Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news
Anzeige

Stromfresser lauern überall

Brauchen oft mehr Strom als erwartet: Geräte der Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Radio und Co. benötigen bis zu einem Viertel des Stroms in einem Haushalt. Foto: innogy/txn
  • Brauchen oft mehr Strom als erwartet: Geräte der Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Radio und Co. benötigen bis zu einem Viertel des Stroms in einem Haushalt. Foto: innogy/txn
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber
Jetzt Leserreporter werden

txn. Auf den ersten Blick sind die größten Stromverbraucher im Haus klar: Kühlschrank und Gefrierschrank haben durch ihren durchgehenden Betrieb eine dauerhafte Grundlast und auch der Trockner setzt viel Strom ein, sobald er läuft. Weit weniger bekannt ist, dass die Unterhaltungselektronik wie Fernseher, DVD-Player, Videorekorder und Musikanlage bis zu einem Viertel des Stromverbrauchs eines Haushalts ausmachen können. Auch in diesem Bereich sollte also auf möglichst effiziente Geräte geachtet werden. Wichtig ist dabei das komplette Abschalten. Denn stehen die Geräte nur auf Stand-by, verbrauchen sie durchgehend Strom. Ein Beispiel: In einem durchschnittlichen Haushalt kann der Stand-by-Betrieb von Drucker, Router und Computer bis zu zwölf Prozent des Stromverbrauchs des Arbeitszimmers ausmachen. Weitere Informationen unter www.innogy.com/energieberatung.

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Garten im Sommer

Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Ratgeber rund um Ihren Garten.

Hofläden der Region

Themenseite mit Vorstellungen der Hofläden in der Region.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.