Pandemie

Beiträge zum Thema Pandemie

SeniorenAnzeige
Normalerweise kommt der Pflegegutachter ins Haus, Wegen Corona erfolgt die Begutachtung zurzeit meist telefonisch – oder nach strengen Hygienevorschriften. Foto: djd/compass private pflegeberatung/mattphoto
3 Bilder

Bei der Pflegebegutachtung sind Betroffene oft unsicher – Beratung kann helfen
Hilfsbedürfnis auf dem Prüfstand

(djd). Wer nicht mehr für sich selbst sorgen kann, hat Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Doch zuvor muss erst das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit festgestellt werden. Das geschieht bei der Pflegebegutachtung. Normalerweise kommt dafür ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) oder, bei Privatversicherten, der Firma Mediproof ins Haus. Doch aufgrund der Corona-Pandemie werden Termine zurzeit oft auch telefonisch durchgeführt. Die Gutachter bewerten die...

  • Bretten
  • 16.08.21
Recht & FinanzenAnzeige
txn. Juristischer Rat ohne hohe Anwaltskosten? In der Corona-Pandemie stieg der Bedarf an rechtlicher Unterstützung deutlich an. Viele Privatpersonen nutzten die kostenfreie Hotline ihrer Rechtsschutzversicherung, um sich beraten zu lassen. Foto:sergign/123rf/Itzehoer Versicherungen

Privater Rechtsschutz wird immer wichtiger
Aus Krisen lernen

txn. Manchmal ändert sich das Leben von einem Moment auf den anderen. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie schnell das gehen kann. Dann kommt es zu Unsicherheiten im Alltag und am Arbeitsplatz. Ob Kurzarbeitergeld, Kündigungsschutz in Krisenzeiten oder Home-Office: Für den Einzelnen sind das oft existenzbedrohende Themen und es gibt viele Fragen mit juristischer Relevanz. Wer dann eine gute private Rechtsschutzversicherung hat, kann sich ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand beraten lassen....

  • Bretten
  • 10.08.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Foto: Alexander Raths/stock.adobe.com/akz-o

Wichtig für Immungeschwächte
Impfungen schützen!

(akz-o) Das Coronavirus hat das Thema Impfen stark in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Zum Glück, denn ein flächendeckender Impfschutz ist besonders für Menschen mit einer Immunschwäche wichtig. Auch abseits des Coronavirus gibt es gute Gründe, Ihren Impfstatus zu überprüfen. So empfehlen die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut sowie das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), auch während der Pandemie fällige beziehungsweise notwendige Impfungen gegen weitere...

  • Bretten
  • 19.07.21
SeniorenAnzeige
Foto: contrastwerkstatt/stock.adobe.com/akz-o

Bei Warnzeichen nicht abwarten
Heller Hautkrebs

(akz-o) In Pandemiezeiten im Wartezimmer sitzen? Vielen Menschen ist das zurzeit zu riskant. Sie gehen mit kleineren Beschwerden häufig nicht gleich zum Arzt. Doch das kann sich im Nachhinein als Fehler erweisen. Denn bestimmte Krankheiten lassen sich an harmlos erscheinenden Vorzeichen erkennen und in diesem Stadium auch gut behandeln. Ein Beispiel sind aktinische Keratosen, eine Vorstufe von Hellem Hautkrebs. Scheinbar harmlos, fallen sie zunächst kaum auf: raue oder krustige Hautstellen, die...

  • Bretten
  • 18.05.21
SeniorenAnzeige
Gymnastik und Entspannungsübungen in den eigenen vier Wänden steigern das körperliche und seelische Wohlbefinden. Foto: djd/Hermes Arzneimittel/Robert Kneschke - stock.adobe.com
3 Bilder

Gerade Senioren sollten trotz Pandemie körperlich aktiv bleiben
Nicht durch Corona ausbremsen lassen

(djd). Wir altern fitter: In den letzten Jahren fand der Seniorensport immer mehr rüstige Anhänger. Doch durch die Corona-Einschränkungen geht der Trend zurück. Tanzclubs, Kegel- und Gymnastikvereine sowie Schwimmbäder waren monatelang geschlossen. Zudem hüten viele Ältere aus Angst vor den Folgen der Viruserkrankung das Haus und werden zunehmend passiver. So ergab eine österreichische Studie zu den Auswirkungen von Corona, dass sich mehr als die Hälfte der Über-60-Jährigen in der Krise weniger...

  • Bretten
  • 18.05.21
SeniorenAnzeige
Nicht nur während der Corona-Pandemie laufen viele Senioren Gefahr, im Social Distancing zu vereinsamen. Das Smartphone kann ein geeignetes Mittel sein, um die Distanz zu Familie und Freunden zu überwinden. Foto: djd/emporia Telecom/Cryptographer/shutterstock
2 Bilder

Digitale Begleiter überwinden nicht nur während der Pandemie Social Distancing
Gegen die Einsamkeit im Alter

(djd). Einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zufolge leben in Deutschland rund 39 Prozent der über 65-Jährigen in einem Einpersonenhaushalt. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Alleinstehenden an. Viele dieser Menschen haben keine in der Nähe lebenden Kinder, zahlreiche Senioren verfügen auch über keinen Internetanschluss. Die soziale Interaktion findet hauptsächlich persönlich und außerhalb der eigenen Wohnung statt. Hobbys, Reisen und eine aktive...

  • Bretten
  • 18.05.21
Freizeit & Kultur
2 Bilder

Kunst im öffentlichen Straßenraum
Ein Hingucker für Diedelsheim

Was tun die Vereine in Zeiten der Pandemie? Gemeinsamkeiten sind noch nicht möglich. Das Telefon oder die Whatsapp kann Nähe nicht ersetzen. So sind die Mitglieder in wohlbehüteten Schneckenhäusern und trauern z. B. den Ausflügen oder anderen Geselligkeiten nach. Also wird Ordnung im Vereinsarchiv gemacht, da ist man bekanntlich selten auf dem Laufenden, oder längst fällige Renovierungsarbeiten am Vereinseigentum wurden und werden erledigt. Aber jedes Vereinsmitglied ist in den Startlöchern, um...

  • Bretten
  • 09.05.21
Politik & Wirtschaft

Kretschmann für mehr Einheitlichkeit bei Pandemie-Bekämpfung
Zögern nicht nachvollziehbar

Stuttgart (dpa/lsw) Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die Wende bei der Corona-Strategie von Bund und Ländern begrüßt. Kretschmann sagte am Freitag in Stuttgart: «Wir haben schon mehrfach signalisiert, dass wir einen Rahmen, der länderübergreifend bei bestimmten Punkten für mehr Einheitlichkeit, Nachvollziehbarkeit und Rechtssicherheit sorgt, für sinnvoll und notwendig erachten.» Man finde es deshalb absolut richtig, die Regeln der Notbremse ab einer...

  • Bretten
  • 09.04.21
Recht & FinanzenAnzeige
Foto: zigres/stock.adobe.com/Gothaer AG/akz-o
2 Bilder

Corona im Urlaub
Wann zahlt die Versicherung?

(akz-o) Die Zahl der Corona-Infektionen ist hoch. Viele gefragte Urlaubsregionen zählen wieder zu den Risikogebieten. Was passiert, wenn man im Ausland an COVID-19 erkrankt? Eine Behandlung wird notwendig, im akuten Fall kann sogar ein Aufenthalt in einer Intensivstation erforderlich sein oder gar ein Rücktransport angeordnet werden. Schnell kommen hohe Kosten auf den Urlauber zu. Es kommt auf den Tarif an Generell gilt: Die Auslandsreisekrankenversicherung zahlt wie bei anderen Krankheiten,...

  • Bretten
  • 07.04.21
Recht & FinanzenAnzeige
txn. Trotz Kurzarbeit ändert sich der Urlaubsanspruch nicht, solange die Anzahl der Arbeitstage gleichbleibt. txn-Foto: archnoi1/123rf/randstad

Anspruch auf Erholungsurlaub bis Ende 2021 gültig
Urlaub und Kurzarbeit – geht das?

txn. Die Zahl der Reiseziele ist angesichts der Corona-Pandemie überschaubar. Die Urlaubsfreude sollte sich dadurch jedoch niemand trüben lassen. Das gilt auch für die vielen Angestellten und Arbeiter, die sich weiterhin in Kurzarbeit befinden. Bis 31. Dezember 2021 haben sie ebenfalls Anspruch auf den wohl verdienten Erholungsurlaub. Das war nicht immer so. Da mit dem Kurzarbeitergeld der Abbau von Arbeitsplätzen verhindert werden soll, verlangte die Bundesagentur für Arbeit bisher, dass...

