Seelische Gesundheit

Beiträge zum Thema Seelische Gesundheit

Soziales & Bildung
"Was hält mich in Balance?", konnten Schülerinnen und Schüler beim Aktionstag der Schulsozialarbeit erfahren.
4 Bilder

Aktionswoche der Schulsozialarbeit
Balance in schwierigen Zeiten

Bretten (ger) Die Corona-Pandemie stellt eine große psychische Belastung für die Menschen dar. Zu spüren ist das insbesondere an den Schulen. Die Schülerinnen und Schüler werden zwar wieder in Präsenz unterrichtet, doch vielen steckt der lange Lockdown mit Homeschooling und stark eingeschränkten Freizeitaktivitäten noch in den Knochen. Der Schulsozialarbeit in Bretten ist es ein Anliegen, jetzt, wo es wieder möglich ist, auf diesem Feld präventiv tätig zu werden. Unter dem Motto „Was der Seele...

  • Bretten
  • 20.10.21
Soziales & Bildung
Die Psychologinnen Christina Wacker (rechts) und Hannah Scheu-Hachtel vom Kinderzentrum Maulbronn beim Vortrag „Depression im Kindes- und Jugendalter“ im Hohberghaus vor interessiertem Publikum.

Gemeinsame Veranstaltung von Badischem Landesverein für Innere Mission und Diakonischem Werk Bretten
Vortrag zu „Depression im Kindes- und Jugendalter“ stieß auf großes Interesse

Bretten (kn) Depressionen bei Kindern und Jugendlichen treten häufig auf und bleiben dabei oft unbemerkt. Wie Erwachsene, Kinder und Jugendliche die Erkrankung besser verstehen, Warnsignale erkennen und ihre eigene Handlungskompetenz verbessern können, war Thema des Vortrags „Depression im Kindes- und Jugendalter“ am 13. Oktober im Hohberghaus Bretten. Bei der gemeinsam vom Badischen Landesverein für Innere Mission und Diakonischen Werk Bretten organisierten Veranstaltung im Rahmen der Tage der...

  • Bretten
  • 20.10.21
Soziales & Bildung
"Es gibt keine scharfe Grenze zwischen psychisch krank und psychisch gesund", betonte Dr. Regine Müllensiefen in ihrem Fachvortrag in der Brettener Lebenshilfe-Zweigwerkstatt.

Fachvortrag über die Grenze zwischen psychisch gesund und psychisch krank
"Besser auf die Ressourcen fokussieren"

Was ist noch psychisch gesund und wo fängt eine Erkrankung an? Darüber referierte Dr. Regine Müllensiefen, Fachärztin für Psychiatrie und ehemalige Leiterin der Rehabilitationseinrichtung für psychisch Kranke, SRH Karlsbad, im Speisesaal der Lebenshilfe-Zweigwerkstatt in Bretten. „Eine scharfe Grenzlinie zwischen psychisch krank und psychisch gesund ist eine Utopie“, stellte die Expertin gleich zu Anfang ihres Fachvortrags klar. Überdies sei es wichtig, sich nicht nur auf die Krankheitssymptome...

  • Region
  • 24.10.19
Soziales & Bildung
Barbara Mechelke-Bordanowicz beim Vortrag.
3 Bilder

Welttag der seelischen Gesundheit im Hohberghaus Bretten – breites Interesse an Vortrag zur Situation Angehöriger

„Kaum etwas ist verstörender, als wenn ein bekannter Mensch scheinbar zu einem Fremden wird.“ Das berichtete Barbara Mechelke-Bordanowicz im Hohberghaus Bretten bei ihrem Vortrag zur Situation von Angehörigen psychisch erkrankter Menschen. Anlässlich des Welttags der seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2018 sprach Sie in der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung des Badischen Landesvereins für Innere Mission (BLV) zum Thema „Angehörige sind Erfahrene“. Sie ist Vorsitzende des Landesverbands der...

  • Bretten
  • 22.10.18
Soziales & Bildung

Angehörige sind Erfahrene – ermutigender Vortrag im Hohberghaus zur Situation von Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

Jedes Jahr am 10. Oktober ist Welttag der Seelischen Gesundheit. Im Hohberghaus Bretten findet am Mittwoch, 10. Oktober 2018 um 18.30 Uhr daher ein ermutigender Vortrag statt: Unter dem Titel „Angehörige sind Erfahrene“ spricht Barbara Mechelke-Bordanowicz über die Situation von Angehörigen psychisch erkrankter Menschen. Barbara Mechelke-Bordanowicz ist Vorsitzende des Landesverbands Baden-Württemberg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. Sie wird einen auf eigenen Erfahrungen...

  • Bretten
  • 08.10.18
Wellness & Lifestyle

Mehr Menschen mit seelischen Erkrankungen

Die Zahl der Menschen mit seelischen Erkrankungen in Baden-Württemberg ist nach Angaben des Sozialministeriums in den vergangenen Jahren gestiegen. Stuttgart (dpa/lsw) Die Zahl der Menschen mit seelischen Erkrankungen in Baden-Württemberg ist nach Angaben des Sozialministeriums in den vergangenen Jahren gestiegen. Das Kabinett will am heutigen Dienstag, 10. Juli, einen Landespsychiatrieplan beschließen. Er soll den alten Plan aus dem Jahr 2000 ablösen und Handlungsempfehlungen für die Zukunft...

  • Bretten
  • 10.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.