Alles zum Thema Backkörb

Beiträge zum Thema Backkörb

Freizeit & Kultur
Schloss Bauschlott: Auf den Fundamenten des ehemaligen gräflichen Wasserschlosses errichtete 1806 der badische Hofbaumeister Friedrich Weinbrenner das heutige neoklassizistische Landschloss. Foto: ch

Dehoim in Neulingen: Von Grofe, Hirsch´ und Backkörb´ - Woher die Neulinger ihre Necknamen haben

(ch) Wie in vielen Dörfern üblich, haben auch die Bauschlotter, Göbricher und Nußbaumer ihre Necknamen. Mit diesen scherzhaft und manchmal auch ein wenig spöttisch gemeinten Bezeichnungen bedenken die Bewohner umliegender Orte ihre Nachbarn. Leben wie die "Grofe" in Bauschlott Die Bauschlotter nennt man die „Grofe“, auf Hochdeutsch Grafen, wegen des dort seit 1540 bestehenden Wasserschlosses des Ritters Egloff von Wallstein. Das Wasserschloss ging 1726 in den Besitz der Markgrafen von...

  • Region
  • 27.11.16
Freizeit & Kultur
Männer in Unterhosen: Wenn die „Backkörb“ eines ihrer turbulenten Mundart-Stücke auf die Bühne bringen, hat das Publikum immer viel zu lachen.
8 Bilder

Dehoim in Neulingen: Auf der Nußbaumer Heimatbühne ist jede Mundart recht

(ch) Seit über 20 Jahren geben die „Backkörb“ mit ihren meist turbulenten Theaterstücken den Menschen ein Heimatgefühl. Wenn in Nußbaum Theater gespielt wird, dann wackeln schon mal die Wände. Oft sind die Stücke, die die kleine Laienschauspieltruppe der „Backkörb“ auf die Bühne der Weiherhalle bringt, turbulent, und es wird herzhaft gelacht. Mundarttheater vermittelt Heimatgefühl und ist beliebt. Damit hat sich die Nußbaumer Heimatbühne in den vergangenen 24 Jahren in der Region einen Namen...

  • Region
  • 27.11.16
Freizeit & Kultur
Paul Negele aus Neulingen-Nußbaum.

Dehoim in Neulingen: Lieblingsplatz von Paul Negele

„Am schönsten finde ich es auf der Luisenhöhe in Nußbaum. Da wollte die Markgräfin Luise im Ersten Weltkrieg mal einen Aussichtsturm bauen lassen, weil man von dort einen so schönen Rundblick hat wie sonst kaum irgendwo. Bei schönem Wetter kann man von dort sogar mit bloßem Auge den Speyerer Dom erkennen. Wir können praktisch sehen, ob die Speyerer in die Kirche gehen.“ Paul Negele, Vorsitzender der Heimatbühne „Die Backkörb“ Wenn Sie mehr zum Thema lesen möchten, klicken Sie einfach auf...

  • Region
  • 27.11.16
Freizeit & Kultur
Albrecht Hascher im Dezember 2013. Foto: ch

Dehoim in Neulingen: Albrecht Hascher mit seinem Akkordeon

(ch) Bis zu seinem Tod war Albrecht Hascher mit seinem Akkordeon von den Auftritten der Nußbaumer „Backkörb“ nicht wegzudenken. Wenn der Gründer der „Backkörb“, der noch im hohen Alter Regie führte sowie Lieder und Texte für die Aufführungen schrieb, am Schluss jedes Theaterabends sein „Nußbaumer Lied“ anstimmte, sangen alle mit, sogar Schwaben aus Ölbronn und weiter weg. Wenn Sie mehr zum Thema lesen möchten, klicken Sie einfach auf unsere Themenseite: Dehoim in...

  • Region
  • 27.11.16