Anzeige

Stromfresser lauern überall

Brauchen oft mehr Strom als erwartet: Geräte der Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Radio und Co. benötigen bis zu einem Viertel des Stroms in einem Haushalt. Foto: innogy/txn
  • Brauchen oft mehr Strom als erwartet: Geräte der Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Radio und Co. benötigen bis zu einem Viertel des Stroms in einem Haushalt. Foto: innogy/txn
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

txn. Auf den ersten Blick sind die größten Stromverbraucher im Haus klar: Kühlschrank und Gefrierschrank haben durch ihren durchgehenden Betrieb eine dauerhafte Grundlast und auch der Trockner setzt viel Strom ein, sobald er läuft. Weit weniger bekannt ist, dass die Unterhaltungselektronik wie Fernseher, DVD-Player, Videorekorder und Musikanlage bis zu einem Viertel des Stromverbrauchs eines Haushalts ausmachen können. Auch in diesem Bereich sollte also auf möglichst effiziente Geräte geachtet werden. Wichtig ist dabei das komplette Abschalten. Denn stehen die Geräte nur auf Stand-by, verbrauchen sie durchgehend Strom. Ein Beispiel: In einem durchschnittlichen Haushalt kann der Stand-by-Betrieb von Drucker, Router und Computer bis zu zwölf Prozent des Stromverbrauchs des Arbeitszimmers ausmachen. Weitere Informationen unter www.innogy.com/energieberatung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.