Heilbronner Weihnachtscircus vom 17.12. bis 09.01.
Weihnachten auf die russische Art – Artisten aus den Russischen Staatscircussen zu Gast

9Bilder

kraichgau.news und die Brettener Woche/Kraichgauer Bote verlosen 25 x 2 Eintrittskarten für den 22. Heilbronner Weihnachtscircus am Montag, 20. Dezember, um 20 Uhr auf der Theresienwiese Heilbronn. Beantworten Sie einfach folgende Frage: Wie viele Artisten sind beim 22. Heilbronner Weihnachtscircus dabei? Mit einem Anruf unter der Telefonnummer 0137/8222765 sind Sie dann ganz einfach bei der Verlosung dabei*. Teilnahmeschluss: Montag, 22. November 2021. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden auf kraichgau.news bekannt gegeben.

Heilbronn (kn) Erst ein fulminantes Jubiläum, dann die pandemiebedingte Absage und nun der Neustart eines der größten Live-Events in Heilbronn: In diesem Jahr steht ein Ensemble mit über 70 Artistinnen und Artisten in den Startlöchern für den Heilbronner Weihnachtscircus – und ganz viele kommen aus Russland.

Russische Weihnachten im Heilbronner Weihnachtscircus

Sascha Melnjak, der seit über 20 Jahren verantwortlicher Produzent des Heilbronner Weihnachtscircus ist, verspricht ein „rauschendes, russisches Weihnachtsfest“ im großen Zelt des Heilbronner Weihnachtscircus. „Aus Russland kommen einfach die besten Artisten, der beste Nachwuchs, die größten Truppen und die neuesten und innovativsten Darbietungen“, so Melnjak. Es gibt wohl keine Nation, in der die Circuskultur so gefördert wird, und einen so hohen gesellschaftlichen Stellenwert hat, wie in Russland. „Wir haben unsere guten Kontakte zu den großen staatlichen russischen Circusinstitutionen aktiviert und Nummern engagiert, die Russland eigentlich gar nicht verlassen“, freut sich Melnjak, und „es ist die mit Abstand größte und organisatorisch am schwersten zu realisierende Show, die wir in Heilbronn jemals gezeigt haben.“

„Es wird eine noch nie dagewesene Materialschlacht“, so Melnjak weiter. So werden unzählige tonnenschwere Requisiten bereits viele Tage vor Beginn des Weihnachtcircus in Heilbronn erwartet. Und russische Artisten reisen gerne mit großer Entourage – Masseure, Köche, Trainer, Übersetzer und Manager gehören ganz selbstverständlich ebenfalls zum großen Tross. Doch der Aufwand lohnt sich, ist sich Melnjak sicher. „In Russland werden Circusshows genauso aufwendig produziert wie große Theaterinszenierungen. Kostüme, Requisiten, Musik, Choreografie und nicht zuletzt die artistischen Leistungen auf absolutem Weltniveau sind konkurrenzlos. Für Russlands Circuselite muss alles perfekt sein, nichts wird dort dem Zufall überlassen“, schwärmt Melnjak von der diesjährigen Weihnachtsshow.

Eine prominente Freundin des Heilbronner Weihnachtscircus wird in diesem Jahr die große Show moderieren. Rebecca Siemoneit-Barum verkörperte über 30 Jahre die Iffi Zenker in der Lindenstraße, ist aber eigentlich ein waschechtes Circuskind und im Circus Barum aufgewachsen. „Wir kennen Rebecca seit vielen Jahren. Sie passt perfekt zu uns, hat einen unverwechselbar charmanten Moderationsstil und ist genauso wie wir circusverrückt“, freut sich Melnjak über das Engagement seiner neuen Sprechstallmeisterin.

Eine grandiose Schlittenfahrt mit „Väterchen Frost“

Viele Nummern im Heilbronner Weihnachtscircus erzählen kleine Geschichten, und die Nähe zu Theater und Musical ist unübersehbar, und für Russlands Circuskreative ein Muss. Nachfolgend einige Beispiele aus der Beschreibung einzelner Darbietungen des diesjährigen Heilbronner Weihnachtscircus:
Ein geglücktes waghalsiges Unternehmen wird gerne als Husarenstreich bezeichnet, und genau diese Metapher haben sich die sieben Mitglieder der russischen Truppe Saralaev zum Vorbild genommen. zehn Meter lange flexible Stangen, vom Untermann auf der Schulter balanciert, und der schwindelfreie Obermann in equilibristischer Perfektion. Die temperamentvolle und selbstironische Präsentation macht diese Darbietung besonders sympathisch – ganz sicher, diese Husaren werden das Zelt des Heilbronner Weihnachtscircus rocken.
Empress – im Spiel treibt die Herrscherin ihre drei männlichen Gegenspieler vor sich her. In diesem Schaubild der Gruppenjonglage wechseln die Artisten auf mehrere Ebenen, verlängern so ihre Distanzen, und damit den Schwierigkeitsgrad dieser klassischen Darbietung enorm. Liubov Karsanova, mit Vitalii, Dimitrii und Roman vom Nikulin Circus aus Moskau in einer Hommage an Maria Stuart.
Alle reden über die Clowns Without Socks, Newcomer der Zirkusszene und schon jetzt Stars derselben. Gewinner des „Internationalen Circusfestivals von Monte Carlo 2019“ und vieler weiterer Festivals rund um den Globus. Maxim Karpov, Artiom Babinov und Konstantin Kopeikin bilden dieses einmalige Clowns-Trio. Jede ihrer Geschichten ist ein kleines Schauspiel. Sie alle handeln vom Probieren, Scheitern und wieder aufstehen. Tierisch lustig, völlig chaotisch, immer perfekt pointiert.

„Eine wirklich gute Circusshow muss Höchstleistungen liefern“

Bereits seit einigen Jahren ist der Heilbronner Weihnachtscircus mit Programmen erfolgreich, die einen thematisch leichten und spielerischen Focus haben. Sie machen die Shows fließend und vermeiden zu starke Brüche. Sascha Melnjak erkärt seine Programmphilosophie so: „Eine wirklich gute Circusshow muss Höchstleistungen liefern, transportiert aber auch Emotionen, Bilder und Ästhetik. Sie appelliert an ein gutes Gefühl, das über die gesamte Vorstellungsdauer konstant anhält, dann ist sie perfekt.“
Und wie immer wird es auch ein „Drumherum“ mit viel Liebe zum Detail geben. Dazu gehört vor allem die vielfältige Gastronomie in der gewohnt gemütlichen, weihnachtlichen Atmosphäre mit Weihnachtsmarkt, unzähligen geschmückten Christbäumen und Cafégarten im großen, beheizten Foyer-Zelt.

Jetzt Karten im Vorverkauf sichern!

Auf der Homepage des Heilbronner Weihnachtscircus unter www.weihnachtscircus.com werden alle Highlights des neuen Programms in Bild und Text beschrieben. Premiere hat der 22. Heilbronner Weihnachtscircus am Freitag, 17. Dezember, mit der großen „echo-Familienvorstellung“ zu reduzierten Einheitspreisen um 15.30 Uhr, und der festlichen Abend-Gala um 20 Uhr. Die weiteren Vorstellungen sind bis zum 9. Januar täglich um 15.30 Uhr und 20 Uhr, Heiligabend, 24. Dezember gibt es nur eine Vorstellung um 14 Uhr. Am Neujahrstag, 1. Januar ist spielfrei und am Sonntag, 9. Januar gibt es eine Dank- und Abschiedsvorstellung um 15.30 Uhr. Die Eintrittspreise liegen zwischen 25 Euro und 48 Euro (ermäßigt zwischen 20 Euro und 46 Euro). Karten sind im Vorverkauf unter anderem bei der Tourist-Information Heilbronn, Kaiserstraße 17, in den Geschäftsstellen der Heilbronner Stimme und vom echo, bei allen weiteren bekannten RESERVIX-Vorverkaufsstellen in Heilbronn und der Region sowie im Online-Shop unter www.weihnachtscircus.com erhältlich.

*Mit nur 50 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz zahlen Anrufer in etwa so viel wie beim Versenden einer Postkarte oder eines Briefs. Bitte beachten Sie, dass die Gebühren für Anrufe aus dem mobilen Netz abweichen können.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen