Bretten braucht ein Hospiz
Freie Wähler Bretten unterstützen mit einer Spende

V.l.n.r. Birgit Mergel, Martina Maier, Bernd Diernberger, Heidemarie Leins, Kathrin Breuer, Markus Gerweck
  • V.l.n.r. Birgit Mergel, Martina Maier, Bernd Diernberger, Heidemarie Leins, Kathrin Breuer, Markus Gerweck

  • hochgeladen von Heidemarie Leins

Ein Hospiz für Bretten – das war bereits im Jahr 2015 das Thema am runden Tisch mit den hierfür Verantwortlichen. Eingeladen hatte die Stadt Bretten auf Anregung der Fraktionsvorsitzenden der FWV Heidi Leins. Den Beteiligten war klar, dass eine große Kreisstadt auch hier ein Angebot schaffen muss. Der segensreiche ambulante Hospizdienst muss hier ergänzt werden. Aber wo sollte diese Einrichtung sein? Das neue Seniorenzentrum der evangelischen Kirche ‚Im Brückle‘ bot sich in Ergänzung zur Palliativstation in der Rechbergklinik an.
Bei der Aufstellung der nachfolgenden städtischen Haushalte war auch immer ein Antrag der FWV-Fraktion zur Einrichtung eines Hospizes dabei, der mit den Worten schloss, dass auch ein „Leben bis zum Tod“ in Bretten möglich sein muss. Mittlerweile ist die Stadt Bretten mit einem Zuschuss, falls keine Belegung stattfinden sollte, beteiligt.
Es ist für die FWV ein ganz besonderes Anliegen, dass die Menschen in dieser Phase ihres Lebens in ihrer Heimatstadt Bretten bleiben können. Zeit und Nähe, auch für die Angehörigen, spielen dann eine ganz besondere Bedeutung.
Um dieses Ziel weiter voranzutreiben, unterstützten die Freien Wähler den Ökumenischen Hospizdienst Bretten im April mit einer Spende in Höhe von 1.000 €. Da die FWV ein Verein und keine Partei ist, wurde die Spende ausschließlich aus privaten Mitteln finanziert. Das zeigt umso mehr, wie wichtig den Freien Wählern ihr Anliegen ist.
Im Seniorenzentrum Bretten ‚Im Brückle‘ trafen sich die FWV mit Martina Maier, der Ansprechpartnerin und Koordinatorin des Ökumenischen Hospizdienstes Bretten (ÖHD) sowie verantwortliche Pflegekraft in der Diakoniestation Bretten. Frau Maier berichtete über die räumlichen Gegebenheiten ‚Im Brückle‘, die für die Einrichtung eines Hospizplatzes zukünftig genutzt werden könnten. Dies wäre eventuell schon in den Sommermonaten möglich. Die Spende ist auf diesem Weg für den ÖHD ein wichtiger und willkommener Baustein.

Autor:

Heidemarie Leins aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen