Bretten/Oberderdingen: Betrunkener Fahrer nach Unfallflucht gestellt

Nach einer in Oberderdingen begangenen Unfallflucht in der Straße Hemrich konnten Beamte des Polizeireviers Bretten den mutmaßlichen Unfall-Fahrer auf der Bundesstraße 293 bei Bretten stellen.
  • Nach einer in Oberderdingen begangenen Unfallflucht in der Straße Hemrich konnten Beamte des Polizeireviers Bretten den mutmaßlichen Unfall-Fahrer auf der Bundesstraße 293 bei Bretten stellen.
  • Foto: Pixabay, TechLine
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Nach einer in Oberderdingen begangenen Unfallflucht in der Straße Hemrich konnten Beamte des Polizeireviers Bretten den mutmaßlichen Unfall-Fahrer auf der Bundesstraße 293 bei Bretten stellen. Er stand unter Alkoholeinfluß.

Bretten/Oberderdingen (kn) Nach einer in Oberderdingen begangenen Unfallflucht am Montag, 3. Dezember, in der Straße Hemrich konnten Beamte des Polizeireviers Bretten den mutmaßlichen Unfall-Fahrer auf der B 293 bei Bretten stellen. Der zunächst unbekannte Unfallverursacher hatte gegen 19.50 Uhr in Oberderdingen einen geparkten Audi gestreift. Anschließend entfernte sich der Fahrer des Klein-Lkw unerlaubt vom Unfallort.

34-Jähriger hatte 1,86 Promille

Gegen 1.25 Uhr stellte dann eine Streifenbesatzung den verdächtigen Kleinlaster mit entsprechenden Unfallspuren in Bretten-Dürrenbüchig. Ein Alkoholtest bei dem 34-jährigen Fahrer ergab nach  Angaben der Polizei 1,86 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein in Verwahrung genommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen