Knapper 4:3 Sieg in Langenbrücken

Nach dem 2:2 im ersten Heimspiel der Saison war der FVB gegen Langenbrücken gewillt, den ersten Sieg einzufahren. Im Gegensatz zur Vorwoche begannen Daniel Schmitt und Charly Altuntas für die Brüder Dennis und Danny Chianta.

Dementsprechend konzentriert gingen die Gäste in die Partie. Bereits nach knapp einer gespielten Minute kam Tolunay Duman im Strafraum an den Ball und wurde vom Verteidiger der Heimmannschaft an der Grenze des erlaubten am Torschuss gehindert. In der Anfangsphase spielten nur die Gäste und so fiel der erste Treffer auch folgerichtig für den FVB. Nach einer Traumflanke von Charly Altuntas musste Jannik Specht den Ball nur noch leicht touchieren, damit dieser seinen Weg in das Tor fand. Dieser Führungstreffer nach fünfzehn Minuten brachte Sicherheit in das Spiel der Gäste. Für Aufregung sorgte kurz darauf erneut Tolunay Duman, der dieses Mal klar im Sechzehnmeterraum getroffen wurde. Zur Verwunderung aller Zuschauer entschied der ansonsten souverän leitende Schiedsrichter nicht auf Strafstoß. Für den zweiten Treffer des Tages sorgte kurz darauf Fatih Ünsal, der beim zweiten Versuch dem Torhüter des TSV keine Abwehrchance ließ. Somit ging der FVB wie in der Vorwoche mit zwei Toren in Führung und wie schon in der Vorwoche konnte dieses Ergebnis nicht lange gehalten werden. Durch eine Verkettung von Fehlern wurde Tim Krahn im eigenen Strafraum zu einer riskanten Rettungstat gezwungen, die jedoch nach hinten losging und so trudelte der Ball ins eigene Netz. Bauerbach verlor nun etwas den Faden und der TSV wurde mutiger. Die richtige Antwort auf seinen eigenen Fehler gab Tim Krahn selbst in der 40. Spielminute. Nach schöner Flanke von Jannik Specht kam dieser per Kopf an den Ball und versenkte den Ball zum 1:3 ins Netz. Als alle schon mit der komfortablen Führung des FVB gerechnet hatten, sorgte Enrico Cina mit einem Sonntagsschuss für den bis dahin schmeichelhaften Anschlusstreffer zum 2:3.

Nach dem Seitenwechsel agierte der FVB wieder sicherer. In der Hintermannschaft wurden die Situationen kompromisslos geklärt und im Sturm die Situationen besser herausgespielt. Jannik Specht per Freistoß und Tolunay Duman mit einem Weitschuss hatten die bis dahin besten Chancen für den FVB. Nach gut 60 Minuten fasste sich dann erneut Jannik Specht ein Herz, umkurvte mehrere Gegner und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Dieses Mal gab es den fälligen Elfmeter und der gefoulte Spieler verwandelte sicher zu 2:4. Jetzt ließen die Akteure in Rot den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und nahmen so dem TSV den Wind aus den Segeln. Dieser Frieden hielt jedoch nicht lange, denn erneut sorgte der FVB mit einem katastrophalen Schnitzer für den erneuten Anschlusstreffer. Nach einem zu kurz geratenen Rückspiel auf Markus Bohner kam dieser zu zögerlich aus dem Tor und so erlief Lucas Duwald den Ball, umkurvte den Schlussmann und sorgte für Jubel auf der Heimseite. Von diesem Gegentreffer geschockt lief nicht mehr viel zusammen im Spiel der Gäste und der TSV kam nochmal zu zwei gefährlichen Chancen. Dabei sprang außer eines Pfostentreffers nichts Zählbares heraus.
Somit blieb es beim 4:3.

Wie schon letzte Woche agierten die Spieler von Trainer Cagdas Altuntas nicht clever genug, um das Spiel ungefährdet zu Ende zu spielen. Durch Unkonzentriertheiten mussten in zwei Spielen schon fünf Gegentreffer verbucht werden, wovon mindestens drei auf die Kappe eines Bauerbacher Akteurs ging. Punktemäßig ist der FVB mit vier Zählern aus zwei Spielen trotzdem im Soll und hat nun am Sonntag gegen Hambrücken II die Gelegenheit, sich über neunzig Minuten so zu präsentieren wie in den Anfangsphasen beider Halbzeiten. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in Bauerbach.

Autor:

FV 1920 Viktoria Bauerbach e.V. aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen