Kreisimpfzentrum Heidelsheim

Beiträge zum Thema Kreisimpfzentrum Heidelsheim

Politik & Wirtschaft
Landrat Christoph Schnaudigel (links) übergab dem Kommandeur des ABC-Abwehrbataillons 750 „Baden“, Oberstleutnant Daniel Razat (Mitte), und Oberstleutnant der Reserve Harry Zorn vom Kreisverbindungskommando Karlsruhe Land eine Plakette als Zeichen des Dankes für die wertvolle Unterstützung der Bundeswehr.

Kreisimpfzentren in Heidelsheim und Sulzfeld sind geschlossen
Türen schließen sich nach über 200.000 Impfungen

Region (kn) Am 22. Januar erfolgte der von vielen langersehnte erste Piks, knapp acht Monate haben die beiden Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld - wie auch landesweit alle anderen Zentren - den Impfbetrieb eingestellt. Auf der Pressekonferenz am letzten Betriebstag am 30. September zog Landrat Christoph Schnaudigel eine überwiegend positive Bilanz. „Mit über 200.000 Impfungen haben die Kreisimpfzentren mit ihrem lokalen Angebot vor Ort zusammen mit ihren Mobilen Impfteams...

  • Bretten
  • 01.10.21
Politik & Wirtschaft
In den Kreisimpfzentren in Sulzfeld und Heidelsheim kann man sich ab sofort ohne Termin impfen lassen.

Keine Terminvereinbarung bei Kreisimpfzentren Heidelsheim und Sulzfeld mehr nötig
Ohne Termin zum "Impfen à la carte"

Heidelsheim/Sulzfeld (kn) Für die Erstimpfung an den Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld ist ab sofort keine Terminvereinbarung mehr notwendig. Das hat das Landratsamt Karlsruhe mitgeteilt. Impfwillige könnten während der täglichen Öffnungszeiten von neun bis 18 Uhr einfach vorbeikommen. Ebenso könne der Impfstoff frei ausgewählt werden: verfügbar seien die Impfstoffe von Astrazeneca, Biontech/Pfizer, Johnson & Johnson sowie Moderna. Termin für Zweitimpfung kann vorgezogen...

  • Bretten
  • 12.07.21
Blaulicht
Die Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld setzen die Impfungen mit AstraZeneca ab Freitag, 19. März, 9 Uhr, fort.

Vereinbarte Impftermine können ab Freitagmorgen, 19. März, wieder wahrgenommen werden
Kreisimpfzentren Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld setzen Impfungen mit AstraZeneca fort

Kreis Karlsruhe (kn) Nach der Empfehlung der Europäischen Arzneimittelagentur EMA, den Impfstoff von AstraZeneca weiterhin zu verimpfen, und der Aufhebung des seit Montagnachmittag, 15. März, verhängten Impfstopps durch den Bundesgesundheitsminister werden die Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca an den beiden Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld ab Freitag, 19. März, um 9 Uhr wieder fortgesetzt. Bereits erteilte Absagen sind damit hinfällig. Die zwischen Montag und...

  • Region
  • 19.03.21
Politik & Wirtschaft
Seit vergangener Woche haben die beiden Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld täglich außer Dienstags geöffnet.

Ab 1. März soll Schlagzahl in Kreisimpfzentren erhöht werden
Verdoppelung der Impfungen in KIZ Heidelsheim und Sulzfeld geplant

Heidelsheim/Sulzfeld (kn) Seit vergangener Woche haben die beiden Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld täglich außer Dienstags geöffnet, auch, um die Zweitimpfungen vornehmen zu können. In zwei Stufen sollen die Kapazitäten nun weiter ausgebaut werden. Das hat das Landratsamt (LRA) Karlsruhe mitgeteilt. Ab 1. März werde die Zahl der Impfungen an jedem Standort von etwa 160 auf rund 400 pro Tag mehr als verdoppelt. Termine können ab Dienstag, 23. Februar, 10 Uhr, über das Portal...

  • Bretten
  • 23.02.21
Politik & Wirtschaft

Auftakt für Kommunale Impfzentren Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld am 22. Januar
Die ersten 800 Termine waren nach 60 Minuten vergeben

Bruchsal-Heidelsheim/Sulzfeld (kn) Landesweit gehen am morgigen 22. Januar die Kommunalen Impfzentren (KIZ) an den Start. Für die beiden vom Landkreis Karlsruhe betriebenen KIZ in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld konnten Berechtigte - das sind vor allem Personen über 80 Jahre - am 19. Januar um 8 Uhr erstmals Termine buchen. Für die ersten acht Betriebstage der KIZ bis 9. Februar konnten 800 Termine vereinbart werden. Sie waren innerhalb einer Stunde vergeben, so das Landratsamt Karlsruhe in...

  • Region
  • 21.01.21
Politik & Wirtschaft
Während Nordrhein-Westfalen und Bayern wegen der Engpässe bei den Impfstoff-Herstellern Biontech und Pfizer auf die Bremse treten, hält Baden-Württemberg an seiner Strategie fest.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Lucha hält an Impfstrategie fest

Stuttgart (dpa/lnw) Während Nordrhein-Westfalen und Bayern wegen der Engpässe bei den Impfstoff-Herstellern Biontech und Pfizer auf die Bremse treten, hält Baden-Württemberg an seiner Strategie fest. Trotz Lieferkürzungen könnten alle Impfungen wie geplant und versprochen stattfinden, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne). "Unsere Zusage lautet: Jeder Impftermin, der ausgemacht wurde, kann eingehalten werden. Auch jede Zweitimpfung ist gesichert." Keine falschen Versprechungen machen...

  • Region
  • 20.01.21
Politik & Wirtschaft
Am Freitag, 22. Januar, sollen im ganzen Land die Kommunalen Impfzentren (KIZ) in Betrieb gehen.

Am Anfang drei Öffnungstage pro Woche / Terminvereinbarung ab 19. Januar, 8 Uhr, möglich
Impfzentren in Heidelsheim und Sulzfeld mit eingeschränktem Betrieb

Bruchsal-Heidelsheim/Sulzfeld (kn) Am Freitag, 22. Januar, sollen im ganzen Land die Kommunalen Impfzentren (KIZ) in Betrieb gehen, darunter auch die beiden Einrichtungen im Landkreis Karlsruhe im früheren Praktiker-Baumarkt in Bruchsal-Heidelsheim und in der E.G.O.-Halle in Sulzfeld (wir berichteten unter anderem hier und hier). Anfangs sollen die beiden Einrichtung allerdings nur an drei Tagen geöffnet sein: freitags ab 13 Uhr und sonntags sowie mittwochs jeweils ab 9 Uhr. Das hat das...

  • Bretten
  • 18.01.21
Soziales & Bildung
Ehrenamtliche Hilfe bei der Anmeldung für Corona-Impfungen gibt es nun in Gondelsheim.

Gondelsheim
Ehrenamtliche Hilfe bei der Anmeldung für impfwillige Seniorinnen und Senioren

Gondelsheim (kn) Ehrenamtliche Hilfe bei der Anmeldung für Corona-Impfungen gibt es nun in Gondelsheim, teilt die Gemeinde mit. Der Gondelsheimer Senior Erwin Grab ist auf Bürgermeister Markus Rupp zugegangen und hat ihm angeboten, älteren Menschen beim Anmeldevorgang zum Impfen behilflich zu sein. Für Rupp ist unstrittig, dass die Anmeldemodalitäten für die Corona-Impfungen nicht unbedingt auf die Bedürfnisse derer abgestimmt sind, die in der Stufe 1 der Priorisierung sind, nämlich die...

  • Region
  • 15.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.