Anzeige

Heizungssanierung: Wer modernisiert, erhält Geld dazu

Für viele Sanierungsmaßnahmen gibt es Fördergelder, die Heizungsmodernisierung ist eine davon.
3Bilder
  • Für viele Sanierungsmaßnahmen gibt es Fördergelder, die Heizungsmodernisierung ist eine davon.
  • Foto: djd/IWO - Institut für Wärme und Oeltechnik
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

Heizungssanierung: So kann man sich die maximale Fördersumme sichern

(djd). Wer eine Modernisierung seines Eigenheims plant, kann sich für verschiedene Maßnahmen Fördermittel sichern. So geben der Staat und zahlreiche Institutionen Zuschüsse zu Sanierungsprojekten - doch wozu genau? Und wie werden die Gelder beantragt? Gibt es Fristen, die eingehalten werden müssen?

Fördermittel-Service übernimmt Antragstellung

Fördergelder gibt es aus zahlreichen Töpfen. Insbesondere Heizungsmodernisierungen werden unterstützt. So bietet die KfW-Bank etwa Zuschüsse an und es gibt Geld aus dem sogenannten BAFA-Marktanreizprogramm (MAP). Auch die Modernisierungsaktion des Institutes für Wärme und Oeltechnik (IWO) unter dem Namen "Deutschland macht Plus!" unterstützt Sanierer. Wer seine veraltete Heizungsanlage mit moderner Öl-Brennwerttechnik fit für die Zukunft machen und sich dabei die optimale Förderung sichern will, kann sich beispielsweise an den IWO-Fördermittel-Service wenden. "Unsere Experten ermitteln die maximal mögliche Fördersumme, übernehmen auf Wunsch die Formalitäten bei der Antragstellung und stellen als KfW-Sachverständige die notwendigen Nachweise aus", erklärt Marketingleiter Olaf Bergmann.

Frühzeitig um Fördermittel kümmern

Wer eine Heizungsmodernisierung plant, sollte sich allerdings frühzeitig um die Fördermittel kümmern. "Ist die Heizung erst installiert, ist es zum Beispiel für die Fördergelder der KfW-Bank zu spät, diese müssen bereits vor Beginn der Baumaßnahme beantragt sein", erklärt Olaf Bergmann. Auch über diese Fristen informiert der Fördermittel-Service. So können Hausbesitzer gleich mehrfach profitieren: von den Fördergeldern für die Anschaffung und den eingesparten Energiekosten nach der Modernisierung. Weitere Informationen gibt es direkt beim Fördermittel-Service unter Telefon 06190-9263435, montags bis freitags in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr oder auch auf www.zukunftsheizen.de/foerdermittelservice.

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.