Anzeige

Brennstoffzellen-Heizgeräte: Von staatlicher Förderung für die Montage profitieren

Das Gerät besteht aus zwei Einheiten, die zusammen nur 0,65 Quadratmeter Aufstellfläche benötigen. Mit dem Label A++ ist es zudem in die höchste Energieeffizienzklasse eingestuft. (Foto: epr/Viessmann)
2Bilder
  • Das Gerät besteht aus zwei Einheiten, die zusammen nur 0,65 Quadratmeter Aufstellfläche benötigen. Mit dem Label A++ ist es zudem in die höchste Energieeffizienzklasse eingestuft. (Foto: epr/Viessmann)
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

(HLC) In Japan sind bereits zehntausendfach Brennstoffzellenheizungen im Einsatz. Dabei können diese Anlagen sowohl in ökonomischer als auch ökologischer Hinsicht eine interessante Alternative zu herkömmlichen Heiz-Systemen darstellen, denn sie erzielen eine höhere Effizienz. Dadurch verringern sie die Energiekosten und reduzieren den CO2-Ausstoß. Außerdem wird der Einbau einer Brennstoffzellenheizung staatlich gefördert. Das innovative System serienmäßig produzierter Brennstoffzellenheizungen erzeugt gleichzeitig und mit hoher Effizienz Strom und Wärme für die Versorgung von Ein- und Zweifamilienhäusern. Mit dem Label A++ ist es in die höchste Energieeffizienzklasse eingestuft. Den Einbau des Brennstoffzellen-Heizgeräts fördert das Bundeswirtschaftsministerium jetzt mit besonders attraktiven Zuschüssen. Zusätzlich zum Grundbetrag von 5.700 Euro wird ein leistungsabhängiger Betrag von 3.600 Euro gezahlt. Die Anschaffung wird so mit insgesamt 9.300 Euro unterstützt. Darüber hinaus erhalten Betreiber jede in das öffentliche Netz eingespeiste Kilowattstunde Strom 8 Cent und für selbst verbrauchten Strom 4 Cent.

Das Gerät besteht aus zwei Einheiten, die zusammen nur 0,65 Quadratmeter Aufstellfläche benötigen. Mit dem Label A++ ist es zudem in die höchste Energieeffizienzklasse eingestuft. (Foto: epr/Viessmann)
Brennstoffzellen-Heizgeräte sind sowohl ökonomisch als auch ökologisch eine interessante Alternative zu herkömmlichen Heiz-Systemen. (Foto: epr/Viessmann)
Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.