Jugend musiziert

„Musik ist Trumpf“ hieß es am vergangenen Wochenende beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“. Auch der 55. Wettbewerb „Jugend musiziert“ stand wieder unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Für den Landkreis Karlsruhe wurde er in den Musikschulen Waghäusel-Hambrücken und Bad Schönborn ausgetragen. Von der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. Bretten (JMS Bretten) nahmen 43 Kinder und Jugendliche teil. Sie traten in unterschiedlichen Wertungskategorien an, als Solisten mit Blasinstrumenten (Holz oder Blech), in der Besetzung als Kammermusikduo für Streicher und Klavier, als Klavierbegleiter, als Klavierduo und als Schlagzeugensemble. Die Ergebnisse der JMS Bretten und ihrer Außenstellen dürfen sich durchaus sehen lassen. Zu ihrer eigenen und zur Freude ihrer Eltern, Lehrer, Freunde und der gesamten Jugendmusikschule errangen die Schülerinnen und Schüler der JMS sage und schreibe 40-mal einen 1. Preis. 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer überzeugten die fachkundigen Juroren derart, dass sie in ihrer jeweiligen Altersgruppe eine Weiterempfehlung zum Landeswettbewerb erhielten. Dieser findet in diesem Jahr vom 14. bis 18. März in Bietigheim-Bissingen und Meckenbeuren (Wertung Schlagzeug) statt. 3 Kinder der JMS dürfen sich über einen hervorragenden 2. Preis freuen. Somit durften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der JMS Bretten am Abend ihres Wertungstages preisgekrönt und sicherlich frohgelaunt den Heimweg antreten. Am Sonntag, den 11. März 2018 lädt die Jugendmusikschule Bretten zu ihrem Preisträgerkonzert in den Konzertsaal der Schule nach Bretten. Beginn ist um 11.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.