Bauarbeiten in Ortsdurchfahrt Pfinztal-Berghausen
Vollsperrung zwischen Jöhlingen und Berghausen bleibt bestehen

Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Pfinztal-Berghausen machen dem Verkehr derzeit das Leben schwer.
  • Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Pfinztal-Berghausen machen dem Verkehr derzeit das Leben schwer.
  • Foto: guukaa - stock.adobe.com
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Pfinztal-Berghausen (kn) Seit Ende Juli wird die B293 in Berghausen unter Vollsperrung saniert. Parallel dazu wird auch die Grundwasserwanne auf der B293 und der K3541 abschnittsweise saniert. Die damit verbundenen Umleitungen und Staus strapazieren schon seit Wochen die Nerven der Verkehrsteilnehmer. Ab dem heutigen Montag, 29. November, sollen nun vermehrt die Asphaltarbeiten im Knotenpunktbereich B293 / B10 (sogenannte Laubkreuzung) und auf der B10 in Richtung Pforzheim im Fokus stehen. Das hat das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe mitgeteilt. Die Hauptarbeiten am Abschnitt Laubkreuzung könnten dabei laut RP bis Samstag, 4. Dezember, abgeschlossen werden. Dann wäre die die Nord-Ost-Achse am Knotenpunkt wieder in beide Richtungen befahrbar, auch wenn noch einige Restarbeiten durchgeführt werden müssten.

Vollsperrung zwischen Jöhlingen und Berghausen besteht weiterhin

In Richtung Karlsruhe bleibt die B10 aber auch nach der teilweisen Öffnung des Knotenpunktbereichs im gleichen Abschnitt wie bisher gesperrt. Die Anliegerverkehre aus und nach Karlsruhe werden daher über die bereits eingerichtete innerörtliche Umleitung (Gewerbestraße aus Richtung Karlsruhe, Weiherstraße in Richtung Karlsruhe) geleitet. Für den Durchgangsverkehr bleiben die bereits eingerichteten überörtlichen Umleitungen weiterhin bestehen, so das Regierungspräsidium. In Absprache mit der Polizei, der zuständigen Verkehrsbehörde und der Gemeinde Pfinztal werde zudem auch die Vollsperrung der B293 zwischen Jöhlingen und Berghausen aufrechterhalten.

Ab 18. Dezember ist Winterpause

Spätestens zum 18. Dezember sollen die Arbeiten für 2021 abgeschlossen werden, teilt das RP mit.  Nach der Winterpause würden die Arbeiten fortgesetzt, sobald es die Witterung zulasse. Für die verbleibenden Arbeiten sei mit einer Bauzeit von circa zwölf Wochen zu rechnen.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen