Katastrophe

Beiträge zum Thema Katastrophe

Politik & Wirtschaft
Den Zustand seiner Arbeitskleidung dokumentierte der freiwillige Helfer aus Bretten bei einer Pause.
2 Bilder

26-Jähriger aus Bretten machte sich auf den Weg ins Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz
"Ich glaube es gibt wenig Sinnvolleres"

Bretten (bea) Ein Helfer in der Not ist wichtig. Das dachte sich Maximilian Melter aus Bretten, als er die Fernsehbilder von der Hochwasserkatastrophe entlang der Ahr in Rheinland-Pfalz sah. Daher entschied er sich dazu, als freiwilliger Helfer in das betroffene Gebiet zu fahren und beim Aufräumen den Menschen vor Ort zu helfen. Er selbst möchte jedoch nicht im Vordergrund stehen. Daher soll sein Name in diesem Artikel auch nur ein einziges Mal erwähnt werden. Im Vordergrund soll die Hilfe...

  • Bretten
  • 04.08.21
Blaulicht
Schuttberge in Ahrweiler. Die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Bretten im Einsatz.
5 Bilder

Nach dem Einsatz der Brettener Feuerwehr im Hochwassergebiet berichtet Markus Rittmann von den Erlebnissen
"Vor Ort herrschte eine surreale Endzeitstimmung"

Bretten (bea) Vier Tage lang haben insgesamt zwölf Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Bretten im Hochwassergebiet an der Ahr in Rheinland-Pfalz beim Aufräumen geholfen. "Wir wurden am Freitag angefragt und sind am Samstag gefahren", sagt Markus Rittmann, Zugführer in der Brettener Wehr. Mit dem seitens der Stadt Bretten neu angeschafften Wechselladerfahrzeug und einem Mannschaftstransportwagen seien sechs Helfer am 24. Juli zum Nürburgring aufgebrochen. Da sie an diesem Tag jedoch noch keinem...

  • Bretten
  • 03.08.21
Blaulicht
Der Hochwasserzug Enzkreis auf dem Weg nach Rheinland-Pfalz.

Feuerwehren aus dem Enzkreis sind in Richtung Rheinland-Pfalz aufgebrochen
Hochwasserschutzzug aus dem Enzkreis aufgebrochen

Enzkreis (bea) Am Montag, 19. Juli, erklangen um 11.37 Uhr mehrere Sirenen am Kraichgau Center in Bretten. Grund dafür war der Hochwasserschutzzug des Enzkreises, den das Regierungspräsidium Karlsruhe in die Katastrophengebiete in Rheinland-Pfalz entsendet hat, sagt Kreisbrandmeister Carsten Sorg. 23 Kräfte der Feuerwehren Neuenbürg, Ötisheim, Königsbach-Stein und Keltern seien gestern Vormittag um elf Uhr mit acht Fahrzeugen von Kieselbronn zur Zwischenstation in Bruchsal aufgebrochen. Ziel...

  • Bretten
  • 21.07.21
Blaulicht

Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen
Betroffenen durch Spenden helfen

RLP/NRW (hk) Nach dem schweren Unwetter mit verheerenden Folgen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wurden infolge von Überschwemmungen ganze Ortschaften verwüstet, zahlreiche Menschen wurden getötet, viele gelten noch als vermisst. In einigen Landesteilen ist auch das Mobilfunk- und Stromnetz immer noch ausgefallen. Das Schicksal der Betroffenen in den Katastrophengebieten hat gleichzeitig eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft ausgelöst. Doch nicht jede Art der Hilfe ist...

  • Bretten
  • 19.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.