Radsportclub Bretten: Erfolgreiche Sportler geehrt

Ehrungen beim RSC. Das Bild zeigt (von links) zweiter Vorsitzender Thomas Föll, Nina Reichenbach, Gerhard Sauter, Jonas Friedrich, erster Vorsitzender Gernot Hörner.
  • Ehrungen beim RSC. Das Bild zeigt (von links) zweiter Vorsitzender Thomas Föll, Nina Reichenbach, Gerhard Sauter, Jonas Friedrich, erster Vorsitzender Gernot Hörner.
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Gerhard Sauter mit der goldenen Ehrennadel des RSC Bretten ausgezeichnet

Bretten (klk) Die prominenten Mitglieder Nina Reichenbach, amtierende Trialweltmeisterin und Sportlerin des Jahres in Bretten, sowie ihren Kollegen Jonas Friedrich, 11. der Weltmeisterschaften, konnte der Vorsitzende Gernot Hörner auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Radsportclubs Bretten (RSC) begrüßen.

Erfreut zeigte sich Hörner auch über die Mitgliederentwicklung. Im vergangenen Jahr traten 27 Personen neu in den Verein ein. Damit hat sich die Mitgliederzahl in den vergangenen fünf Jahren nahezu verdreifacht. Grund für diese enorme Entwicklung ist die breite Palette an Radsportangeboten beim RSC. „Vom klassischen Rennradfahren über Moutainbiken, Downhillfahren bis hin zum geschicklichkeitsintensiven Trialsport kann bei uns alles ausgeübt werden“, bemerkte Hörner. Der Zuspruch ist enorm. Kürzlich wurde eine weitere Bambinigruppe eingerichtet, die von Eltern betreut werden muss. „Uns gehen so langsam die Übungsleiter aus und wir müssen schon Wartelisten anlegen“, ergänzte Jugendwart Markus Rothfritz.Auch der Breitensport kommt nicht zu kurz. Der samstägliche AOK-Radtreff wird von RSC-Mitglied Rudi Hadon betreut. Acht bis 15 Teilnehmer umfasst die Gruppe durchschnittlich.

Besonders für den Downhillbereich hat der Verein im vergangenen Jahr viel getan. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bretten haben RSC-Mitglieder in zahlreichen Arbeitsstunden in der Nähe des Kletterparks eine Downhillstrecke angelegt, die kurz vor der offiziellen Eröffnung steht. Der erste Vorsitzende lobte hierfür den ehemaligen Schatzmeister des RSC Helmut Müller für seinen unermüdlichen Einsatz zum Gelingen dieses Projektes.In Anbetracht dieser positiven Entwicklung und den erfreulichen Zahlen, die Vereinskassier Matthias Klein beisteuerte, fiel es Rolf Harsch leicht die Entlastung der Vereinsführung zu beantragen. Einstimmig folgte die Versammlung diesem Antrag.

Einen Wermutstropfen hatten die Mitglieder dann doch noch zu verkraften, die angekündigten Beitragserhöhungen. Vorsitzender Hörner begründete diese Maßnahme mit erhöhten Beiträgen, die an den Landesverband abzuführen sind. Nach kurzer Diskussion einigte sich die Versammlung den Jahresbeitrag von 36 Euro auf 40 Euro ab dem Jahr 2020 zu erhöhen.

Angenehmer für den Vorsitzenden waren die anstehenden Ehrungen. Nina Reichenbach, die in den vergangenen Jahren alles gewonnen hat, was der Trialsport zu bieten hat, wurde mit der silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Ihr Trainingskollege Jonas Friedrich erhielt die bronzene Ehrennadel. Als längst überfällig bezeichnete Hörner die Verleihung der goldenen Ehrennadel an Gerhard Sauter. Sauter ist Gründungsmitglied des Vereins und schon seit etlichen Jahren treuer Sponsor. „Gerhard du bist ein Fundament unseres Vereins, auch wenn du jetzt nicht mehr so häufig auf dem Rennrad anzutreffen bist wie früher“, ergänzte der Vorsitzende.

Keine Veränderungen ergaben sich auf der Vorstandsebene. Erster Vorsitzender ist weiterhin Gernot Hörner, Klaus Krätschmer bleibt Schriftführer, Markus Rothfritz Jugendwart und Christian Seidler Beisitzer beim Vorstand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.