FC Neibsheim steckt im Tabellenkeller fest

Nach einer desolaten zweiten Halbzeit verlor der FC Neibsheim am Samstag sein Auswärtsspiel beim Vorletzten, FC Flehingen 2 verdient mit 3:1 Die erste Spielhälfte ging klar an die Gäste, die schon nach acht Minuten ein Ausrufezeichen setzten, als Timo Sebold das Leder fulminant ans Flehinger Lattenkreuz knallte. 60 Sekunden später erzielte Adrian Loris die Gästeführung. Sein Schuss aus 18 Metern wurde noch leicht abgefälscht und der FC Neibsheim führte früh mit 1:0. In der Folge versuchten beide Teams der Begegnung ihren Stempel aufzudrücken, aber zahlreiche Ballverluste und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten ergaben ein zerfahrenes Kellerduell. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätten die Gäste erhöhen müssen, als Timo Sebold alleine vor Flehingens Torhüter Dominik Laudamus auftauchte und den Ball erneut an den Torpfosten setzte. In der zweiten Spielhälfte fanden der FC Neibsheim nicht mehr seinen Rhythmus. Beide Teams zeigten weiterhin fußballerische Magerkost, aber Flehingen gewann jetzt zumindest die Zweikämpfe und war bei Neibsheimer Fehlern zur Stelle. Dem FCN gelang kein ordentlicher Spielaufbau mehr und auf beiden Seiten kamen zahlreiche Bälle nicht an, so dass die Angriffsversuche verpufften. So sorgte eine Standardsituation für das erste Gegentor: In der 53. Spielminute verwandelte Martin Stoll einen direkten Freistoß aus 20 Metern zum 1:1. Als Gästestürmer Marco Sauer nach 67 Minuten an der Eckfahne gefoult wurde, ließ er sich zu einem Revanchefoul hinreißen und sah die rote Karte. In Unterzahl hatten es die Gäste noch schwerer gegen die nun angriffslustige Heimelf. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Hausherren das Spiel drehten. Milan Herbich brachte Flehingen nach 78 Minuten nach einem schnellen Alleingang mit 2:1 in Führung und Nico Bijelic machte drei Minuten später mit seinem Treffer zum 3:1den Sack zu. Durch die verdiente Niederlage steckt der FC Neibsheim weiter im Tabellenkeller fest und Trainer Wörner muss jetzt seine teilweise verunsicherte Truppe wieder aufbauen. Am Sonntag, 07. April gastiert beim Heimspiel der TSV Rheinhausen im Talbachstadion, dann gibt es die Chance zur Wiedergutmachung.

Autor:

Thomas Klein aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.