Sophia Sommerrock

Beiträge zum Thema Sophia Sommerrock

Sport
Maxime Struijs von den Vipern beim nicht verwandelten Siebenmeter in der dritten Minute des Spieles. Rechts Anna-Maria Spielvogel (LA)
FotoArchiv Merkel+Merkel
17 Bilder

Damenhandball-Bundesliga Saison 20/21
Vipers siegen nach klarer Halbzeitführung (15:6) mit Ach und Krach gegen die Kurpfalz Bären (24:22)

Das Spiel zwischen den Ketscher Kurpfalz Bärinnen und den Vipern aus Bad Wildungen schien zur Halbzeit klar entschieden, denn die Vipern hatten sich zwischen der vierzehnten und der einundzwanzigsten Minute mit einem 6:0-Lauf durch jeweils zwei Treffer von Larissa Platen und Miranda Schmidt-Robben sowie Treffern von Marieke Blase und Maxime Struijs auf 10:3 abgesetzt. Bis zur Pausensirene konnten sich die Vipern, die auf eine starke Manuela Brütsch im Kasten bauen konnten, mit neun Treffern...

  • Region
  • 28.03.21
Sport
Irene Espinola Perez (blaues Trikot) versucht sich in der ersten Hälfte versus Lena Feiniler (9), Lea Marmodee (20) und Lara Eckhardt (96) durchzusetzen. Verdeckt Jill Kooij von der NSU.
FotoArchiv Merkel+Merkel
13 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 20/21
NSU siegt auch in der Ketscher Neurotthalle (33:24/ 12:13)

Dass es nicht ganz einfach werden würde gegen die Ketscher Kurpfalz Bärinnen war Trainerin Tanja Logvin (NSU) schon im Vorfeld klar gewesen, die sich natürlich die Videos der Ketscher Heimspiele gegen Leverkusen, Frisch Auf Göppingen, Blomberg-Lippe angesehen hatte, aber dass es ein dermaßen mühsamer Kampf bis zur 40.Minute werden würde, das dann wohl doch nicht. Eine Rolle spielte natürlich auch, dass Sara Senvald (wurde nicht eingesetzt) und Lynn Knippenborg Verletzungsprobleme hatten und...

  • Region
  • 14.02.21
Sport
Die Kurpfalzbären bedanken sich bei den Trommlern, der anwesenden Presse, Sportdeutschland TV
FotoArchiv Merkel+Merkel
30 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 20/21
Kurpfalzbären brechen den Bann

Im dreizehnten Spiel der Runde am vierzehnten Spieltag gelang den Kurpfalzbären mit einem durchaus verdienten 25:23 der erste Sieg in dieser Corona-Bundesliga-Saison versus Frisch Auf Göppingen. In der Halle war dank der mitfiebernden und anfeuernden Teams auf den Bänken und dank der Ketscher Trommler auf der kleinen Tribüne durchaus Stimmung, dem Abstiegskampf gemäß. Ketsch hatte den wesentlich besseren Start und lag in der zehnten Minute nach einem Cara-Reuthal-Siebenmeter mit 5:2 in Front....

  • Region
  • 12.01.21
Sport
Willkommen in der Neurotthalle=Bärenhöhle=Bärenhölle, wo die Bären, die Kurpfalzbären/innen nach dem ausgefallenen Match versus Buxtehude, Mittwoch 30.1.20, die Corona-Tests waren nicht rechtzeitig beim entsprechenden Labor in Berlin..., den nächsten Anlauf nahmen, die ersten Bundesliga-Points unter Dach und Fach zu bringen, was beinahe gelungen wäre, denn die ersten zwanzig Minuten waren excellent und die beste Performance bisher, aber eben nur die ersten zwanzig Minuten...
FotoArchiv Merkel+Merkel
14 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 20/21
Bayer Leverkusen muss in Ketsch 60 Minuten kämpfen, um letztendlich verdient 24:21 (12:8) zu gewinnen

60 Minuten harter Kampf nach großen anfänglichen Schwierigkeiten gegen eine 3-2-1 - Defense der Kurpfalzbärinnen und eine 7:0 - Offensive, bei Feldverweis Ketschens eine 6:0 - Defense von Anfang an, bedeuteten ein sehr schweres Spiel und da phasenweise sogar in Frau(en)-Deckung von den Bärinnen übergegangen wurde, Sophia Sommerrock, Samira Brand, Lara Eckhardt, Lena Feiniler und Rebecca Engelhardt waren da oft press an ihrer Frau, dauerte es zwanzig Minuten, bis Bayer 04 Leverkusen das Spiel...

  • Region
  • 05.01.21
Sport
Saskia Fackel, Sophia Sommerrock, Lena Feiniler und Samira Brand (von links im schwarzen Trikot) verteidigen gegen die Luchse aus Rosengarten einen Freiwurf
FotoArchiv Merkel+Merkel
6 Bilder

Handball Bundesliga Frauen / Saison 2020/21 / Ketsch
Kurpfalzbären verlieren 24 Sekunden vor Schluss gegen Rosengarten durch einen Treffer der Juniorennationalspielerin Maj Nielsen 21:22

Bis zum Schluss durften die Ketscher Kurpfalzbärinnen auf wenigstens einen Punkt hoffen, denn in der 58. Minute hatten sie nach wechselhafter und hektischer zweiten Hälfte, in der Rosengarten ein wenig den Überblick und die Kontinuität der ersten Hälfte verloren hatte, die überragende Regisseurin Kim Berndt (5/1) musste zwischendurch auch mal durchschnaufen, den Ausgleich zum 21:21 erzielt. Jetzt war plötzlich wieder alles possibel, der Ausgleich, der Sieg gar, weil Rosengarten in der zweiten...

  • Region
  • 31.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.