Musikverein Eintracht Obergrombach bringt Abwechslung in der Corona-Zeit
Mit dem „Grombach-Lied“ gegen Corona

Mit halbstündigen Blasmusik-Einsätzen an mehreren Punkten lenken die Musiker kurzzeitig vom tristen Corona-Stimmungstief ab.
3Bilder
  • Mit halbstündigen Blasmusik-Einsätzen an mehreren Punkten lenken die Musiker kurzzeitig vom tristen Corona-Stimmungstief ab.
  • Foto: kk
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bruchsal-Obergrombach (kk) "Immer wieder sonntags..." war einer der Titel, mit dem das deutsche Schlager-Duo Cindy & Bert einst bekannt wurde. Und immer wieder sonntags, Punkt 18 Uhr nach dem Glockengeläut, ist auch für die Musiker und Musikerinnen deraktiven Kapelle des Muskvereins Obergrombach, verstärkt durch Angehörige der Jugendkapelle und des Seniorenorchesters, der Zeitpunkt, ihre Darbietung gegen das Coronavirus zu präsentieren.

100 Musiker der "Eintracht"

An bestimmten Stellen treffen sich die Künstler der "Eintracht", die in der nächsten Nachbarschaft oder in der gleichen Straße wohnen, um mit Musik Nachbarn und Freunde zu unterhalten. Die Klangkörper des MVO umfassen zusammen über 100 Musiker, sodass es kein Problem ist, vier oder gar fünf spielfähige Besetzungen zusammenzubekommen. Auf den Mindestabstand wird dabei natürlich geachtet. Lediglich wenn Vater und Sohn oder ein Ehepaar nebeneinander die Trompete ansetzen, ist der Abstand auch mal kürzer.

"Freude, schöner Götterfunke" und das "Badnerlied"

Mit der Europahymne „Freude, schöner Götterfunke“, gefolgt vom „Badnerlied“ und der „Obergrombacher Nationalhymne“ steigen die Akteure in die musikalischen Vorträge ein. Dabei agiert jeder nach Lust und Laune. Weitere Titel, die gerne zu Gehör gebracht werden, sind die böhmische Polka „Auf der Vogelwiese“ und die schottische Hymne „Amacing grace“ oder „Guter Mond“. Egal, wo man sich im Talkessel von Obergrombach aufhält, eine der Formationen ist auf jeden Fall zu hören. Und die Bewohner warten bereits mit geöffneten Fenstern oder mit Klappstuhl im Hof auf die musikalischen Darbietungen. Nach einer guten halben Stunde packen die Musiker und Musikerinnen die Instrumente wieder weg – bis zum nächsten Sonntag.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen