Dankfried Goll ist über 50 Jahre Organist in Dürrenbüchig
Ein halbes Jahrhundert Kirchenmusik

Dankfried Goll bekam von Pfarrer Rolf Weiß zum Dank eine Festschrift überreicht.
  • Dankfried Goll bekam von Pfarrer Rolf Weiß zum Dank eine Festschrift überreicht.
  • Foto: Rinderspacher
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bretten-Dürrenbüchig (kn) 50 Jahre ist es her, dass Dankfried Goll bei der Kirchengemeinde Dürrenbüchig als Organist angestellt wurde. Für diesen jahrzehntelangen Dienst hatte Pfarrer Rolf Weiß sich jüngst nach dem Gottesdienst mit einer Laudatio bei Goll bedankt. Es gäbe kaum jemanden, der so lange Zeit in der gleichen Kirchengemeinde den Orgeldienst ausübte, so Weiß. Zu diesem Dienst gehört nicht nur die hauptverantwortlich gestaltete Musik der sonntäglichen Gottesdienste in der Dürrenbüchiger Christuskirche. Goll spielt auch Keyboard bei den Teichfesten, bei den Feiern für Mitarbeitende oder aus anderen Anlässen im Dorfgemeinschaftshaus, bei Andachten oder in der Winterkirche.

18 Jahre als Kirchengemeinderat

Über seinen Dienst als Organist hinaus, hat Goll der Gemeinde auch noch ehrenamtlich in leitender Position gedient: So war er 18 Jahre lang gewählter Kirchengemeinderat. In all den Jahren hatte er es mit sechs Pfarrern und einer Pfarrerin zu tun. Die nach wie vor selbständige Dürrenbüchiger Kirchengemeinde wurde 1970 pastoral von Wössingen aus betreut, ab 1992 von Rinklingen und seit 1998 von Diedelsheim.

Wechselndes Liedgut in der Gemeinde

Mindestens zwei Choralbücher lagen in diesen über 50 Jahren auf dem Spieltisch von Goll: Das Evangelische Kirchengesangbuch von 1951 (EKG) und seit 1995 das Evangelische Gesangbuch (EG). Pfarrer Weiß erinnerte an die ersten zarten Versuche mit neuem Liedgut, das in dem Heft des gelben Anhangs („Anhang 66“) damals manche Menschen fast vom Hocker gehauen hätte. „Wie kann man nur!“, oder aber, „Das wird aber auch Zeit!“ waren die Reaktionen. 1977 trauten sich die Verantwortlichen für Kirchenmusik mit dem grünen „Anhang 77“ noch mehr. Und nun liegt seit 2018 der wesentlich umfangreichere blaue Anhang „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder“ auf.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.