Alles zum Thema Gericht

Beiträge zum Thema Gericht

Recht & FinanzenAnzeige
Gründe, sich mit Vorgesetzten oder Kollegen zu streiten, gibt es viele. Meist landen diese Fälle früher oder später vor Gericht - und lassen sich oft nur mit Rechtsbeistand klären. Foto: djd/Roland-Rechtsschutz-Versicherungs-AG/fizkes - stock.adobe.com
3 Bilder

Studie: Wo kann man besonders schnell in einen juristischen Streit geraten?
Die fünf größten rechtlichen Risiken

(djd). Unstimmigkeiten und Reibereien im Beruf und im privaten Alltag eskalieren öfter zu ausgewachsenen Rechtsstreitigkeiten. Aber wo lauert für Verbraucher die größte Gefahr, in eine juristische Auseinandersetzung zu geraten? Roland Rechtsschutz hat aus allen Leistungsfällen des Jahres 2018 die fünf größten Risiken ermittelt. 1. Verträge: Von der Flugbuchung bis zum Autokauf Der Klick im Online-Shop, die Buchung des nächsten Urlaubs oder auch der Kauf des neuen Wagens - beim Abschluss von...

  • Bretten
  • 31.05.19
Recht & FinanzenAnzeige
Mehr als 2.000 Rechtsstreitigkeiten werden in Deutschland jeden Tag vor den Gerichten verhandelt. Ob im Straßenverkehr, am Arbeitsplatz oder beim Streit mit den Nachbarn – jeder kann von heute auf morgen betroffen sein. Experten raten deshalb zu einer Rechtsschutzversicherung. Denn sonst könnte es schnell sehr teuer werden. Foto: D. Kalinovsky/123rf.com/Itzehoer

Recht muss bezahlbar bleiben

txn. Ob als Mieter, Verkehrsteilnehmer oder Käufer – wer sich ungerecht behandelt fühlt, kann vor Gericht klagen. Was viele nicht wissen: Rechtsstreitigkeiten sind in den letzten Jahren deutlich teurer geworden. Die Kosten bis zur Gerichtsentscheidung in der ersten Instanz können laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mehr als 75 Prozent des Streitwerts betragen. Genauer: Wenn um 1.000 Euro gestritten wird, summieren sich Anwalts- und Gerichtskosten im Durchschnitt auf...

  • Bretten
  • 28.01.19
Politik & Wirtschaft

Baden-Württemberg hat Millionenklage gegen VW eingereicht 

Die grün-schwarze Landesregierung fordert von Volkswagen für 1 400 Autos Schadenersatz im Zuge des Dieselskandals. Stuttgart (dpa/lsw) Die grün-schwarze Landesregierung fordert von Volkswagen für 1 400 Autos Schadenersatz im Zuge des Dieselskandals. Die angekündigte Klage wurde am Jahresende beim Landgericht Stuttgart eingereicht, wie eine Sprecherin des Finanzministeriums am Freitag mitteilte. Staatssekretärin Gisela Splett (Grüne) sagte, zur Klage verpflichte die Landeshaushaltsordnung -...

  • Bretten
  • 05.01.19
Blaulicht
Eine Frau, die ihre kleinen Töchter und sich selbst aus Verzweiflung mit einem Medikamentencocktail vergiftet hatte, kann auf eine mildere Strafe hoffen.

Töchter vergiftet: Mutter kann auf mildere Strafe hoffen 

Eine Frau, die ihre kleinen Töchter und sich selbst aus Verzweiflung mit einem Medikamentencocktail vergiftet hatte, kann auf eine mildere Strafe hoffen.  Karlsruhe (dpa/lsw) Eine Frau, die ihre kleinen Töchter und sich selbst aus Verzweiflung mit einem Medikamentencocktail vergiftet hatte, kann auf eine mildere Strafe hoffen. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hob das Urteil gegen die Mutter auf, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Beschluss hervorgeht. Das Landgericht Karlsruhe...

  • Bretten
  • 05.01.19
Blaulicht
Zeitung gegen Amtsblatt: Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet heute über die Klage des Verlags der "Südwest Presse" gegen das "Stadtblatt" in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall).

"Südwest Presse" gegen Crailsheimer "Stadtblatt"

Zeitung gegen Amtsblatt: Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet heute über die Klage des Verlags der "Südwest Presse" gegen das "Stadtblatt" in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall). Karlsruhe/Crailsheim (dpa/lsw) Zeitung gegen Amtsblatt: Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet heute über die Klage des Verlags der "Südwest Presse" gegen das "Stadtblatt" in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall). Im Kern geht es um die Frage, ob ein kostenlos verteiltes Amtsblatt neben Belangen der Verwaltung zum...

