Auszeichnung für Tatort-Pathologin
Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zeichnet Christine Urspruch aus

Der Brettener Verleger Thomas Lindemann mit Preisträgerin ChrisTine Urspruch (Mitte) und Laudatorin Elisabeth von Koch.
2Bilder
  • Der Brettener Verleger Thomas Lindemann mit Preisträgerin ChrisTine Urspruch (Mitte) und Laudatorin Elisabeth von Koch.
  • Foto: Sandra Wolf
  • hochgeladen von Kraichgau News

Bretten/Stuttgart (kn) Die Preisverleihung „Bücherfreundin 2019“ im Stuttgarter Literaturhaus war eine Feierstunde für das Lesen. Im Mittelpunkt stand die diesjährige Preisträgerin ChrisTine Urspruch. Die erfolgreiche Schauspielerin ist weithin bekannt durch ihre Rollen in den Sams-Filmen sowie als Gerichtspathologin Alberich im Tatort. Der Brettener Verleger und Vorsitzende des Landesverbandes, Thomas Lindemann, begründete die Wahl mit Urspruchs Einsatz als Botschafterin für die „Stiftung Lesen“ und ihrem öffentlichen Eintreten für Bücher.

Erst Streich, dann Urspruch

Die Trophäe des mit 5.000 Euro dotierten Preises ist ein Unikat der Künstlerin Hannelore Langhans. Hergestellt wird die Stele eigens in der traditionsreichen Majolika Keramik Manufaktur Karlsruhe, wo dereinst das Bambi und bis heute der Deutscher Medienpreis gebrannt werden. Die Schauspielerin ist, wie sie in ihren Dankesworten betonte, wahrlich eine „Freundin der Bücher“ und diese Auszeichnung ist für sie „die schönste, die man sich überhaupt vorstellen kann“. Ihre Affinität zu Büchern und Literatur unterstrich sie mit einem Gedicht von Wislawa Szymborska. Auch Schauspielkollegin Elisabeth von Koch würdigte in ihrer Laudatio nicht nur Urspruch selbst, sondern riet dem Publikum im vollbesetzten Saal, neue Bekanntschaften am besten aufgrund ihres Bücherregals einzuordnen. Urspruch ist nach SC Freiburg-Trainer Christian Streich die zweite Preisträgerin der im zweijährigen Turnus vergebenen Auszeichnung.

Lindemann moderierte Podiumsdiskussion

Leseförderung gab es an diesem Sonntagvormittag auch live und in Farbe: Der Literaturwissenschaftler Michael Sommer präsentierte aus seinem Repertoire der „Weltliteratur to go“ die Stücke „Don Quijote“ und „Fahrenheit 451“. Die Hauptrollen spielen dabei Playmobilfiguren. Reaktionen gab es für den YouTuber diesmal nicht in Form von Klickzahlen, sondern durch begeisterten Applaus des Publikums. Von ihren Erfahrungen mit Leseförderung, vor allem bei Kindern und Jugendlichen, berichteten bei der anschließenden von Lindemann moderierten Podiumsdiskussion neben Urspruch, der Geschäftsführer der Organisation "KinderHelden", Ralph Benz, zusammen mit Darya und Shiwa, einem ihrer Lesetandems, die Leiterin einer Kindertagesstätte Teresa Fernandes sowie der Baden-Badener Buchhändler Josua Straß.

KinderHelden freuen sich über Preisgeld

Über das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro freuen sich die KinderHelden, die durch ein Mentoringprogramm, unter anderem mit Lesetandems, benachteiligte Kinder und Jugendliche fördern, sowie vier Kindertagestätten in Urspruchs Wohnort Wangen im Allgäu in Form von Vorlesekisten der Stiftung Lesen. Die Auszeichnung „Bücherfreund*in“ ist ein Bestandteil der vielfältigen kulturpolitischen Arbeit des Börsenvereins. Dabei legt der Verband der baden-württembergischen Buchhandlungen und Verlage den Fokus vor allem auf die Leseförderung und die Werbung für das Buch. Mit dem von ihm ins Leben gerufenen Preis „Bücherfreund*in“ zeichnet der Landesverband eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens aus, die sich in vorbildlicher Weise für die Förderung des Buches und des Lesens einsetzt.

Der Brettener Verleger Thomas Lindemann mit Preisträgerin ChrisTine Urspruch (Mitte) und Laudatorin Elisabeth von Koch.
Podiumsdiskussion mit dem Brettener Verleger Thomas Lindemann (links).
Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen