Schneemangel und Hitzewelle kosten Intersport viel Umsatz 

Ein schwaches Wintersportgeschäft hat vielen Intersport-Händlern im vergangenen Jahr das Leben schwer gemacht.
  • Ein schwaches Wintersportgeschäft hat vielen Intersport-Händlern im vergangenen Jahr das Leben schwer gemacht.
  • Foto: Pixabay, klubli
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Ein schwaches Wintersportgeschäft hat vielen Intersport-Händlern im vergangenen Jahr das Leben schwer gemacht.

Heilbronn/München (dpa) Ein schwaches Wintersportgeschäft hat vielen Intersport-Händlern im vergangenen Jahr das Leben schwer gemacht. Rund 2,85 Milliarden Euro Umsatz in den etwa 1500 Geschäften in Deutschland bedeuteten 2018 ein Minus von drei Prozent im Vergleich zu 2017, wie der neue Vorstandschef Alexander von Preen am Sonntag am Rande der Sportmesse Ispo in München bekanntgab. «Die Entwicklung der vergangenen Monate zeigt, wie herausfordernd die Situation für unsere Händler am Markt gerade ist.»

Outdoor und Wintersport rückläufig

Zwar hätten die Bereiche Baden und Wassersport sowie Fahrrad zugelegt, Outdoor und Wintersport aber deutlich verloren. Als Gründe für die Zurückhaltung der Kunden nannte er einen zu milden Winter mit zu wenig Schnee, den langen heißen Sommer sowie das frühe Aus der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM.

Künftig Dienstleistungen geplant

Im Fünf-Länder-Verbund mit Österreich, Tschechien, Ungarn und der Slowakei, in dem Intersport alle Aktivitäten zusammenfasst, lag der Umsatz bei 3,53 Milliarden Euro. Das entspricht einem Minus von einem Prozent. Als einziges Land erzielte Österreich ein Plus. Über das Kerngeschäft mit Sportartikeln hinaus will Intersport künftig auch flächendeckend Dienstleistungen wie zum Beispiel Skikurse vermitteln. Von Preen steht seit gut drei Monaten an der Intersport-Spitze.

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen