Katastrophenfall

Beiträge zum Thema Katastrophenfall

Blaulicht
Der Hochwasserzug Enzkreis auf dem Weg nach Rheinland-Pfalz.

Feuerwehren aus dem Enzkreis sind in Richtung Rheinland-Pfalz aufgebrochen
Hochwasserschutzzug aus dem Enzkreis aufgebrochen

Enzkreis (bea) Am Montag, 19. Juli, erklangen um 11.37 Uhr mehrere Sirenen am Kraichgau Center in Bretten. Grund dafür war der Hochwasserschutzzug des Enzkreises, den das Regierungspräsidium Karlsruhe in die Katastrophengebiete in Rheinland-Pfalz entsendet hat, sagt Kreisbrandmeister Carsten Sorg. 23 Kräfte der Feuerwehren Neuenbürg, Ötisheim, Königsbach-Stein und Keltern seien gestern Vormittag um elf Uhr mit acht Fahrzeugen von Kieselbronn zur Zwischenstation in Bruchsal aufgebrochen. Ziel...

  • Bretten
  • 21.07.21
Blaulicht
Benjamin Leicht (1. Reihe, 2. von rechts) und der Hochwasserzug Karlsruhe-Land bei einer kurzen Pause in Kordel in Rheinland-Pfalz.
3 Bilder

Diedelsheimer Feuerwehrmänner halfen bei Hochwasser in Rheinland-Pfalz/Interview mit Zugführer Benjamin Leicht
Berührender Zusammenhalt in der größten Not

Bretten/Rheinland-Pfalz (kn) Die Bilder der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen lassen niemanden unberührt. Letzte Woche haben Starkregen-Ereignisse dort ganze Landkreise unter Wasser gesetzt, Autos und Häuser weggespült und vielen Menschen nicht nur Hab und Gut, sondern auch ihr Leben genommen. Aus ganz Deutschland sind Einsatzkräfte in die betroffenen Gebiete zu Hilfe geeilt, unter ihnen auch Benjamin Leicht. Der 33-Jährige ist Zugführer bei der Freiwilligen...

  • Bretten
  • 21.07.21
Blaulicht

Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen
Betroffenen durch Spenden helfen

RLP/NRW (hk) Nach dem schweren Unwetter mit verheerenden Folgen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wurden infolge von Überschwemmungen ganze Ortschaften verwüstet, zahlreiche Menschen wurden getötet, viele gelten noch als vermisst. In einigen Landesteilen ist auch das Mobilfunk- und Stromnetz immer noch ausgefallen. Das Schicksal der Betroffenen in den Katastrophengebieten hat gleichzeitig eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft ausgelöst. Doch nicht jede Art der Hilfe ist...

  • Bretten
  • 19.07.21
Blaulicht
Das Einsatzfahrzeug der Diedelsheimer Wehr muss nach dem Einsatz in Rheinland-Pfalz von Grund auf gereinigt werden.
2 Bilder

Einsatz der Diedelsheimer Feuerwehr ist vorerst beendet
Zurück aus dem Katastrophengebiet

Bretten (bea) Seit Samstagabend sind sie wieder zu Hause. Die sechs Einsatzkräfte der Diedelsheimer Feuerwehrabteilung, die am Donnerstag, 15. Juli, in den von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Landkreis Ahrweiler aufgebrochen waren (wir berichteten), kamen gegen 21 Uhr wieder in Diedelsheim an, berichtet Feuerwehrkommandant Oliver Haas. Nach einem kurzen Empfang in Graben-Neudorf war der Einsatz im benachbarten Bundesland für die Helfer vorläufig beendet. Das habe der oberste Einsatzleiter...

  • Bretten
  • 19.07.21
Blaulicht
Ein Einsatzfahrzeug des Hochwasserzugs Karlsruhe Land im Einsatz in der Gemeinde Kordel/Rheinland-Pfalz. Das Bild zeigt das bei der Freiwilligen Feuerwehr Bretten stationierte Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz.
4 Bilder

Hochwasser nach Starkregen in Rheinland-Pfalz
Brettener Feuerwehrkräfte im Katastrophengebiet

Bretten/Rheinland-Pfalz (bea/kn) Als Teil des Hochwasserschutzzugs sind am gestrigen Donnerstag, 15. Juli, sechs Feuerwehrmänner der Abteilung Diedelsheim und zwei Kräfte des Deutschen Roten Kreuz (DRK) Bretten, jeweils mit einem Einsatzfahrzeug in Richtung Rheinland-Pfalz aufgebrochen. Dort hatte sich bedingt durch Starkregen und dem daraus resultierenden Hochwasser eine Katastrophenlage mit mehreren Todesopfern, schweren Schäden an Straßen und eingestürzten Gebäuden ergeben. Um 1 Uhr in der...

  • Bretten
  • 16.07.21
Soziales & Bildung
Von links: Katja Frank, Frau Brugger, Annette Grave

Spende des DRK Büchig an den Tafelladen Bretten

In Kooperation mit Rewe Legner hat die DRK Büchig im Rathaus einen gefüllten Einkaufswagen ausgestellt, um die aktuelle Diskussion zur Lebensmittelbevorratung aufzugreifen. Büchig (ag) Im Rahmen der fünften Büchiger Gesundheitswoche stellte der DRK Ortsverein Büchig im Foyer des Rathauses einen gefüllten Einkaufswagen aus. Der Ortsverein ging hiermit auf die aktuelle Thematik der Bevorratung von Lebensmitteln im Katastrophenfall ein. In dem Einkaufswagen war die ungefähre Menge und Auswahl an...

  • Bretten
  • 15.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.