Vater von niedergestochener Libyerin verweist auf Scharia

Der Vater einer in Laupheim niedergestochenen und lebensgefährlich verletzten 17-Jährigen aus Libyen hat auf die Scharia verwiesen.
  • Der Vater einer in Laupheim niedergestochenen und lebensgefährlich verletzten 17-Jährigen aus Libyen hat auf die Scharia verwiesen.
  • Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Der Vater einer in Laupheim niedergestochenen und lebensgefährlich verletzten 17-Jährigen aus Libyen hat auf die Scharia verwiesen.

Stuttgart (dpa/lsw) Der Vater einer in Laupheim niedergestochenen und lebensgefährlich verletzten 17-Jährigen aus Libyen hat auf die Scharia verwiesen. "Wenn eine verheiratete Frau eine Beziehung führt und der islamische Richter sie zum Tode verurteilt, dann darf ich nicht Nein sagen", sagte er Reportern von Spiegel TV. Zugleich will der Vater die Ermordung seiner Tochter durch ihren 20-jährigen Bruder und ihren 34-jährigen syrischen Ehemann verhindert haben, indem er sich schützend vor sie stellte.

In Wohnung der Eltern durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Nach dem am Sonntag ausgestrahlten Beitrag von Spiegel TV bestätigte die Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Anfrage, dass gegen die Eltern der jungen Libyerin wegen des Verdachts auf unterlassene Hilfeleistung ermittelt wird. Die 17-Jährige war am Abend des 27. Februar in ihrem Zimmer in der elterlichen Wohnung durch Stiche in den Oberkörper schwer verletzt worden. Für eine aktive Beihilfe der Eltern gebe es bislang keine Anhaltspunkte, sagte Staatsanwalt Jan Holzner am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Eine Erweiterung der Ermittlungen um den Verdacht der Beihilfe schloss er aber nicht aus.

Ehemann und Bruder wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft

Der Ehemann und der Bruder der jungen Frau sitzen wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Die Libyerin habe wohl versucht, sich wegen eines anderen von ihrem 17 Jahre älteren Mann zu trennen, hieß es bei der Polizei zum mutmaßlichen Tatmotiv. Verheiratet ist sie mit dem Syrer nach islamischem Recht, nicht aber nach deutschem.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen