Alles zum Thema Gerhard Dittes

Beiträge zum Thema Gerhard Dittes

Freizeit & Kultur
Pionierarbeit beim Wildbienenschutz: Am Infostand präsentiert eine BUND-Aktive erfolgreich gezüchtete, frisch geschlüpfte Wildbienen.
2 Bilder

In Bretten zuhause: Brettener Ortsgruppe des BUND leistet Pionierarbeit beim Natur- und Umweltschutz

Die Rettung von Amphibien stand am Anfang der Gründung der Brettener Ortsgruppe des BUND. Seitdem haben die BUND-Aktiven in und um Bretten viel für den Natur- und Umweltschutz bewegt. BRETTEN (gd/ch) An das Jahr 1983 kann sich Gerhard Dittes noch genau erinnern. „Um Hunderte Frösche, Kröten, Molche und Salamander auf der Straße zwischen Bretten und Sprantal vor dem Überfahrenwerden zu retten, ergriffen einige Brettener Bürger Schutzmaßnahmen für diese wehrlosen Amphibien, die in jedem...

  • Bretten
  • 30.01.19
Soziales & Bildung
Professor Martin Hasselmann von der Universität Hoehenheim überreicht Paula Breitschwerdt Urkunde und Buchpräsent.

Bretten: Paula Breitschwerdt mit Karl-von-Frisch-Preis ausgezeichnet

Der Landesverband Baden-Württemberg für Biowissenschaften und Biomedizin (VBio) verleiht jährlich den Karl-von-Frisch-Preis an Abiturienten mit sehr guten Noten im Fach Biologie sowie für herausragende selbstständige Schülerleistungen. Beim Landesbiologentag an der Universität in Hohenheim wurde jetzt die Brettener Abiturientin Paula Breitschwerdt mit diesem besonderen Preis ausgezeichnet. Bretten/Hohenheim (kn) Der Landesverband Baden-Württemberg für Biowissenschaften und Biomedizin (VBio)...

  • Bretten
  • 06.09.18
Freizeit & Kultur
Die Blindschleiche nimmt mit ihrer kurzen, gespaltenen Zunge Witterung auf.

Blindschleiche ist das Reptil des Jahres 2017

Die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde hat die besonders geschützte Blindschleiche zum Reptil des Jahres 2017 ernannt. (gd) Nein, blind ist sie nicht. Obwohl diese beinlose Eidechse einer Schlange ähnelt, besitzt sie nicht deren starren Blick. Nur wenn sie ihre beweglichen Augenlider schließt, ist sie „blind“. Harmloses Kriechtier Auch durch seine gleich großen, glänzenden und glatten Schuppen unterscheidet sich dieses harmlose Kriechtier von den echten Schlangen....

  • Bretten
  • 10.01.17
Freizeit & Kultur
Der Große Rosenkäfer ist äußerst selten und daher streng geschützt.

Seltener Käferfund im Brettener Stadtwald

(gd) „So ein Glück hat man nicht alle Tage“, freut sich Hans-Georg Leonhardt vom Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) Bretten. Im Brettener Stadtwald hat er kürzlich einen seltenen Fund gemacht: Den Großen Rosenkäfer Protaetia aeruginosa. Dieses zu den Rosenkäfern zählende Insekt ist in Mitteleuropa nur selten anzutreffen und gilt deshalb nach der Bundesartenschutzverordnung als streng geschützt. Der bis zu drei Zentimeter große Käfer fällt durch seinen besonderen Glanz auf. Je nach...

  • Bretten
  • 24.06.16