Das Thema „Umwelt- und Klimaschutz“ ist nicht erst seit den Protesten der „Friday for Future“-Bewegung in aller Munde. In einer großen Sonderveröffentlichung hat die Brettener Woche/kraichgau.news deshalb die Unternehmen in der Region gefragt, was Sie für den Schutz der Erde leisten. Die Resonanz war überwältigend und die Beiträge der Firmen bemerkenswert. Dazu gibt es in der Sonderveröffentlichung auch noch viele Tipps, wie Sie als Einzelner Ihren ökologischen Fußabdruck verbessern und so zum Schutz der Umwelt und des Klimas beitragen können.

Klimaschutz in der Region

Beiträge zum Thema Klimaschutz in der Region

Politik & Wirtschaft

Abellio & Co ...
Ein Treppenwitz wenn es lustig wäre ...

Was jetzt nun, Herr Landesverkehrsminister? Einerseits wird um die Ausgestaltung des CO2-Ablasses diskutiert, der Ihrer Partei nicht hoch genug ist, andererseits kommt die Gestellung eines annähernd tauglichen ÖPV nicht auf die Reihe. Sollen die Leute die Entschädigung etwa zum Füllen des Diesel-KFZ-Tanks verwenden? Es gibt tatsächlich Leute (mich eingeschlossen), die diese katastrophale vor die Wand gefahrene Infrastruktur für den Arbeitsweg zu nutzen versuchen. Die komplette Ertüchtigung der...

  • Bretten
  • 07.10.19
Politik & Wirtschaft
Auf den Feldern von Alexander Kern ist beides zu sehen: Der Widerstand gegen das Volksbegehren mit dem Kreuz und Insektenschutz mit dem "Komblü"-Streifen.

Landwirte kritisieren Volksbegehren "Rettet die Bienen" als unverhältnismäßig
"Das würde Existenzen zerstören"

Bretten (swiz) Mit der freien Sammlung von Unterschriften ist am Dienstag, 24. September, das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt, auch bekannt unter dem Titel "Rettet die Bienen", gestartet. Der Gesetzesentwurf, den die Stuttgarter Berufsimker David Gerstmeier und Tobias Miltenberger initiiert haben, stellt an die Politik sehr weitreichende Forderungen. Die Kernanliegen sind dabei, den Anteil der Flächen, auf denen Pestizide genutzt werden, bis 2025 zu halbieren und Artenvielfalt...

  • Bretten
  • 25.09.19
Politik & Wirtschaft
Landesforstminister Peter Hauk (CDU) hatte am Montag beim sogenannten Waldgipfel einen Notfallplan vorgelegt.

Klimaschutz
Demo für den Wald: Teilnehmer fordern schnelle Hilfe

Stuttgart (dpa/lsw) Schädlinge und Trockenheit setzen dem Wald stark zu: Förster, Waldbesitzer, Forstunternehmer und Naturschützer haben am Freitag in Stuttgart eine rasche finanzielle Unterstützung von der Politik gefordert, um die Folgen des Klimawandels bekämpfen zu können. Dieser sei längst in beängstigender Dimension im Land angekommen, sagte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Wald, Dietmar Hellmann, bei einer Demonstration vor mehreren Hundert Teilnehmern. "Waldschutz =...

  • Region
  • 07.09.19
MarktplatzAnzeige

Wachter Informationstechnik
„Wir reparieren und rüsten auf“

Neben einem insektenfreundlichen Vorgarten hat das Walzbachtaler Unternehmen Wachter Informationstechnik auch bei seiner Arbeit den Umweltschutz im Blick. Im IT-Bereich wird heutzutage schnell Neues gekauft und Altes entsorgt. Dabei werden wichtige Ressourcen verschwendet. Wachter Informationstechnik repariert defekte Geräte oder rüstet veraltete Technik auf, sofern es noch Sinn macht. Dies wird auch für Geräte angeboten, die nicht dort gekauft wurden. Bei Neuverkauf wird darauf geachtet, dass...

  • Bretten
  • 31.07.19
MarktplatzAnzeige

Stadtwerke Bretten
Natur leben: Ein gutes Gefühl

„Wir sprechen nicht nur über Umwelt- und Klimaschutz, wir handeln!“, so das Credo der Stadtwerke Bretten. Egal, ob es um die Steigerung der Energieeffizienz, die Senkung schädlicher Emissionen oder die Schonung natürlicher Ressourcen geht: Die Stadtwerke Bretten haben schon frühzeitig in umweltschonende Erzeugung und Technologien investiert und so den Grundstein für ein lebenswertes Morgen gelegt. So zeigen unter anderem der Bau von Solaranlagen, die Förderung regenerativer Energien, der Bau...

  • Bretten
  • 31.07.19
MarktplatzAnzeige

Praxis für Logopädie – Britta Raatschen
Mit vielen kleinen Schritten auf dem richtigen Weg

„Als Praxis für Logopädie verbrauchen wir vor allem viel Papier und Hygieneartikel. Dabei versuchen wir in unserem Handeln soweit wie möglich die Umwelt im Auge zu behalten“, sagt Britta Raatschen. Im Bereich Hygiene werden inzwischen durchgängig Microfasertücher benutzt, die auch ohne Putzmittel gut reinigen. Um Müll zu vermeiden werden Nachfüllgebinde für Seife, Putzmittel, Desinfektionsmittel etc. verwendet. Der Abfall wird möglichst durchgängig von Wertstoffen getrennt und „wir versuchen,...

  • Bretten
  • 31.07.19
Politik & Wirtschaft

Klima- und Umweltschutz in der Region
Einfach mal was für die Umwelt tun

Die Brettener Woche/Kraichgauer Bote war überwältigt von der Vielfalt der Klimaschutz-Aktivitäten, die von den Unternehmen der Region umgesetzt werden. Mit ihrem Engagement zeigen sie, dass es sich lohnt, sich für Klimaschutz und Energieeffizienz sowie einen sinnvollen Umgang mit Ressourcen stark zu machen. Alle Artikel zu diesem Thema finden Sie auf unserer großen Themenseite zum Klima- und Umweltschutz. In der Routine des Alltags kann beim Einzelnen der Gedanke an Klima- und Umweltschutz...

  • Bretten
  • 31.07.19
MarktplatzAnzeige

Ginsburg Bauwerksanierung GmbH
Heute schon an morgen denken

Umwelt und Klimaschutz ist im Unternehmen Ginsburg Bau-werksanierung GmbH nicht erst heute ein Thema. Umwelt-schonendes und nachhaltiges Arbeiten durch recyclebare Materialien ist im Hause Ginsburg eine ernst genommene Aufgabe, denn letztendlich ist es eine Pflicht, heute schon an morgen zu denken. Kontakt Ginsburg Bauwerksanierung GmbH Freiheitstraße 41, 75045 Walzbachtal Telefon: 07203/9249342 www.ginsburg-bausanierung.de

  • Bretten
  • 31.07.19
Marktplatz

Debatin
Ihr Partner für nachhaltige Verpackungslösungen

Die Anton Debatin GmbH entwickelt und produziert nachhaltige, individualisierbare, innovative und flexible Verpackungslösungen wie Versand- und Sicherheitstaschen, selbstklebendende Dokumententaschen und kundenspezifisch entwickelte Transportverpackungen. Neben mit dem Blauen Engel ausgezeichneten Folientaschen aus Recyclingmaterial, umfasst unser Portfolio ganz neu auch die Papierversandtaschen DEBAPOST™ Second life und DEBAPOST Basic. Im Sommer 2018 haben wir, gemeinsam mit fünf weiteren...

  • Region
  • 31.07.19
Marktplatz
2 Bilder

Der Käseladen in Bretten
Kunden nehmen umweltfreundliches Angebot sehr gut an

„Seit etwa vier Wochen bieten wir unseren Kunden mit Mehrwegfrischhaltedosen aus Reisfasern die Möglichkeit auf Plastik-Einwegverpackungen bei Frischkäsen und Antipasti zu verzichten. Diese Dosen sind Spülmaschinenfest und können immer wieder befüllt werden. In der momentanen Einführungsaktion ist, bei Kauf, die erste Befüllung gratis. Es freut uns sehr, wie gut dieses neue Angebot von den Kunden angenommen worden ist, was auch ein großer Ansporn für uns ist, zusätzliche Lösungen zur Vermeidung...

  • Bretten
  • 31.07.19
Marktplatz

Tretlager Bretten
Umwelt- und Klimaschutz beginnt vor der Haustür

„Großes Potenzial für Umwelt- und Klimaschutz liegt im Fahrradfahren, gerade bei Kurzstrecken mit dem Fahrrad bis fünf Kilometer und bei Pedelecs bis 15 Kilometer Entfernung. Würden wir jeden zweiten kurzen Autoweg künftig per Rad absolvieren, würde das Fahrrad 39 Millionen Autokilometer pro Tag ersetzen. Zusätzlich würden wir den CO2-Emissionsausstoß um drei Prozent reduzieren, was knapp 8.000 Tonnen pro Tag entspricht. Ein weiterer Nebeneffekt wäre eine deutliche Entlastung des...

  • Bretten
  • 31.07.19
Marktplatz
4 Bilder

Backhaus Sallenbusch
„Mit etwas Kreativität lässt sich einiges machen“

Pelzige Wildbienen, grazile Schwebfliegen oder laut streitende Distelfinken – all das lässt sich beim Backhaus Sallenbusch in Weingarten beobachten. Früher wuchs direkt neben dem Gastraum ein mäßig gepflegter Rasen, den Wirtin Diana Küntzle inzwischen ganz bewusst wachsen lässt. Nur zwei, drei Mal pro Saison werden Teilflächen gemäht, sodass stets etwas blüht. „Jetzt haben wir weniger Arbeit und leisten dabei einen kleinen Beitrag zur Artenvielfalt.“ Sie setzt zudem auf 100 Prozent Öko-Strom...

  • Region
  • 31.07.19
Marktplatz
3 Bilder

Haarkultur - Salon & Zweithaarspezialist
Respektvoller Umgang mit allen Lebewesen und der Natur

„Wir arbeiten in unserem Salon Haarkultur...Berührung der Sinne in Karlsruhe-Durlach mit der Firma Aveda zusammen. Deren Gründer, Horst Rechelbacher, hat sich zum Ziel gesetzt, die Natur in jeder Hinsicht zu schützen. Die Herstellung unserer Haar- und Haut Pflegeserie besteht bis zu 99 Prozent aus pflanzlichen Inhaltsstoffen, der Strom wird durch Windkraftenergie gewonnen, die Flaschen können wiederverwertet werden, und der Transport erfolgt auf dem umweltfreundlichsten Weg. Alle Pflanzen...

  • Region
  • 31.07.19
Marktplatz

Jung & Heidt
„Upcyclen“ als wichtiger Beitrag zum Klimaschutz

„Alle sprechen von Nachhaltigkeit und vom Schonen der Ressourcen. Wir, Jung & Heidt, leistem unseren Beitrag indem wir ‚upcyclen‘. Alte vorhandene Pelzmäntel und Jacken werden von uns aufgearbeitet und damit erhalten. In unserer Werkstatt wurde schon immer mit natürlichen, nachwachsenden und langlebigen Materialien gearbeitet, die über Generationen weitergegeben werden. Ob als Innenfutter eingearbeitet in einen praktischen Parka oder als federleichter Wendemantel, kann aus Omas altem Pelz...

  • Bretten
  • 31.07.19
Soziales & Bildung
Andrea Schwarz.
2 Bilder

Klima- und Umweltschutz in der Region
"Nichts tun ist die teuerste Variante"

Region. Die Brettener Woche hat die Landespolitiker Andrea Schwarz (Bündnis90/Die Grünen) und Joachim Kößler (CDU) gefragt, was für sie die wichtigsten Ziele sind, die beim Klimaschutz in den nächsten zehn Jahren erreicht werden müssen. Andrea Schwarz: „Das baden-württembergische Klimaschutzgesetz, das der grüne Umweltminister Franz Untersteller vorgelegt und das noch immer nicht die Zustimmung der CDU gefunden hat, muss nun endlich umgesetzt werden. Nicht nur die letzten heißen Tage...

  • Region
  • 31.07.19
Marktplatz

OPTERRA Wössingen GmbH
Paradies für Bienen und Artgenossen

Oberhalb des Steinbruchs Böhnlich wachsen zwischen den Streuobstbäumen wilde Kräuter und Blumen. Die Blüten der Bäume sowie die Pflanzen in dem sogenannten Trockenrasen sind perfekte Nahrungsquellen für heimische Insekten. Jörg Heimburg, Leiter Umwelt bei Opterra: „Wir freuen uns, dass wir mit unserem stillgelegten Steinbruch und den Gebieten darum einen weiteren wertvollen Beitrag für den Umweltschutz und die Artenvielfalt bei uns in der Region leisten können.“ Bei diesen Themen arbeitet das...

  • Region
  • 31.07.19
Marktplatz

Rewe Legner Bretten
Aktiv für den Klimaschutz

„Bei unserem Obst und Gemüse Sortiment engagieren wir uns seit Jahren für weniger Plastikverpackungen und damit auch -müll. Dabei haben wir schon vieles verbessert, etwa bei der verpackungsfreien Bio-Banane. Um die Umwelt aber noch effektiver zu schonen, verzichten wir bei unserem Rewe Bio-Obst und -Gemüse ab sofort komplett auf Plastikverpackungen und setzen als Alternative für den Transport von losem Obst oder Gemüse, einfach auf unsere Rewe-Mehrweg-Frischenetze. Auch die Nutzung von „grünem“...

  • Bretten
  • 31.07.19
Marktplatz
2 Bilder

Energieagentur Kreis Karlsruhe
Die Zukunft ist zeozweifrei

„Die Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe hat ihren Sitz in Bretten und entwickelt Umsetzungsstrategien zur Energiewende für Kommunen, Gewerbe, Unternehmen und Privathaushalte. Darüber hinaus unterstützt die Energieagentur den Landkreis Karlsruhe bei der Verwirklichung seiner Klimaschutzpolitik mit dem Ziel, den Energiebedarf bis zum Jahr 2050 komplett ohne CO2-Emissionen zu decken, also zeozweifrei. Unser Angebot für Privathaushalte umfasst in erster Linie den Wohnbereich:...

  • Bretten
  • 31.07.19
Marktplatz

Velorep
Fahrräder mit Freude nutzen

„Die Firma " Velorep " wurde, wie der Name schon sagt, mit dem Ziel gegründet, Fahrräder zu reparieren, daher die Wortschöpfung " Velo = Fahrrad " " Rep = Reparatur ". Durch die Reparatur und den Service an den Fahrrädern unserer Kunden, bei denen es sich meist um Vielfahrer handelt, tragen wir dazu bei, dass die Fahrräder mit Freude und dadurch auch öfter genutzt werden. Dadurch wird die Umwelt geschont, da das Auto stehen bleibt oder fast gar nicht mehr genutzt wird. Auch durch den Verkauf...

  • Region
  • 31.07.19
MarktplatzAnzeige

ZG Raiffeisen Energie GmbH
Das klimaneutrale Heizöl ist gefragt

Das neue klimaneutrale Heizöl der ZG Raiffeisen Energie GmbH in Karlsruhe erfreut sich reger Beliebtheit. Seit April können Kunden das Premium-Produkt gegen einen geringen Aufpreis als klimaneutrale Variante beziehen und gleichzeitig Klimaschutzprojekte in Indien und Uganda unterstützen. Das von der ZG Raiffeisen ausgewählte Wasserkraftwerk in Uganda und das Photovoltaik-Kraftwerk in Indien tragen in der jeweiligen Region dazu bei, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Auch die ZG Raiffeisen...

  • Region
  • 31.07.19
MarktplatzAnzeige

REXIM Werkzeug GmbH
Umweltgedanke spiegelt sich im Produkt

"Das Thema Umwelt-/Klimaschutz liegt uns, der Firma REXIM Werkzeug GmbH in Maulbronn, sehr am Herzen. Wir sind ein Handelsunternehmen im Bereich Werkzeuge. Es sind die vielen kleinen Dinge, die das Energiesparen ausmachen: das Wiederverwenden von Umverpackungen, Nutzung von Licht, nur wenn es benötigt wird, sparsames Verwenden von Wasser, Stoßlüften im Winter, Mülltrennung und vieles mehr. All das setzen wir aktiv um. In unserem Produkt, der Accu-Lube Minimalmengenschmierung, spiegelt sich...

  • Region
  • 31.07.19
MarktplatzAnzeige

Klaus Bischoff - Glaserei & Fenstertechnik
Wiederverwertbare Materialien im Fensterbau

"Umwelt und Klimaschutz gehören natürlich auch zu unseren Aufgaben bei der Firma Klaus Bischoff - Glaserei & Fenstertechnik in Oberderdingen. Aus diesem Grunde verwenden wir in unseren Gewerken wie zum Beispiel auch dem Fensterbau, soweit dies möglich ist, recyclebare Materialien. Auch für die Zukunft werden wir diesem wichtigen Thema aufgeschlossen und aufmerksam folgen. "

  • Region
  • 31.07.19
Politik & Wirtschaft

Ökologischer Fußabdruck – was ist das?

Der ökologische Fußabdruck ist eine Maßeinheit, die beschreibt, wie viel Fläche in Hektar (das ist ein Quadrat mit einer Seitenlänge von 100 m) auf der Erde notwendig ist, um den aktuellen Lebensstil der Bevölkerung dauerhaft zu ermöglichen. Er ist somit ein Maßstab für die Nachhaltigkeit des Lebensstils von einzelnen Menschen, Unternehmen, Städten und Ländern. Wenn der ökologische Fußabdruck dauerhaft zu groß für unsere Erde ist, dann wird dies in Zukunft zu enormen Problemen führen. Am besten...

  • Region
  • 31.07.19
MarktplatzAnzeige
IEK-Mitglieder am Hambacher Wald.
2 Bilder

Initiativkreis Energie Kraichgau
100 Prozent erneuerbare Energien – so schnell wie möglich

"100 Prozent erneuerbare Energien – so schnell wie möglich" - das ist das Motto und Ziel des Initiativkreises Energie Kraichgau e.V. (IEK) für alle Bereiche, also Strom, Wärme und Verkehr. Bereits seit 2003 setzt sich der gemeinnützige und überparteiliche Verein hierfür ein und bietet dazu vielfältige Veranstaltungen an, zum Beispiel Vortrags- und Infoabende über erneuerbare Energien, Energieeffizienz und -einsparung, Infostände zum Klimawandel, Podiumsdiskussionen vor Kommunal- und...

  • Region
  • 31.07.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.