Anzeige

Balkongeländer und Gartenzäune auf Vordermann bringen

Foto: photosampler/fotolia.com/Deutsches Lackinstitut/spp-o

(spp-o) Bei schönem Wetter wird es höchste Zeit, um Balkongeländer und Gartenzäune aus Metall, von denen die Farbe abblättert, wieder glänzend in Form zu bringen.

Regeln beachten

Um Zaun oder Geländer wieder in einen glänzenden Zustand zu versetzen und jeglichem Rost vorzubeugen, muss man ein paar Regeln beachten, vor allem, wenn der letzte Anstrich bereits einige Jahre zurückliegt. „Falls die Lackschicht beschädigt war und sich Rost gebildet hat, muss er auf jeden Fall entfernt werden, und zwar bis auf das blanke Metall“, informiert Michael Bross, Geschäftsführer des Deutschen Lackinstituts in Frankfurt. „Man darf Rost niemals überstreichen. Sonst wird man nicht lange Freude an der neuen Lackierung haben. Denn die Korrosion geht unter dem Lack weiter.“ Zum Entfernen von Rost eignen sich Drahtbürste und Schleifpapier, Bohrmaschinen mit entsprechenden Schleifaufsätzen oder spezielle Schleifgeräte. „Um Augen und Lunge vor kleinen Splittern und Schleifstäuben zu schützen, sollte man Schutzbrille und Atemschutz tragen“, rät Bross. Anschließend wird auf das blanke, trockene, fett- und staubfreie Metall zuerst eine Rostschutzfarbe bzw. Grundierung aufgebracht. Damit hat der Rost in Zukunft keine Chance. Für eine ansprechende Optik muss die Lackierung alle paar Jahre aufgefrischt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.