Anzeige

Hybride beflügeln Toyota-Absatz

Toyota hat im vergangenen Monat in Deutschland ein überdurchschnittliches Absatzplus von elf Prozent verzeichnet, während die Zahl der Neuzlassungen im Juli insgesamt nur um 1,5 Prozent gestiegen ist. 6497 verkaufte Pkw entsprechen einem Marktanteil von 2,3 Prozent, womit Toyota seine Position als stärkste japanische Marke hierzulande weiter ausbaute.
Beflügelt wurde das Wachstum einmal mehr durch die Hybridmodelle: Ihr Anteil am Gesamtabsatz stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um rund zwölf Prozentpunkte, 48,4 Prozent aller Toyota-Neuwagenkäufer entschieden sich im Juli für die Antriebskombination aus Benzin- und Elektromotor. So hat sich beispielsweise der Anteil des RAV4 Hybrid an der Baureihe gegenüber Juli 2016 mit 88,3 Prozent nahezu verdreifacht. Der C-HR Hybrid verzeichnete mit gut 1100 Einheiten den höchsten Auftragseingang seit seiner Markteinführung zu Jahresbeginn, vier von fünf Käufern wählen beim C-HR derzeit den Hybridantrieb. Auch der Yaris Hybrid und Auris Hybrid sind mit gut 57 bzw. knapp 69 Prozent Anteil beliebter als ihre konventionell angetriebenen Pendants. Von Januar bis Juli hat Toyota mit zweistelligen Steigerungsraten deutschlandweit 48 475 Pkw neu zugelassen. (ampnet/jri)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.