Treffen mit Minister Peter Altmaier

Die Die Frauen Union Karlsruhe-Land war wieder unterwegs.

Karlsruhe (pm) Saarland und Luxemburg. Begonnen wurde mit der Festungsstadt Saarlouis, der französischsten Stadt des Saarlandes, gegründet vom Sonnenkönig Ludwig XIV und errichtet von dessen bekanntem Baumeister Vauban. Weiter ging es in die Hauptstadt des Saarlandes, Saarbrücken, mit seinen historisch bedeutenden Gebäuden. Am zweiten Tag standen das Erlebniszentrum von Villeroy und Boch und shoppen auf dem Programm, ein Abstecher zur Saarschleife bei Cloef und ein Gang durch Saarburg mit seinem 20 Meter hohen Wasserfall mitten in der hübschen Altstadt. Den letzten Tag verbrachte die Gruppe in Luxemburg, wo man im Bus das Kirchberg-Plateau mit seinen Europäischen Einrichtungen und den vielen Bankenniederlassungen und zu Fuß die Altstadt erkundete. Auf dem Heimweg traf man an einer Autobahnraststätte Kanzleramtsminister Peter Altmaier, der auf dem Weg zur Talkshow mit Anne Will war. Gerne nahm er sich aber für die Gruppe etwas Zeit. Unter anderem wies er darauf hin, dass es „In Deutschland viele ‚Angela Merkels‘ gebe.“ Mit dieser Antwort begegne er zuweilen Flüchtlingen, die ihr Essen nicht aus der Hand einer Frau entgegennehmen möchten. Gleichberechtigung der beiden Geschlechter sei ein unverzichtbarer Wert unserer Gesellschaft.

Autor:

Gabriele Meyer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.