Praktisch, übersichtlich und hochwertig
Der Suzuki Vitara

Der Suzuki Vitara.
2Bilder

Kompakt in den Abmessungen, leistungsfähig in Alltag und Gelände: Der Suzuki Vitara scheut seit über 30 Jahren keinen Ausflug. Das wendige City-SUV verbindet ein dynamisches Design mit außergewöhnlichem Komfort und hoher Geländetauglichkeit. Den Vortrieb übernimmt der 95 kW (129 PS) starke 1,4-Liter-BOOSTERJET-Benziner, der serienmäßig mit einem 48V-Mild-Hybrid-System kombiniert ist. Die elektrische Unterstützung optimiert das Beschleunigungsverhalten und verbessert den Fahrspaß – insbesondere in Kombination mit dem optionalen ALLGRIP SELECT Allradantrieb.

Design und Konzept

Der Vitara kam 1988 auf den Markt: Seine Mischung aus moderner Optik, kompakter Wendigkeit und hohem Komfort, gepaart mit der Möglichkeit, auch abseits befestigter Straßen unterwegs zu sein, überzeugte viele Anhänger auf Anhieb. Gut 30 Jahre und einige Modellgenerationen später, ist das Erfolgsrezept des Vitara nahezu unverändert. Das 4,17 Meter lange City-SUV prägt ein sportlich-robustes Design, das sowohl in der Großstadt als auch im Gelände überzeugt. Die Front ziert ein Kühlergrill in ausstattungsabhängiger Chrom-Optik, der serienmäßig von LED-Scheinwerfern flankiert wird. Diese erhöhen nicht nur die Sicht und Sichtbarkeit im Straßenverkehr, sondern verleihen dem Vitara auch bei Nacht ein unverwechselbares Gesicht. Vom robusten Charakter zeugen derweil die erhöhte Bodenfreiheit, die ausgestellten Radkästen und der markante Unterfahrschutz.
Weitere Akzente setzt das kompakte SUV mit seiner breiten Farbpalette: Kunden können gleich aus zehn verschiedenen Optionen wählen, darunter sechs Farbtöne, die als Zweifarblackierung in Kombination mit schwarzem Dach bestellbar sind.

Interieur

Praktisch, übersichtlich und hochwertig präsentiert sich der Innenraum: Neben der ergonomischen Anordnung der Bedienelemente tragen hierzu auch die ausgewählten Materialien bei. Durch die SUV-typisch erhöhte Sitzposition haben Fahrer und Beifahrer beste Sicht auf den fließenden Verkehr. Die kompakten Abmessungen, die gute Übersicht und ausstattungsabhängige Hilfsmittel, wie Rückfahrkamera und Einparkhilfen, vereinfachen das Manövrieren auf kleinstem Raum. Bei 2,50 Metern Radstand genießen bis zu fünf Insassen viel Platz mit ausgezeichneter Kopf- und Beinfreiheit in beiden Sitzreihen.
Das Kofferraumvolumen von 375 Litern lässt sich durch Umklappen der im Verhältnis 60:40 teilbaren Rückbank auf bis zu 1.120 Liter erhöhen. Ein doppelter Laderaumboden und ein 12-Volt-Anschluss (ab Comfort) tragen zur hohen Funktionalität bei.

Bedienung und Konnektivität

Als Schaltzentrale dient ab dem mittleren Ausstattungsniveau Comfort der große Touchscreen des Audio- und Infotainment-Systems: Intuitiv wie ein Tablet-Computer bedienbar, liefert er das Bild der Rückfahrkamera und gewährt Zugriff auf das Digitalradio DAB+ und das der Topausstattung Comfort+ vorbehaltene Navigationssystem. Durch die Integration von Apple CarPlay und Android Auto lässt sich auch das eigene Smartphone ins Fahrzeug einbinden – bequem per Bluetooth®-Verbindung oder USB-Kabel. Dadurch lassen sich verschiedene Apps, Echtzeit-Verkehrsinformationen für die Routenplanung, zusätzliche Online-Suchfunktionen und eine Sprachsteuerung nutzen.

Motor

Den Vortrieb des Vitara übernimmt der 1,4 Liter große BOOSTERJET-Turbobenziner, der 95 kW (129 PS) und ein maximales Drehmoment von 235 Nm bei niedrigen Drehzahlen von 2.000 bis 3.000 U/min freisetzt. Die Direkteinspritzung verfügt über 7-Loch Einspritzdüsen, die die Einspritzmenge gezielt steuern. Mit einer auf 10,9:1 erhöhten Verdichtung, einer elektrisch variablen Einlassventilsteuerung (VVT) und einer gekühlten Abgasrückführung ist der Vierzylinder ohnehin auf hohe Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Die Kombination mit dem 48V SHVS (Smart Hybrid Vehicle by Suzuki) senkt den Kraftstoffverbrauch zusätzlich. Das Mild-Hybrid-System umfasst einen integrierten Startergenerator (ISG), eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie und einen DC/DC-Wandler, der die höhere Spannung für das 12-Volt-Bordnetz umwandelt. Der ISG unterstützt als 10 kW starker Elektromotor den Benziner beim Anfahren und optimiert das Beschleunigungsverhalten. So stellt die „Torque Fill“-Funktion bei niedriger Drehzahl zusätzliches Drehmoment bereit und kompensiert so die Verzögerung zwischen dem Betätigen des Gaspedals und dem Ansprechen des Motors, sodass das Fahrzeug unmittelbar auf die Betätigung des Gaspedals reagiert. Die „Torque Boost“-Funktion wiederum unterstützt, bis der Turbolader bei ca. 2.000 U/min anspricht, und sorgt so für eine gleichmäßigere Beschleunigung. Das Ergebnis ist mehr Fahrspaß bei weniger Verbrauch. Im Normzyklus benötigt der Vitara mit Frontantrieb kombiniert gerade einmal 4,6 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer nach NEFZ, was CO2-Emissionen von 104 g/km entspricht. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Schaltgetriebe.
Als echtes Suzuki SUV lässt sich der Vitara mit dem bewährten ALLGRIP SELECT Allradantrieb ausrüsten. Die Kraft der vier Räder verbessert die Stabilität und Fahrsicherheit auf Schnee und Eis sowie auf regennasser Fahrbahn. Über einen Drehregler kann der Fahrer vier verschiedene Einstellungen wählen: Neben dem auf Kraftstoffeffizienz ausgelegten „Auto“-Modus stehen „Sport“, „Snow“ und „Lock“, bei dem eine Differenzialsperre die Kraft im Verhältnis 50:50 auf die Achsen verteilt, zur Verfügung. In Verbindung mit dem ALLGRIP Allradantrieb liegt der Kraftstoffverbrauch bei 4,9 Litern je 100 Kilometer, was 111 Gramm CO2 je Kilometer entspricht.

Sicherheit

Ein hohes Maß an passiver Sicherheit bietet die Total Effective Control Technology (TECT) von Suzuki. Diese beinhaltet Knautschzonen zur Aufnahme der Aufprallenergie, eine Rahmenstruktur zur effektiven Verteilung dieser Energie sowie eine besonders stabile Kabine, die die Insassen schützt. Front-, Seiten- und Vorhangairbags sowie ein Knieairbag für den Fahrer sind serienmäßig an Bord. Damit es gar nicht erst zu einem Unfall kommt, verfügt der Vitara über ein umfangreiches Arsenal an aktiven Sicherheitssystemen – und das größtenteils serienmäßig. Die Assistenten unterstützen den Fahrer im Alltag und können so Unfälle vorbeugen. Dual Sensor Brake Support (DSBS): Das System erkennt ab einer Fahrgeschwindigkeit von 5 km/h Fahrzeuge und Fußgänger vor dem Auto, warnt den Fahrer vor einer drohenden Kollision und leitet notfalls eine automatische Bremsung ein, um eine Kollision zu verhindern oder die Unfallfolgen zu verringern. Spurhaltewarnsystem mit Lenkeingriff: Das System alarmiert den Fahrer, wenn das Fahrzeug die Fahrspur ohne Setzen des Blinkers verlässt. Zudem wird der Vitara mit einem gezielten Lenkimpuls zurück in die Spur gebracht. Müdigkeitserkennung: Erkennt das System ein unaufmerksames Fahrverhalten, was möglicherweise auf eine Übermüdung des Fahrers hindeutet, ertönt ein Warnsummer und auf der Instrumententafel leuchtet eine Warnanzeige auf. Verkehrszeichenerkennung: Das kamerabasierte System erkennt Verkehrsschilder und informiert den Fahrer über die jeweils geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote sowie deren Aufhebung im Multifunktionsdisplay.
Komplettiert wird das umfangreiche Sicherheitspaket bereits ab der mittleren Ausstattungslinie Comfort von einem Toter-Winkel-Warnsystem und einem Ausparkassistenten, der beim Zurücksetzen vor Querverkehr warnt.

Ausstattung

Der Suzuki Vitara ist in den drei Ausstattungslinien Club, Comfort und Comfort+ erhältlich. Bereits in der Basisversion Club sind unter anderem eine Klimaautomatik, elektrische Fensterheber vorn, ein adaptiver Tempomat, Licht- und Regensensor, eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung sowie ein CD-Radio mit Digitalradio-Empfang (DAB), MP3-Wiedergabe, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Lenkradbedientasten an Bord. Zum hohen Sicherheitsniveau tragen das Dual Sensor Brake Support (DSBS) Notbremssystem, der Spurhaltewarner sowie die Müdigkeits- und Verkehrszeichenerkennung bei. In der Comfort-Ausstattung kommen unter anderem eine Sitzheizung vorn, ein Audiosystem mit Touchscreen und Smartphone-Anbindung, ein Lederlenkrad, zum Armaturenbrett passende silberne Applikationen im Innenraum, eine Rückfahrkamera, beheizbare Außenspiegel und Privacy Glass hinzu. Ein doppelter Laderaumboden, ein 12-Volt-Anschluss erhöhen die Funktionalität im Gepäckabteil, während das Toter-Winkel-Warnsystem und der Ausparkassistent (RCTA) die Sicherheit weiter verbessern. Der Vitara Comfort+ fährt in Vollausstattung vor: Neben polierten 17-Zoll-Alufelgen umfasst das Topniveau ein Navigationssystem, das schlüssellose Keyless Start Zugangssystem, elektrisch einstell- und anklappbare Außenspiegel mit integrierten Blinkern, ein Panorama-Glasschiebedach, Sitzpolster aus SUZUKI-TEX Mikrofaserstoff, eine analoge Uhr und ein strukturiertes silberfarbenes Dekor für die Instrumententafel. Elektrische Einparkhilfen vorn und hinten machen das Manövrieren zum Kinderspiel.

Kraftstoffverbrauch Suzuki Vitara 1.4 BOOSTERJET HYBRID: innerorts 5,2 l/100 km, außerorts 4,2 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,6 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 104 g/km (VO EG 715/2007)
Kraftstoffverbrauch Suzuki Vitara 1.4 BOOSTERJET HYBRID ALLGRIP: innerorts 5,5 l/100 km, außerorts 4,5 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,9 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 111 g/km (VO EG 715/2007)

Der Suzuki Vitara.
Der Suzuki Vitara.
Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen