gugg-e-mol-Theater

Beiträge zum Thema gugg-e-mol-Theater

Freizeit & Kultur
Kulturschaffende in der Corona-Krise (von links): Peter Gropp, Paul Negele und Judith Fritz.

Kulturschaffende aus der Region erzählen von den Auswirkungen der Corona-Krise
„Angst, dass wir vergessen werden“

Bretten/Neulingen (hk) Das Coronavirus hat, wie viele andere Branchen auch, die Kulturschaffenden in der Region hart getroffen. Durch Schließungen von Kulturstätten, dem Wegfall von Honoraren oder Angeboten von kultureller Bildung und dem Ausfall von Ausstellungen war es nur eine Frage der Zeit, bis viele Künstler ihren Lebensunterhalt nicht mehr selbst bestreiten können. Wie es um die Kulturszene in Bretten und darüber hinaus in Zeiten des Coronavirus steht, erzählen Judith Fritz, Peter Gropp...

  • Bretten
  • 14.01.21
Freizeit & Kultur
3 Bilder

Vorverkauf für die Komödie „Die drei Bonobos“ startet
Gugg-e-mol Theater: Vorverkauf für „Die drei Bonobos“ startet

Am Samstag, 11. Januar 2020 startet der Vorverkauf für die neue Abendproduktion des Gugg-e-mol Theaters „Die drei Bonobos“. Karten sind bei der Tourist-Info in Bretten am Marktplatz erhältlich. Drei Freunde – Alex ist blind, Dani ist taub und Ben ist stumm – die drei Männer sind das Mensch-gewordene Sinnbild der drei Affen der Weisheit – und kennen sich seit ihrer frühesten Kindheit. Nun stehen sie mitten im Leben, können aber aufgrund ihrer Behinderungen vieles nicht auf „normale“ Art und...

  • Bretten
  • 02.01.20
Freizeit & Kultur

Begeisterte „Frauenzeit“ im „Gugg-e-mol“

Bretten (cf) „Das war ja mal etwas ganz Besonderes!“ Viel Lob gab es für den „Frauenzeit“-Abend, der im Brettener „Gugg-e-mol“-Kellertheater stattfand. Über 40 erwartungsvolle Frauen ließen sich auf alles ein, was sich Theater-Regisseurin Judith Fritz und Souffleuse Eva Maria Nagura überlegt hatten. Mit einer Besichtigung hinter der Bühne fing es an und die Frauen staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass sich je nach Schauspiel in dem kleinen Raum vor dem Auftritt bis zu 20 Personen...

  • Bretten
  • 24.10.19
Freizeit & Kultur
Großer Jubel im kleinen Theater: Die Gugg-e-motten feiern „Eine Woche voller Samstage".
3 Bilder

Bretten: Gugg-e-motten feiern „Eine Woche voller Samstage“

Großer Jubel im kleinen Theater: Die Gugg-e-motten feiern „Eine Woche voller Samstage". Bretten (Judith Fritz) Wer Kinder hat, liest sie vor, die Geschichte von Paul Maar um das laute, freche Sams. Wer Kind ist, kennt die Geschichte und wäre am liebsten mit dabei, wenn Herr Taschenbier und sein Sohn Martin vom rotschopfigen Wesen mit den großartigen Wunschpunkten heimgesucht werden,das sofort ihr bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellt. Begeisterter Applaus für Gugg-e-motten Und alle...

  • Bretten
  • 19.03.19
Freizeit & Kultur
6 Bilder

Gugg-e-mol Bretten: "Sommernachtsträumchen" als Wintermärchen

Ob bei der Aufführung "Ein Sommernachtsträumchen" die Zuschauer oder die Schauspieler mehr Spaß hatten, ist kaum zu sagen. Bretten (sb) Ob bei der Aufführung "Ein Sommernachtsträumchen" die Zuschauer oder die Schauspieler mehr Spaß hatten, ist kaum zu sagen. Die 15 Akteure einer gemischten Truppe aus Gugg-ä-teens und Gugg-e-molern zogen Alt und Jung im Kellertheater mit Begeisterung und großer Spielfreude hinein in die Geschichte. Und die hat viel zu bieten: es geht um ein Durcheinander im...

