehenden Unternehmens in kommunaler Trägerschaft ging es um die finanziellen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie. Denn das Land Baden-Württemberg gleicht bei den...

  • Bretten
  • 01.09.20
Wellness & LifestyleAnzeige
txn. Langanhaltender Stress und wenig Schlaf schwächen das Immunsystem. Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen wirken dem entgegen.

Zu viel Stress schwächt das Immunsystem

txn. Psychisch belastende Situationen gibt es immer wieder – und sie sind kurzfristig sogar sinnvoll. Denn der Körper setzt in Stresssituationen Cortisol frei, das Entzündungen hemmt und uns in Alarmzustand versetzt. Gesund sind solche Phasen nur, wenn sie nicht zu lang anhalten und das Herunterfahren funktioniert. „Wer zu viel Stress hat, schwächt sein Immunsystem und ist nicht nur für Virusinfektionen anfälliger, sondern für alle Arten von Krankheiten“, weiß Dr. Thomas Wöhler,...

  • Bretten
  • 29.07.20
Wellness & Lifestyle
Wassertrinker gaben im Rahmen einer Studie an, weniger gestresst und im Alltag entspannter unterwegs zu sein.
2 Bilder

Studie gibt Hinweise auf Zusammenhang zwischen Wasserkonsum und Wohlbefinden
Mehr Wassertrinken dient der Gesundheit

(djd). Während der Corona-Pandemie waren viele Bundesbürger an den heimischen Schreibtisch gebunden oder durch Kurzarbeit sogar zu beruflicher Untätigkeit gezwungen. Für manche Arbeitnehmer dauern die entsprechenden Einschränkungen weiterhin an. "Homeoffice und Co. bedeuten meist weniger Bewegung, Gewichtszunahme oder sogar Übergewicht und damit assoziierte Folgeerkrankungen könnten also noch zunehmen", warnt Ernährungsexpertin Iris Löhlein, Vorstandsmitglied des Vereins "Forum Trinkwasser"....

  • Bretten
  • 29.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.