Dürrenbüchig

Beiträge zum Thema Dürrenbüchig

Freizeit & Kultur
Ortsvorsteher Frank Kremser mit dem „Dürrenbüchiger Modell I".

Orstvorsteher Frank Kremser legt selbst Hand an
Neue Bänke für Dürrenbüchig

Bretten-Dürrenbüchig (kn) Über den ganzen Brettener Stadtteil Dürrenbüchig verteilt, finden Wanderer viele Sitzbänke, die zu einer kurzen Rast oder auch zum längeren Verweilen einladen, um die Kraichgau-typische Hügellandschaft zu genießen. Leider hinterlassen die Jahreszeiten auch an diesen Ruhepunkten ihre Spuren, so dass sie immer wieder renoviert oder sogar ersetzt werden müssen. Sitzbank „Dürrenbüchiger Modell I“ Während zu sanierende Sitzbänke seit letztem Jahr ehrenamtlich von Gerhard...

  • Bretten
  • 17.02.20
Blaulicht

Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 293 bei Bretten
Kollision beim Abbiegen fordert zwei Verletzte

Bretten (hk) Zu einem Unfall auf der B293 bei Bretten kam es am Mittwoch, 12. Februar, gegen 16.55 Uhr. Der Fahrer eines Ford Fiesta fuhr von Bretten kommend Richtung Dürrenbüchig. An der Einmündung „In der Lettengrube“ verlangsamte er und wollte nach links abbiegen. Totalschaden an allen Fahrzeugen Hinter ihm fuhr die Fahrerin eines VW Polo. Als der Fahrer des Fiesta abbog, scherte die Polo-Fahrerin zum Überholen aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Polo...

  • Bretten
  • 13.02.20
Soziales & Bildung
Alt und Jung helfen in Dürrenbüchig mit, aus dem alten Friedhof einen Bürgerpark zu machen.
7 Bilder

In Bretten zuhause: Ehrenamt in den Stadtteilen
Ein Bürgerpark für Dürrenbüchig

Bretten-Dürrenbüchig (kn) Ein großes ehrenamtliches Gemeinschaftsprojekt in Dürrenbüchig ist die Umgestaltung des alten Friedhofs in der Ortsmitte in einen Bürgerpark. Die erste Idee entstand schon vor etwa acht Jahren im Ortschaftsrat. Als vor drei Jahren alle Gräber abgeräumt werden konnten, ging es in die konkreten Planungen. Per Flyer waren die Dürrenbüchiger aufgerufen, sich mit Ideen, Tatkraft und mehr zu beteiligen. Die Resonanz war gut. Ein Park für alle Bei ersten Treffen entstanden...

  • Bretten
  • 04.02.20
Freizeit & Kultur
3 Bilder

Überraschung beim Adventskonzert in der Dürrenbüchiger Christuskirche
Picobella beim Deutschen Orchesterwettbewerb dabei!

Bretten-Dürrenbüchig: Mit dieser Neuigkeit überraschte Daniel Koschitzki (Dirigent von Picobella) das Publikum in der gut besuchten Christuskirche in Dürrenbüchig. Das wurde mit spontanem Beifall honoriert. Picobella hatte zu einer „Musik im Advent“ eingeladen und präsentierte ein buntes Programm mit traditionellen weihnachtlichen Melodien, Tänzen und alter Musik. Bevor die „Playford Rhapsodie“ erklang, erklärte der Dirigent, dass sich Picobella unter anderem mit diesem Stück einen 2. Platz...

  • Bretten
  • 13.12.19
Freizeit & Kultur
Auf der Suche nach dem passendstem Baum
6 Bilder

Feuerwehr und Fussbalförderverein veranstalten Christbaumbasar
Manche Bäume blieben nicht im Dorf

Es scheint sich herumgesprochen zu haben: Der Dürrenbüchiger Christbaumbasar wird zu einem Magnet in der Adventszeit. Male Biber war diessmal mit 80 Bäumen gekommen. Nur 10 durfte er wieder mitnehmen. Auch die Würste und Steaks vom Grill (Fussballförderverein) waren gegen Abend ausgegangen. Der kleine Markt mit Gebasteltem erfreute sich regen Zuspruchs. Das Wetter war eigentlich ideal: Solange die Christbäume verkauft wurde blieb es trocken und dann war Grund genug da, um in der ausgeräumten...

  • Bretten
  • 09.12.19
Freizeit & Kultur
Voll besetztes Dorfgemeinschaftshaus

Weihnachtsfeier der Senioren in Dürrenbüchig

Organisiert vom Ortschaftsrat begingen die Dürrenbüchiger Senioren am Samstag, den 7.12. eine gemeinsame Adventsfeier. Bürgermeister Michael Nöltner und Ortsvorsteher Frank Kremser begrüßten die Gäste herzlich und führten durch den Nachmittag. Das Trio Nostalgie um Peter Gropp traf mit einem vielfältigen musikalischen Programm den Geschmack der Teilnehmer, die begeistert den Darbietungen folgten. Die Feier bot Gelegenheit, in besinnlicher Atmosphäre anregende Gespräche zu führen, sowie das...

  • Bretten
  • 09.12.19
Freizeit & Kultur
Nordseite des Parkes mit der alten Friedhofsmauer von 1846
4 Bilder

Eigeninitiative von Ortschaftsrat und Mithelfern in Dürrenbüchig
Vom Friedhof zum Park der Begegnung

Bretten-Dürrenbüchig. Von der Gründung des Dorfes Dürrenbüchig im Jahr 1703, dauerte es 76 Jahre, bis der damalige Markgraf von Baden den Dürrenbüchigern genehmigte, einen eigenen Friedhof anzulegen. Umgeben von einer Mauer, die im Jahre 1846 196 Gulden gekostet haben soll, wurde der „alte“ Friedhof in den Siebzigern zu klein und die Stadt Bretten legte 1983 an der Lugenbergstrasse einen neuen Friedhof an. Mit Ablauf der letzten Ruhezeiten beschloss der Ortschaftsrat im Jahre 2017 den alten...

  • Bretten
  • 25.11.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Ortsvorsteherwahl in Bretten-Dürrenbüchig
Die Enttäuschung ist zu verstehen, aber ...

Herr Six hat recht. Da jeder Dürrenbüchiger bei der Wahl zum Ortschaftsrat mehrere Stimmen hat, muss man das Ergebnis nicht auf die Zahl der Stimmen sondern die der Wähler beziehen. Das lässt sein Ergebnis in deutlich besserem Licht erscheinen als dargestellt. Er hatte recht, den entstandenen falschen Eindruck zu korrigieren. Warum ich mich als völlig unbetroffener Brettener Neubürger in diese Diskussion einmische: Ich habe nichts dagegen, wenn jemand auf demokratischem Weg, demokratisch...

  • Bretten
  • 11.09.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Ortsvorsteherwahl in Bretten-Dürrenbüchig
0,3 % = Wille des Volkes?

Wer in Dürrenbüchig Ortsvorsteher ist, ist mir reichlich egal. Ich wohne nicht dort. Aber die Diskussion über seine Wahl bzw. "Nichtwahl" erschreckt mich.   Zu den Fakten: 14,9 % der Dürrenbüchiger stimmten bei der Wahl zum Ortschftsrat für Herrn Six. Für einen amtierenden Ortsvorsteher ist das nicht gerade ein berauschendes Ergebnis, bedeutet es doch im Umkehrschluss, 85,1 % haben - warum auch immer - nicht für Ihn gestimmt.Dennoch: Herr Six reklamierte die Position für sich, hatte er doch...

  • Bretten
  • 28.08.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Wahl des Ortsvorstehers in Dürrenbüchig
"Was ist da los in Dürrenbüchig?"

Zwei Leserbriefe, zwei Meinungen. Eine vom ehemaligen Ortsvorsteher (wir berichteten, Anm. der Redaktion), eine von einem Brettener Neubürger (allerdings mit schon beachtlichem Insiderwissen). Beide Meinungen kann man vertreten. Vielleicht sollten wir uns aber eher fragen, ob diese Art zu wählen so dem Willen der Bürger entspricht. Unsere „Politiker“ sind für das Volk da. Der Wille des Volkes ist entscheidend und nicht persönliche Eitelkeiten oder Ziele. Und der Wille des Volkes hat ein klares,...

  • Bretten
  • 26.08.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Kritik von Ex-Stadträten und zur Nichtwahl von Six
Was ist da los in Bretten?

Als Neubürger von Bretten erlebe ich Irritierendes. Da beklagen sich Gemeinderäte, zum Abschied einen Tritt bekommen zu haben. Verletzte Eitelkeiten? In der Vergangenheit ist wohl auf der menschlichen Seite einiges schief gelaufen und der Auslöser ist offenbar der unglückliche – vermutlich unprofessionelle – Verlauf einer Veranstaltung des Gemeinderats. Ebenso im zweiten Fall: Da meint ein ehemaliger Ortsvorsteher (laut Brettener Woche), seine Abwahl sei ein "Votum gegen den Großteil der...

  • Bretten
  • 26.08.19
Soziales & Bildung
Der Rauswurf in den Ruhestand
5 Bilder

Letzter Arbeitstag von Renate Müller im Kindergarten „Schatzinsel“ in Dürrenbüchig
Mit Gladiolenspalier verabschiedet

Mit einem Spalier von Gladiolen haben die Kinder des Kindergartens „Schatzinsel“ in Dürrenbüchig ihre Erzieherin Renate Müller verabschiedet. So wie alle Kinder, die nach den Ferien in die Schule kommen, mit einem symbolischen „Rauswurf“ den Kindergarten an ihrem letzten Kita-Tag verlassen, so haben auch die Erzieherinnen sie mit einem „Rauswurf“ demonstrativ in den Ruhestand verabschiedet. Zusammen mit dem einzigen Schulanfänger in diesem Jahr durfte Frau Müller sich mit einem Schloss am...

  • Bretten
  • 09.08.19
Freizeit & Kultur

Kopfverletzungen erforderten Krankenhausbehandlung
Bussard greift Mountainbiker/Joggerin an

In zwei Fällen (Freitag und Samstag vergangene Woche) hat im Bereich einer Verbindungslinie Sprantal - Schiffleswiese bei Dürrenbüchig ein Bussard Personen angegriffen und ihnen Kopfverletzungen zugefügt. Der Mountainbiker aus Sprantal und die Joggerin aus Dürrenbüchig konnten dem Angriff nicht ausweichen, weil er  lautlos von hinten erfolgte. In beiden Fällen hinterlies der Angriff des Raubvogels eine blutende Kopfwunde, die ärztlich versorgt werden musste. Vogelschützer erläutern,dass die...

  • Bretten
  • 15.07.19
Freizeit & Kultur
Ein gepflegter Hohlweg führt von Westen in den Ort
5 Bilder

Ersturkunde von Dürrenbüchig erwähnt Marienkapelle Nussbaum

Bretten-Dürrenbüchig: Die Urkunde über die Schenkung eines Weinberges im Jahre 1335 an die Marienkapelle von Nussbaum kann auch als Erst-Erwähnung der Marienkapelle Nussbaum angesehen werden. Sie ist aber auch die erste urkundliche Erwähnung von Dürrenbüchig. Grund genug, einer Abordnung des Heimatvereins Nussbaum der Einladung aus Dürrenbüchig zu folgen, um vorort herauszufinden, wo dieser Weinberg gewesen sein könnte. Bei einer Führung sind auch die Geschichte und Topografie des...

  • Bretten
  • 21.05.19
Politik & Wirtschaft
Ortsvorsteher Wolfgang Six begrüsst die Besucher

Wir brauchen mehr denn je einen Ortschaftsrat!

Bretten-Dürrenbüchig: Da nur die Bürgervereinigung Dürrenbüchig bei der Wahl zum Ortschaftsrat am 26. Mai antritt, findet eine Mehrheitswahl statt. Am vergangenen Freitag haben nun die Bewerber für Dürrenbüchig sich und ihre Ziele vorgestellt. Bei der Vorstellung ihrer Motivation kam einhellig heraus, dass alle gemeinsam bestrebt sind, das Dorf Dürrenbüchig, seine Dorfgemeinschaft, die Natur in diesem Lebensraum und die Lebensqualität zu gestalten und erhalten. Der stellvertretende...

  • Bretten
  • 13.05.19
Freizeit & Kultur
Gestartet wurde die Führung an der alten Grenze zwischen der Kurpfalz und Baden

Wössinger Schuljahrgang besuchte die "Filiale" Dürrenbüchig

"Dürrenbüchig, ein Filial von Oberwössingen, welches nicht weit davon liegt, 192 Einwohner, eine eigene Schule, 28 Wohn- und 26 Nebengbäude hat" So gelesen in einer Beschreibung des "Kurfürtenthum Baden" aus dem Jahre 1804. Nach Dürrenbüchig führte ein Ausflug des  Jahrganges 41/42 aus Walzbachtal-Wössingen unter der Leitung von Jürgen Hindenlang Anfang April. Der Regen legte eine kurze Pause ein und Gerhard Rinderspacher erläuterte auf einem Rundgang über das Neubaugebiet "Panoramaweg",...

  • Bretten
  • 04.04.19
Soziales & Bildung
Führungsriege Dürrenbüchigs: Michael Kiefer, Dirk Beron (neuer Abteilungskommandant), Joachim Kammerer (vlnr)
10 Bilder

Stabwechsel bei der Feuerwehrabteilung Dürrenbüchig

Dirk Beron neuer Kommandant Bretten-Dürrenbüchig: Einen Führungswechsel gab es bei der Freiwilligen Feuerwehr Bretten-Abteilung Dürrenbüchig. Die gut besuchte Jahreshauptversammlung der Abteilung Dürrenbüchig wählte (vorbehaltlich der Zustimmung durch den Gemeinderat der Stadt Bretten) unter der Leitung des hauptamtlichen Komandanten der Gesamtwehr Bretten Oliver Haas den Leiter der Jugendfeuerwehr Dürrenbüchig Dirk Beron zum Abteilungskommandanten. Dabei wurde dem vormaligen...

  • Bretten
  • 14.02.19
Soziales & Bildung
Die Insignen "Retten-Löschen-Bergeb-Schützen" zieren die Frontseite
2 Bilder

Gassicherheit bei der Feuerwehr

Bretten-Dürrenbüchig: Einen Behälter für die Unterbringung von Gasflaschen spendete die Firma Bickel GmbH Metallbau, Blechtechnik aus Oberderdingen der Freiwilligen Feuerwehr Bretten-Abteilung Dürrenbüchig. Stilgerecht mit den Farben der Feuerwehr und dem Emblem "Retten-Löschen-Bergen-Schützen) ermöglicht der Gasschrank die Aufbewahrung der Propangasflaschen. Auch bei der Feuerwehr wird Sicherheit groß geschrieben.

  • Bretten
  • 12.02.19
Soziales & Bildung
3 Bilder

Ältester Dürrenbüchiger wird 98 Jahre alt

Für sein hohes Alter bewundernswert fit feierte Walter Argast seinen Geburtstag im Kreise von Familie, Freunden und Bekannten. Zum ehemaligen Ortsvorsteher von Dürrenbüchig (1978 – 94) kamen als Gratulanten neben Familie und Verwandten auch die Seniorenvereinigung und Vertreter der Ortsverwaltung Dürrenbüchig, für die er bis vor wenigen Jahren aktiver Chronist und Vorsitzender der Seniorenvereinigung war. Auch eine Abordnung der CDU Bretten kam, um ihrem ältesten Mitglied zu gratulieren. Im...

  • Bretten
  • 05.02.19
Soziales & Bildung
Auf dem Lugenberg
4 Bilder

Historische Wanderung in Dürrenbüchig

Dürrenbüchig, die „kleine Schwester“ von Oberwössingen? Bei herrlichem Herbstwetter versammelten sich am vergangenen Samstag Dürrenbüchiger und Wössinger Bürger, um die gemeinsame Geschichte ein Stück weit miteinander zu „begehen“.  Bretten-Dürrenbüchig (uth) Schon der Treffpunkt war geschichtsträchtig, war doch die heutige Ortsverwaltung in den Anfangszeiten des Ortes vermutlich die Hauskapelle der Vogtei. Die muntere Gruppe begab sich zunächst auf die Spuren der nicht mehr vorhandenen drei...

  • Bretten
  • 06.11.18
Freizeit & Kultur
Mit "Translaterin" Ilka Hufnagel-Harrison und Michael Kiefer am alten Friedhof von Dürrenbüchig
11 Bilder

Im ehemaligen Gasthaus „Zum Ochsen“ die Vorfahren gefunden.

Auf der Suche nach ihren deutschen Wurzeln ist eine US-Amerikanerin aus St. Louis, Missouri in Dürrenbüchig fündig geworden.  Bretten-Dürrenbüchig (gr) Auf der Suche nach ihren deutschen Wurzeln ist eine US-Amerikanerin aus St. Louis, Missouri in Dürrenbüchig fündig geworden. Sie war mit einer Reisegruppe, bei der alle Mitglieder auf der Suche nach verbliebenen deutschen Vorfahren waren, mit Standort Gengenbach, in Deutschland unterwegs. Anfragen im Vorfeld der Reise bei Wolfgang Eberle, dem...

  • Bretten
  • 05.10.18
Freizeit & Kultur
Ortsvorsteher Wolfgang Six und Ortschaftsrat Joachim Kammerer
4 Bilder

Ortschaftsrat erstellt neue Infrastruktur für das Teichfest

Der Zuschauerrekord beim Teichfest Dürrenbüchig 2018 hatte die Infrastruktur bezüglich Strom und Wasser an seine Leistungsgrenze gebracht. Mit hohem Einsatz hat der Ortschaftsrat in einem zweitägigen Arbeitseinsatz die Erdarbeiten durchgeführt und neue Energieabnahmepunkte gesetzt. Verlegt wurden Leitungen für Strom, Wasser und ein Leerrohr für zukünftige Erweiterungen. Bislang mussten Wasser und Strom jedes Jahr per "Luftleitungen" mühsam zu den Anschlussstellen verlegt werden. Die...

  • Bretten
  • 13.09.18
Politik & Wirtschaft
CDU vor Ort im Sitzungssaal in Dürrenbüchig.
2 Bilder

CDU vor Ort in Dürrenbüchig 

Die Brettener Ratsfraktion war mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Joachim Kößler zu Besuch in Dürrenbüchig und machte sich ein Bild über die aktuelle Situation sowie die Bedürfnisse und Wünsche des Ortsteils.  Bretten-Dürrenbüchig (pm) Anfang September begrüßte Ortsvorsteher Wolfgang Six neben MDL Joachim Kößler fast alle Gemeinderäte der CDU-Fraktion in der Dürrenbüchiger Ortsverwaltung. Zusammen mit den Ortschafträten wurden schon am Treffpunkt einige Entwicklungspunkte des Ortsteils in...

  • Bretten
  • 11.09.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.