Jazz am Mittag: Die Leichtigkeit des Seins im Brettener Stadtpark

Die ContraBrass Bigband sorgte für den musikalischen Rahmen beim Jazz-Mittag im Stadtpark: Da passte wirklich alles. (Fotos: wod)
50Bilder
  • Die ContraBrass Bigband sorgte für den musikalischen Rahmen beim Jazz-Mittag im Stadtpark: Da passte wirklich alles. (Fotos: wod)
  • hochgeladen von Gerd Markowetz

(wod). Die Nummer "Saturday in the park" der Jazzrock-Formation "Chicago" brachte es auf den Punkt: "People talking, really smiling, A man playing guitar, Singing for us all, ... And I've been waiting such a long time For today" sang Bigband-Chef Reinhard Baumgärtner, blech-gewaltig unterstützt von den Bläsern seiner "ContraBrass Bigband" und den treibenden Groove der Rhythmusgruppe. "Die Leute reden miteinander, lachen, einer spielt Gitarre und singt für uns alle und ich hab so lange auf heute gewartet".

Auch wenn's ein Sonntag war und nicht nur ein Gitarrist, sondern eine ganze Band spielte: Besser als der fast 45 Jahre alte Song konnte man den letzten Sonntagmittag nicht beschreiben: Es war ein Event der besonderen Art, dieser jazzige Sonntag, bei nicht zu heißen Temperaturen, bei Bigband-Sound und einem Ambiente, das seinesgleichen sucht. Mitten in der Stadt mit dem Gefühl von Natur um sich herum: Die rund 300 Gäste genossen die Leichtigkeit des Seins, drei Stunden abschalten, entspannen, schwätzen, Musik hören, trinken und essen. So klingt und fühlt sich der Sommer im Stadtpark Bretten an.

Urlaubsfeeling mitten in der Stadt

Jazz-Standards, Balladen, Swingtitel: Die Band, die nach dem Takt von Reinhard Baumgärtner da auf der Bühne loslegte, fand stets die richtige musikalische Mischung und sorgte für den passgenauen Sound an diesem wunderschönen Sommertag. Ob auf Bänken, Liegestühlen, auf mitgebrachten Decken: Man ließ es sich gut gehen, genoss die Musik, die Freunde um sich herum. Viele hatten ihren Brunch mitgebracht und den Prosecco gleich mit dazu. Alle anderen versorgten sich an den Imbiss und Getränke-Buden, Hunger leiden oder gar Durst musste niemand.
Neben Reinhard Baumgärtner überzeugte einmal mehr die gebürtige Brettenerin Jennifer Loosemore mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und bewies, dass sie auch mit einer Bigband im Rücken gut klingt.
An diesem Sonntag wurde vielen Eltern endlich klar, was ihre Kinder meinen, wenn sie von "chillen" reden. Fünf gerade oder Gott einen guten Mann sein lassen - das Jetzt und Hier genießen - Urlaubsfeeling mitten in Bretten. "Des sollt ma öfter mache". Dieser Willensbekundung ist nichts hinzuzufügen. Der Stadtpark wird mit jeder Veranstaltung mehr zu einem neuen Kulturzentrum im Städtle. Zurecht, befanden die Besucher einmal mehr.

Autor:

Gerd Markowetz aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.