Holpriger Start in die Ligasaison

Team TV Bretten Triathlon: Michael Sauer, Drazen Kanjuh, Uwe Schmidt und Jürgen Lang
  • Team TV Bretten Triathlon: Michael Sauer, Drazen Kanjuh, Uwe Schmidt und Jürgen Lang
  • hochgeladen von Gabriele Meyer

Auch in dieser Saison gelang es den Triathleten des TV Bretten erfreulicherweise wieder einen Kader für zwei Ligamannschaften auf die Beine zu stellen. Schließlich möchte man als Wettkampfabteilung auch im Erwachsenenbereich den Verein Landesweit vertreten.

Bretten. Nach der relativ ordentlich verlaufenen Saison 2015 wollte man in diesem Jahr zumindest das Niveau halten, wenn möglich sogar verbessern. Und so machte man sich hoch motiviert auf den Weg zum ersten Wettkampf ins schwäbische Backnang . Dort stand ein neues, weitgehend ungewohntes Wettkampfformat auf dem Programm. Zunächst musste ein Swim& Run absolviert werden. Entsprechend der dort entstandenen Abstände ging es dann am Nachmittag im Jagdstartmodus auf die Radstrecke und zum abfließenden 5KM -Lauf.
Die Mannschaft der dritten Liga mit Tim Odenwald, Alexander Korb, Niklas Abele und Thomas Schwärzel verkauften sich gut und konnten bei der wirklich starken Konkurrenz mit dem 16.Gesamtrang sich gut im Mittelfeld behaupten.
Die Senioren mussten im Anschluss mit teilweise sehr widrigen Witterungsverhältnissen kämpfen. Regen, Schneeschauer und Hagel machte unseren Athleten teilweise doch sehr schwer zu schaffen. Aber die Mannschaft mit Drazen Kanjuh, Uwe Schmidt, Jürgen Lang und Helmut Emrich zeiget eine geschlossene Teamleistung und konnte das Rennen Sturz- und Verletzungsfrei zu Ende bringen. Auch wenn am Schluss nur der dreizehnte und somit letzte Platz heraussprang konnte man im großen Ganzen doch einigermaßen positiv gestimmt die Heimreise antreten, da das Niveau auch in der Seniorenliga ausgesprochen hoch ist, und die Abstände nach vorne so gering sind, dass man für die nächsten Wettkämpfe doch noch deutliches Potential nach oben sieht.
Bereits zwei Wochen später stand der zweite Wettkampf auf dem Programm. Zunächst war früh aufstehen angesagt, da eine lange Anreise nach Rheinfelden an die schweizerische Grenze auf dem Programm stand. Bei optimalen äußeren Bedingungen, blauer Himmel und Sonnenschein, hieß es nun für unsere Athleten Start frei für den ersten „ echten“ Triathlon der Saison.
Einen tollen Auftakt konnten Alexander Korb und Tim Odenwald liefern, die mit den Plätzen 13 und 14 ein starkes Ausrufezeichen setzen konnten. Für Niklas Abele lief es nicht ganz so gut, aber Platz 63 hätte am Ende für eine spitzenmäßige Mannschaftsplatzierung gereicht. Leider hatte Thomas Schwärzl einen Blackout und lief leider eine runde zu wenig, so dass er disqualifiziert und auf den letzten Platz gesetzt wurde. Daher stand am Ende nur der 18.Platz in den Ergebnislisten. Trotz dieses Missgeschicks wurde aber klar, dass die Athleten des TV Bretten bei optimalem Wettkampfverlauf ohne weiteres in die Aufstiegsregionen vordringen können. Also kann man auf die verbleibenden Wettkämpfe gespannt sein.
Aufsteigende Tendenz zeigten auch die Senioren. Nach dem Frust des letzten Wettkampfes konnten Drazen Kanjuh, Uwe Schmidt, Michael Sauer und Jürgen Lang der starken Konkurrenz doch etwas mehr entgegenhalten und kamen nach starkem Kampf auf den zehnten Platz, und somit ein bisschen weg vom Tabellenende.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.