  • Bretten
  • 26.01.21
Recht & FinanzenAnzeige
Einkommenseinbußen aufgrund von Kurzarbeit oder ein drohender Jobverlust belasten viele Familien. Foto: djd/Deutscher Sparkassenverlag
3 Bilder

Die Krise auf dem Konto rechtzeitig erkennen
Haushaltsbuch für mehr finanziellen Durchblick

(djd). Die Corona-Pandemie hat neben den gesundheitlichen Gefahren auch finanzielle Folgen für zahlreiche Menschen. Einkommenseinbußen aufgrund von Kurzarbeit, die teils seit Monaten andauert, sowie die Sorge um einen Jobverlust führen dazu, dass viele bewusster auf die eigenen Finanzen schauen. Etliche Menschen legen mehr auf die hohe Kante als in normalen Zeiten. Die Sparquote liegt doppelt so hoch wie sonst und erreicht im Schnitt ein Fünftel des verfügbaren Einkommens, zeigt das aktuelle...

  • Bretten
  • 26.01.21
Politik & Wirtschaft

In Esslingen müssen Masken auf öffentlichen Plätzen getragen werden
Pandemielage bleibt weiter angespannt

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Pandemielage in Baden-Württemberg bleibt weiter angespannt. Die Zahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen stieg am Donnerstag im Vergleich zum Vortag um 584, wie die Gesundheitsbehörden am Abend mitteilten. Insgesamt haben sich nun 52 806 Menschen nachweislich mit dem Erreger Sars-CoV-2 angesteckt. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus blieb konstant bei 1898. Maskenpflicht in Fußgängerzone und auf Wochenmärkten Die größten Sorgen bereit den...

  • Region
  • 09.10.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Geistige und körperliche Fitness sollten auch in Pandemiezeiten nicht zu kurz kommen. Foto: djd/Hennig Arzneimittel/Jovan Mandic/123RF
4 Bilder

Viele Menschen waren dieses Jahr gestresster und haben sich weniger bewegt
Wie Corona unserer Fitness schadet

(djd). Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt und damit bei vielen gesundheitlichen Tribut gefordert. So hatten laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag von Trivital vor allem bei den 30- bis 39-Jährigen mehr als ein Drittel (39 Prozent) Schwierigkeiten, in Zeiten von Homeoffice und fehlender Kinderbetreuung Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Auch die körperliche Aktivität hat gelitten: Fast die Hälfte der Deutschen gab an, sich weniger bewegt zu haben....

  • Bretten
  • 29.09.20
Soziales & Bildung
4 Bilder

Katastrophenvorsorge
Auf vieles gefasst sein.

Notfallvorsorge: Ein DauerthemaEs passieren Dinge, an welche man nicht gedacht hat. Oder bist Du liebe Leserin, lieber Leser davon ausgegangen, dass im Supermarkt Clopapier zugeteilt werden musste, weil die Leute horteten? Notfallvorsorge, auch durch Vorratshaltung mit Verstand, ist jetzt in der Pandemiezeit als Thema wieder aus der Versenkung aufgetaucht.  TierluftschutzkastenDamit wir wenigstens ein  wenig vorbereitet sind, wenn im Auto unterwegs was passiert, hat der Staat Verbandskästen und...

  • 29.07.20
Politik & Wirtschaft

Anfeindungen gegen Corona-Patienten auf Social Media
Coronavirus: Land schaltet im Krisenmodus einen Gang höher

Stuttgart (dpa/lsw)   Während sich das neuartige Coronavirus auch in Baden-Württemberg ausbreitet, bauen die Behörden die Sicherheitsvorkehrungen deutlich aus und bereiten sich auf weitere Krankenfälle vor. Das Kultusministerium hat angeordnet, dass Lehrer, Schüler, Kita-Kinder und Erzieher vorerst zu Hause bleiben sollen, wenn sie in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet gewesen sind. Dies gelte unabhängig von eigenen Krankheitssymptomen, teilte das Kultusministerium am Freitag in...

  • Region
  • 29.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.