  • Bretten
  • 20.12.18
Recht & FinanzenAnzeige
Foto: Alexander Kirch/123rf.com/Itzehoer

Justitia arbeitet nicht umsonst

txn. Wer heute vor Gericht geht, sollte finanzielle Rücklagen haben – oder eine geeignete Rechtsschutzversicherung. Denn juristische Auseinandersetzungen können teuer werden: Bei einem Streitwert von 2.500 Euro entstehen über zwei Instanzen Kosten bis zu 5.000 Euro. Die muss dann der Verlierer des Prozesses tragen. Da jeder von einem Tag auf den anderen mit einem Rechtsstreit konfrontiert werden kann, ist eine Rechtsschutzversicherung mehr als empfehlenswert. Worauf sollte geachtet werden?...

  • Bretten
  • 17.12.18
Politik & Wirtschaft
Staatssekretärin Bärbl Mielich

Staatssekretärin Bärbl Mielich: Fassungslos über Missbrauchsfall

Staatssekretärin Bärbl Mielich zeigt sich fassungslos angesichts der schweren Vorwürfe gegen zuständige Behörden im Missbrauchsfall eines neunjährigen Jungen aus der Nähe von Freiburg. Gerichte hatten trotz Warnungen der Polizei entschieden, das Kind in die Obhut seiner Mutter zurückzugeben. Freiburg (dpa) Im Fall eines wohl jahrelang sexuell missbrauchten Jungen (wir berichteten) kann Baden-Württembergs Sozialministerium nicht nachvollziehen, warum das Kind trotz Warnung der Polizei weiter...

  • Bretten
  • 14.01.18
Blaulicht

Aktualisierung: Urteil um tödliche Messerattacke in Pforzheim erwartet

Im Mordprozess um einen 54 Jahre alten Mann soll heute vor dem Landgericht Karlsruhe das Urteil gesprochen werden. Karlsruhe (dpa/lsw) - Im Mordprozess um einen 54 Jahre alten Mann (wir berichteten) soll heute vor dem Landgericht Karlsruhe das Urteil gesprochen werden. Die Staatsanwaltschaft forderte eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes, die Verteidigung plädierte auf Totschlag und hält mindestens zehn Jahre für angemessen. 54-Jähriger gestand die Tat  Der Mann hatte während der...

  • Bretten
  • 07.12.17
Blaulicht
Prozessbeginn am Amtgericht Karlsruhe gegen einen 24-Jährigen

Karlsruhe: Prozessbeginn gegen 24-Jährigen wegen sexueller Attacken

Ein 24-jähriger Mann muss sich vor dem Karlsruher Amtsgericht verantworten. Ihm werden sexuelle Attacken auf fünf Frauen vorgeworfen. Karlsruhe (dpa/lsw) Wegen fünf sexueller Attacken auf Frauen in Karlsruhe steht heute ein 24 Jahre alter Mann vor dem Karlsruher Amtsgericht. Ihm wird zur Last gelegt, die Frauen abends und nachts jeweils vor ihrer Haustür und meist von hinten angegriffen und genötigt zu haben. Die Übergriffe hatten sich zwischen Dezember vergangenen Jahres und Februar diesen...

  • Region
  • 19.07.17
Blaulicht
In Karlsruhe wurde ein Mann nach einer Beilattacke verurteilt.

Karlsruhe: Lebenslange Haft für tödliche Beilattacke auf 33-Jährigen

Für einen tödlichen Beilangriff auf einen 33-Jährigen ist ein 25 Jahre alter Mann in Karlsruhe zu lebenslanger Haft wegen Mordes aus Habgier verurteilt worden. Karlsruhe (dpa/lsw) - Für einen tödlichen Beilangriff auf einen 33-Jährigen ist ein 25 Jahre alter Mann in Karlsruhe zu lebenslanger Haft wegen Mordes aus Habgier verurteilt worden. Das Landgericht sah es am Freitag als erwiesen an, dass der Angeklagte im April in Rheinstetten (Kreis Karlsruhe) sein Opfer mit Beilschlägen umgebracht...

  • Region
  • 22.10.16
Blaulicht

30-jähriger wegen versuchter Brandstiftung vor dem Haftrichter

Karlsruhe. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am Mittwochnachmittag ein 30-jähriger Pakistani dem Haftrichter vorgeführt. Dem Asylbewerber wird versuchte schwere Brandstiftung vorgeworfen. Am Dienstag kurz vor 22 Uhr wurde in der Gemeinschaftsunterkunft in Ittersbach ein Brandalarm ausgelöst. Mehrere Asylbewerber konnten das Feuer in einem Zimmer im zweiten Obergeschoss löschen, bevor es auf das Gebäude übergriff. Brennende Kleidungsstücke entdeckt Die ersten...

  • Region
  • 14.07.16
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.