  • Bretten
  • 15.01.19
Freizeit & Kultur
Das Gugg-e-mol spielt das Stück "Der Vaterschaftsprozess des Josef Zimmermann".

Gugg-e-mol-Theater Bretten: "Der Vaterschaftsprozess des Josef Zimmermann"

Das Gugg-e-mol Theater versucht sich an der Klärung einer ewigen Frage. Bretten (kn) Wenn der heilige Geist in den Zeugenstand gerufen wird und Gott mit Maria im Duett singt, dann kann das mancherlei bedeuten: Man träumt wirr, man hat zu viel Weihrauch abbekommen - oder das Gugg-e-mol Theater Bretten führt eine Komödie von Ephraim Kishon auf. So geschehen am vergangenen Samstag, 17. November, im bekannten Theaterkeller in der Unteren Kirchgasse. Dort eröffnete das Ensemble mit dem Stück "Der...

  • Bretten
  • 30.11.18
Freizeit & Kultur
Mit Drachentöter, Erbsenschleuder und einer großen Portion Mut. Der kleine Ritter Trenk feiert im Gugg-e-mol-Theater Premiere.
3 Bilder

Gugg-e-mol: Mit Drachentöter, Erbsenschleuder und einer großen Portion Mut

Mit Drachentöter, Erbsenschleuder und einer großen Portion Mut. Der kleine Ritter Trenk feiert im Gugg-e-mol-Theater Premiere.    Bretten (sb) Als Sohn eines bitterarmen Leibeigenen hat der kleine Trenk keine Chance, jemals ein Ritter zu werden. Leibeigen geboren – das bedeutet schließlich leibeigen ein Leben lang. Wirklich? Trenk erlebt, wie sein Vater vom bösen Ritter Werthold drangsaliert wird und beschließt, sein Schicksal in die Hand zu nehmen. Mit seinem Ferkel, dem einzigen Besitz seiner...

  • Bretten
  • 23.03.18
Freizeit & Kultur
Mit Rap und Rosenkohl – eine verrückte Geschichte um Peter, Mops und Paul bei den Gugg-ä-Teens.

Gugg-ä-Teens: Mit Rap und Rosenkohl – eine verrückte Geschichte um Peter, Mops und Paul

Mit Rap und Rosenkohl – eine verrückte Geschichte um Peter, Mops und Paul. Die Gugg-ä-Teens machen Theater – und wie... Bretten (sb) König Schwabislav der Sensationelle hat Alt Bettheim eingenommen. Die Einwohner befürchten zurecht das Schlimmste. Schon bald ergehen kuriose Anordnungen an das Volk: Nur noch rückwärts gehen! In Sätzen mit höchstens drei Worten sprechen! Nach jedem Satz in die Hände klatschen! Aber ist wirklich Schwabislav der Sensationelle für diese Schikanen verantwortlich?...

  • Bretten
  • 16.12.16
Freizeit & Kultur
Brettens Robinson Crusoe Heberer (Heiner Werner) geistert immer mal wieder durch die Stadtgeschichte beim Kabarettabend des Gugg-emol-Theaters (Foto:wod)
24 Bilder

Brettens Geschichte: Doppelte Mopsgeschwindigkeit ist für Kabarett zu langsam

Wer allzu Vergnügliches oder Kritisches erwartet, wird enttäuscht sein vom Jubiläumskabarett: Das Brettener Gugg-emol-Theater hat als Tempo für den Ritt durch die Brettener Geschichte der letzten 1250 Jahre die Mopsgeschwindigkeit ausgegeben. Die doppelte zwar, doch selbst das erweist sich beim Zuschauen als zu langsam. Zugegeben, die selbstjustierte Messlatte - "Nummernkabarett in großer Besetzung" - liegt hoch, wenn es darum geht, die 12,5 Jahrhunderte Historie des Städtles kabarettistisch in...

  • Bretten
  • 03.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.